Freitag, 5. April 2013

[Buch-Rezension] Mitternachtspalast

   Mitternachtspalast
Carlos Ruiz Zafon
Gebundene Ausgabe 400 Seiten
Sprache: Deutsch
Originaltitel: El palacio de la medianoche
ISBN-10: 3841440029
ISBN-13: 978-3841440020

Buchrücken:
Kalkutta 1932: Ben und seine Freunde von der geheimen Chowbar Society sind gerade sechzehn geworden. Es ist Zeit, das Waisenhaus zu verlassen, in dem sie aufgewachsen sind. Bei der Abschiedsfeier taucht plötzlich eine alte Frau mit einem jungen Mädchen auf, das Ben sofort fasziniert. Wer ist sie? Als die beiden dahinterkommen, was sie tatsächlich miteinander verbindet, befinden sie sich schon mitten in einem mörderischen Strudel, der sie tief in die Unterwelt Kalkuttas zieht. Ein Schatten aus der Vergangenheit trachtet ihnen nach dem Leben. Und er ist ihnen näher, als sie ahnen...

Meinung:
Ich gebe zu: Ich war sehr skeptisch, als ich den Buchrücken gelesen habe. Das schrie für mich nach langweiliger 08/15 Geschichte. Aber wie könnte es bei dem werten Herrn Autor auch anders sein? Es kam anders, als ich erwartete.

Ich mag seine Bücher sehr und dieses hier bildet keine Ausnahme. Auf die Geschichte einzugehen ist recht schwer, ohne zu spoilern - finde ich zumindest. Gegen Ende kommen immer wieder Szenen vor, die für mich mit meiner doch recht lebhaften Fantasie nicht so toll waren - eben weil sie so gut waren! Manchmal ist es nicht gut, sich alles ganz genau vorzustellen ;)

Die Figuren... Schwer. Sehr schwer. Ich mag die meisten der Protagonisten nicht sonderlich oder kann mich einfach nur schwer in sie hineinfühlen - andere widerrum sind mir im Laufe der 400 Seiten sehr ans Herz gewachsen.

Wer mystisch angehauchte Bücher mag, wird mit diesem hier sicher keinen Fehlgriff landen. Ich bereue jedenfalls keine Minute ;) 





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen