Dienstag, 28. Mai 2013

[Buch-Rezension] Dying for beauty

Dying for beauty
Todd Strasser (aka Morton Rhue)
Taschenbuch: 255 Seiten
Sprache: Deutsch
Originaltitel: Kill U Last
ISBN-10: 3551311005
ISBN-13: 978-3551311009

Buchrücken:
In meinem Postfach lag eine Mail von Gabriel: hey, war echt nett gestern auf der party. würde dich gern wiedersehen. diesmal vll nur wir 2?
Ich war überrascht, dass er sich bei mir meldete.Aber anscheinend hatte der kurze Abschiedskuss nach der Party Wirkung gezeigt. Während ich noch darüber nachgrübelte, was ich Gabriel antworten sollte, kam eine weitere Mail.
Dieses Mal war sie von vengeance13772388@gmail.com: Ich mag dich, Shelby Sloan. Ich mag dich sogar sehr. Und wenn ich dich töten muss, werde ich es ganz zuletzt tun.
Mir entfuhr ein erstickter Schrei.

Meinung:
Obwohl mir immer wieder gesagt wird, dass ich für Jugendbücher "zu alt" bin (Hallo?! Ich werde erst 24!), lese ich sie immernoch gern und gerade die Geschichten von "Morton Rhue" haben es mir angetan. Ich mag den Schreibstil und ich mag die Geschichten und Charaktere.

So auch hier. Obwohl ich (mal wieder -.-") nahezu von Beginn ab (naja... ab Seite 60) sagen konnte, wer der Täter war, ist das Buch doch trotzdem immernoch spannend und fesselnd. Deswegen habe ich es auch vergleichsweise schnell durchgelesen ;)

Shelby - die Protagonistin - selbst kann ich zwar verstehen - mögen tu ich sie aber trotzdem nur bedingt ;)

Kurzum: Ein Buch, dass sich super lesen lässt und toll für "zwischenrein" ist. Man muss es nicht gelesen haben, macht aber auch keine Zeit kaputt, wenn man es tut ;)


Deswegen:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen