Montag, 22. April 2013

[Buch-Rezension] Der Nachtwandler

Der Nachtwandler
Sebastian Fitzek
Taschenbuch: 320 Seiten
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3426503743
ISBN-13: 978-3426503744

Buchrücken: 
In seiner Jugend litt Leon Nader an Schlafstörungen. Als Schlafwandler wurde er während seiner nächtlichen Ausflüge sogar gewalttätig und deswegen psychiatrisch behandelt. Eigentlich glaubte er geheilt zu sein - doch eines Tages, Jahre später, verschwindet Leons Frau unter unerklärlichen Umständen aus der gemeinsamen Wohnung. Ist seine Krankheit etwa wieder ausgebrochen? Um zu erfahren, wie er sich im Schlaf verhält, befestigt Leon eine bewegungsaktive Kamera an seiner Stirn – und als er am nächsten Morgen das Video ansieht, macht er eine Entdeckung, die die Grenzen seiner Vorstellungskraft sprengt: Sein nächtliches Ich steigt durch eine ihm völlig unbekannte Tür hinab in die Dunkelheit …

 Meinung:
Sebastian Fitzek - meine erste, große Psychothriller-Liebe <3. So auch hier, bei seinem neusten Werk.

Als ich am Samstag im Laden dieses Buch liegen sah, musste ich keine Sekunde überlegen - Hand ausgestreckt und Buch mitgenommen.

Für die Ungeduldigen unter euch: Es hat sich gelohnt!

Jedes Mal wieder liebe ich, wie intensiv man mit den Charakteren mitleben und - fühlen kann. Wie man mitgerissen wird von den Emotionen, wie greifbar die Verzweiflung und Verwirrung der Charaktere wird. 
Leon ist ein sehr sympathischer Hauptcharakter und das macht es umso einfacher, sich gut in ihn und damit in das Buch hineinversetzen zu können.

Wie immer reißt die Geschichte mich mit, innerhalb von zwei Tagen (nicht mal...) hatte ich das Buch komplett ausgelesen und selbst wenn ich es hätte weglegen wollen - ich konnte nicht!

So muss ein Buch sein! Spannend bis zur letzten Seite, mit einem wundervoll passenden Ende.

Lieber Sebastian - wenn ich auch bezweifle, dass du das hier jemals liest - : Vielen Dank für dieses tolle Werk! Wie immer eine Meisterleistung :)



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen