Dienstag, 25. Juni 2013

[Buch-Rezension] Tod einer roten Heldin

Tod einer roten Heldin
Qiu Xiaolong
Taschenbuch: 460 Seiten
Sprache: Deutsch
Originaltitel: Death of a Red Heroine
ISBN-10: 342320740X
ISBN-13: 978-3423207409

Buchrücken:
Gibt nicht wirklich was her. Lediglich drei Zitate sind auf dem Buchrücken abgedruckt, die ich euch erspare. Statt dessen eine kurze Zusammenfassung von mir: Eine junge Frau wird ermordet und der Protagonist setzt seine berufliche Karriere und seine Stellung aufs Spiel, um den Fall zu lösen, wobei er sich auch nicht scheut, sich mit hohen Tieren der Politik anzulegen.



Meinung:
So böse es klingt: Meine Güte was war das langweilig... Die Geschichte scheint mehr Rahmen für die unzähligen Gedichtauszüge zu sein. An sich wäre die Geschichte mit der Hälfte der Seiten ausgekommen und immernoch sehr ausführlich gewesen.
Ich konnte keine Beziehung zu den Charakteren aufbauen, weil sie alle so flach auf mich wirken.

Kurzum: Ich habe nichts sonderlich Gutes über das Buch zu sagen. Ganz furchtbar war es aber auch nicht. Wer Krimis mag, könnte es mögen. Wer aber, wie ich, Krimis immer ein wenig langweilig findet, sollte lieber die Finger hiervon lassen.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen