Dienstag, 18. September 2012

Vorstellung

Hallo ihr Lieben,

mir ist aufgefallen, dass ich euch noch gar nicht vorgestellt habe, wer sich das Zimmer mit mir teilt - das kann natürlich nicht so bleiben.

Mit mir leben insgesamt sieben Farbratten aus zwei Familien. Momentan sind die Rudel noch getrennt (ein 4er Rudel und ein 3er Rudel), die Integration der Monsterchen zueinander steht noch an, verspricht aber, schwer zu werden.
Alle meine Tiere sind Notfellchen. Im 4er-Rudel (das "Große") sind Acceria und ihre drei Töchter Kisu, Shaina und Ophelia. Acceria stammt aus einem Animal Hording Fall und ist daher psychisch nicht ganz auf der Höhe - sie vertraut weder Mensch noch anderen Tieren (ihre Töchter wohl ausgenommen) und springt fauchend ans Gitter, wenn man an den Käfig geht. Mehr als einmal hat sie mich böse gebissen - einen Biss musste man mit zwei Stichen nähen, ich warne also nochmals vor: Ratten können böse Verletzungen verursachen ;) Böse bin ich ihr natürlich nicht. Es ist nicht ihre Schuld.
Nachdem Acceria aus dieser... "Wohnung" (50m² auf denen über 350 Ratten, 40 Kaninchen und 7 Katzen lebten...) geholt wurde, stellte sich recht schnell heraus, dass sie trächtig war. Also ab auf die Pflegestelle und dort bekam sie den Wurf. Die Kleinen wurden am 31.08.2011 geboren. Sie stammen aus der näheren Umgebung von Köln - wir (Ina und ich) haben sie damals nach dem Versailles-Konzert mit nach Hause genommen.

Aber gut, ihr wollt sicherlich auch Bilder sehen ;) Sollt ihr haben:

Acceria am Tag des Einzugs
 Acceria (Lat. "Die Willkommene") wurde schätzungsweise im Juni 2011 geboren - deswegen feiern wir unseren Geburtstag zusammen am 1.6. 
Sie ist eine black berkshire und wie oben schon erwähnt eine kleine Zicke ;) 


Shaina beim Auslauf
 Shaina (hebr. wunderschön) wurde wie ihre Geschwister am 31.8.2011 geboren. 
Die Hübsche ist eine black Hooded variegated/mismarked. 
Shaina ist unheimlich scheu und möchte ungern hochgebhoben oder festgehalten werden. Zeigt sich auch auf dem Bild recht gut ;)


Kisu beim Auslauf - freiweillig in der Transportbox
  Kisu (jap. Kuss) ist meine einzige Agouti-Ratte derzeit. Zeichnung ist Hooded, wie unschwer zu erkennen ist. 
Sie ist recht aufgeschlossen, lässt sich hochnehmen und streicheln, allerdings nicht lang, dann will sie weg. Bei allen vieren merkt man einfach, dass sie - obwohl die "Kleinen" das nicht miterlebt haben - durch Accerias Vergangenheit geprägt sind.

Ophelia beim Futtern ;)

Ophelia - der Name ist ja sicherlich vielen ein Begriff ;) Der Name bedeutet so viel wie "Hilfe" oder "Beistand". 
Ophelia ist eine Black Hooded wie sie im Buche steht ;) Charakterlich befindet sie sich irgendwo zwischen Shaina und Kisu. Sie ist schüchtern, kommt aber schon mal zur Hand hin und schnüffelt - auch wenn da nichts essbares ist ;) 


Das "kleine" Rudel kam unter anderen Umständen zu mir - und war mal zahlenmäßig deutlich größer. Eine Bekannte von mir kam über Umwege zu einer potentiell trächtigen Ratte aus einer Futtertierzucht. Sie selbst hielt nur Böcke und konnte deshalb die Maus nur zur Vermittlung behalten - blöderweise stellte sich heraus, dass sie Maus wohl wirklich trächtig war und kurz darauf gab es Babies. Die Böckchen konnte die Dame selbst behalten - Mama Winzig und ihre weiblichen Welpen aber zogen bei mir ein. Mama Winzig - das was sicher - würde bei mir ihren letzten Platz finden und darf bis an ihr Lebensende hier bleiben - aber allein? Nein, das muss nicht sein, also durften zwei ihrer Welpen bleiben: Chiara und Sarabi. Die anderen weiblichen Welpen zogen zu Steffi und Uli, zwei Freunden von mir. 
Erst danach bekamen auch Chiara und Sarabi - die zugegeben von Anfang an einen besonderen Platz bei mir hatten <3 - ihre Namen. 
Auch hier gibt es Bilder und ein wenig was zum Charakter: 


Sarabi mit 5 Wochen am 3. Tag nach dem Einzug
 Die gute Sarabi <3 Geboren wurden sie und ihre Geschwister am 24.10.2011. Typisch für Huskys: Sie bleichen mit jedem Fellwechsel etwas mehr aus. Auf dem linken Bild ist Sarabi ungefähr 5 Wochen alt, auf dem unteren immerhin schon 10.
Sarabi ist wie ihre Schwester und Mutter eine unheimlich aufgeweckte, neugierige Ratte. Die drei sind absolute Traumnasen und wunderbar unkompliziert - das einzig "komplizierte" ist, sie wieder in den Käfig zu bekommen, wenn man das Törchen "nur kurz" zum Füttern öffnet :D
Sarabi ist von den dreien noch am Ruhigsten.
Den Namen hat sie übrigens von Simbas Mutter aus Disneys "der König der Löwen". Sarabi ist afrikanisch und bedeutet "die Illusion".

Sarabi mit 10 Wochen auf dem Arm meiner Mama - mit Vitapaste
Mama Winzig als noch alle Welpen hier lebten - und sie sich flüchtete, um auszuruhen











Meine Vitapaste! Meins, meins, meins!



Auf diesen drei Bildern hier seht ihr "Madame Winzig". Den Namen bekam sie von der Vorbesitzerin, da sie im Vergleich zu den Böckchen so "winzig" erschien - sie war auch noch sehr jung, als sie die Welpen warf. Mittlerweile wird sie eigentlich nur noch "Mama" gerufen, was zu einigen Missverständnissen im Haushalt führt ;)
Mama Winzig ist der Mittelweg zwischen Chiara und Sarabi - sie ist sehr sehr aufgeweckt, aber nicht so aufdringlich wie Chiara.
Leider ist Mama Winzig chronisch krank, so dass sie besonderer Pflege und Fürsorge bedarf.
Und auch Mama Winzig auf dem Arm meiner Mama















Typisch Chiara ;) Auf Mamas Arm
Auch typisch für Chiara :D
Das hier ist Chiara (benannt nach Simbas Tochter - ihr merkt schon, ich bin König-der-Löwen-Fan ;) ) - ihr Name bedeutet "Die Lichtgestalt" oder auch "die Strahlende". Chiara ist... anstrengend *lach* Sie ist eine absolut Traumratte, zahm, lieb, verspielt und aktiv - allerdings ist die Maus SO aktiv, dass man sie gar nicht genug beschäftigen kann. Chiara ist eine unheimlich intelligente Ratte, die sich auch hervorragend für Agility eignet. Bzw. eignen würde denn ich glaube, es macht ihr einfach keinen Spaß. Also wird sie natürlich zu nichts gezwungen.
Charakterlich kommt die der Chiara aus König der Löwen 2 SEHR nahe *grins* Nomen est omen, oder wie war das?

Geplant ist, ab dem 1.10. die Integration erneut zu starten, in der Hoffnung, dass es Mama Winzig bis dahin wieder ganz gut geht und die sieben sich endgültig an die Gerüche des anderen Rudels gewöhnt haben. 

Das wars auch schon, jetzt kennt ihr die kleinen Biester. 
Zum Abschluss lasse ich euch noch vier Bildchen da und verabschiede mich - der Käfigputz steht an ;) 

Gruppenkuscheln <3

"Gibts was?" - die arme Shaina da unten :D

Tägliche Mindest-Frischfutter-Ration

Acceria is müde - und kuschelt links mit Shaina, rechts mit Ophelia

Ich wünsche euch noch einen schönen Tag <3

Kommentare:

  1. Omg so viele süße Nasen! Ich liebe Ratties einfach total! <3 Chiara hat ja eine total tolle Fellzeichnung!
    Ich glaube vom Charakter her, ist Luma fast genauso wie deine Chiara. Ich hoffe die Integration gelingt dir, ich werde versuchen Luma (die kleine) und Carli (die variegated) am Wochenende nochmal mit Vanilla (siam/rotauge ;D) zusammenzusetzen, Vanilla halte ich zur Zeit leider tagsüber einzelnd in einem separaten Käfig da sie die "Unruhe"-Stifterin ist und auch gegenüber ihrer alten Freundin carli ein wenig grob wurde... ..Drücken wir uns gegenseitig die Däumchen!

    AntwortenLöschen
  2. Däumchen drücken klingt super ^^" Bei mir scheitert es leider an Acceria und Shaina, das sind Giftspritzen vor dem Herrn :D

    AntwortenLöschen