Mittwoch, 20. Februar 2013

[Buch-Rezension] Im Schatten des Mondlichts - Das Erwachen

Im Schatten des Mondlichts - Das Erwachen
J.J. Bidell
Kindle Edition
~238 Normseiten
Sprache: Deutsch
ASIN: B004XR5268

Buchbeschreibung:
Naomi Roberts hat endlich ein Stipendium für ein Auslandssemester in Maine erhalten. Als Naomis Großmutter plötzlich behauptet, Naomi würde sich bald in einen Panther verwandeln, wie ihre Urgroßmutter Romina, glaubt Naomi an einen letzten und verzweifelten Versuch, sie von der Abreise in die USA abzuhalten.
In Maine angekommen, genießt Naomi ihr Studentenleben mit neuen Freunden und ihrer ersten Liebe Roman. Selbst, als sie sich von einer mysteriösen Lichtung im Wald magisch angezogen fühlt, sich beobachtet vorkommt und zu Schlafwandeln beginnt, erinnert sie sich nicht an die Prophezeiung der Großmutter. Bis sie sich zum ersten Mal verwandelt. Und - Naomi ist nicht allein, was nicht nur sie selbst in Lebensgefahr bringt, sondern auch Roman.

 Meinung: Nun, endlich mal ein Gestaltwandlerbuch, das NICHTS mit Wölfen zu tun hat... Ich hab nämlich ehrlich gesagt genug von Werwolf-Büchern und Vampire sind für mich einfach keine Gestaltwandler (sofern sie sich nicht ganz klassich in Fledermäuse verwandeln können...). Nun aber zum Thema.

Die Buchbeschreibung trifft es sehr gut. Das Buch hier ist der Auftakt zur Triologie und das erste Buch ist... nunja, ein erstes Buch eben. Wirklich viel Spannung kommt noch nicht auf. Trotzdem liest es sich unheimlich gut, flüssig und entspannt.

Die Charaktere haben alle eine angenehme Tiefe, wobei ich persönlich von Naomi mitunter etwas genervt bin und natürlich mein Lieblingscharakter sich mal wieder als der böse entpuppt. Das war ja so klar.

Teil eins ist also durchaus lesenswert und ich denke, ich werde mir noch die anderen zwei Teile zulegen.
Wegen der etwas fehlenden Spannung aber doch "nur" 3 Sternchen:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen