Montag, 30. September 2013

Nachwirkungen...

Hallo ihr Lieben,

ich habe euch gestern von meinem Ausflug nach München und dem Gazette-Konzert berichtet. Heute war ich dann beim Arzt. Ergebnis: Gehirnerschütterung und diese Woche komplett krank geschrieben - gnaaaa ich ärgere mich! Ich WOLLTE wirklich arbeiten gehen! Ehrlich! Verdammte Axt aber auch >.<

Jedenfalls bin ich nun krank geschrieben und weiß nicht, wie oft ich dazu komme, hier etwas zu schreiben. Ich hoffe, ihr verzeiht es mir.

Sonntag, 29. September 2013

Rückblick: The GazettE

oder auch: "Ich bin zu alt für so nen Sch**ß."

Denn unter diesem Motto lief unser München-Gazette-Trip. Die Anreise ging ja schon spannend los, denn - wie könnte es auch anders sein? - die S-Bahn fiel aus. "S1 fährt heute nur alle 30 Minuten"  - Was war ich froh, dass ich früher losgefahren bin!

Wir sind ja mit dem Bus nach München gefahren - sehr entspannt, was wohl auch daran lag, dass wir die meiste Zeit geschlafen/gedöst haben ^^

In München angekommen sind wir dann direkt zum Ostbahnhof gefahren, haben dort unsere Sachen gelagert und uns mit den notwendigsten Dingen eingedeckt, bevor wir zur Halle sind.

Ich muss sagen, ich habe - glaube ich - noch nie SO unsoziale J-Rock-Fans getroffen! Niemand, der zu einem her kam, man kam mit keinem ins Gespräch, einfach nichts. Schade! Ich hätte gern mehr Leute kennengelernt!

Irgendwann war es uns zu blöd und wir sind zurück zum Bahnhof, um - altersgemäß ;) - Tee zu trinken.

Nach und nach trafen dann alle ein, mit denen wir verabredet waren und so haben wir noch einige Zeit vor der Halle verbracht, bis es dann endlich an den Einlass ging - eine Odysee, wie bei jedem Konzert...

Drinnen angekommen ging es direkt zum Merch - Schade nur, dass das einzige schöne T-Shirt ausverkauft war, als nur noch 3 Leute vor uns in der Reihe standen - vor lauter Verlegenheit haben wir uns dann ein Handtuch gekauft ^^

Zum Konzert selbst kann ich nicht viel sagen, denn leider habe ich absolut rein gar nichts sehen können - was darin resultierte, dass ich eben ein wenig zum Headbangen überging - und jetzt wohl eine leichte Gehirnerschütterung habe  ^^"

Leider muss ich auch sagen, dass ich nicht nochmal zu einem Gazette-Konzert gehen werde. Es war ein tolles Konzert und weiter vorn wäre es sicher noch besser gewesen, trotzdem fand ich einfach, dass für 63€ 1,5h Konzert (wovon max. 60 Minuten gespielt wurde, wenn überhaupt!)  einfach zu wenig sind - ich bin enttäuscht. Ehrlich. Tut mir Leid, Jungs, aber das war Mist. Oder anders: Das war Abzocke.

Alle 2-3 Lieder gab es mehrere Minuten Pause, nach (!) dem letzten Lied gab es nur einen kurzen Hinweis "Last song!" und -schwupp - waren alle von der Bühne verschwunden. Nach 20 Minuten "Betteln" um Zugabe, kamen sie dann nochmal - für 2 Lieder.

Es tut mir wirklich Leid, das zu schreiben. Ich mag Gazette und ich liebe einige viele Lieder von ihnen. Aber das nächste Mal werde ich keine 60€ für eine Karte ausgeben. Sicherlich nicht.

Troztdem: Es war ein toller Tag mit tollen Menschen! Ich freue mich unheimlich, dass ich Milky Rose und Taya (und noch ein paar andere :D ) nach langer Zeit wieder gesehen habe! Vielen Dank an euch, meine Lieben! Auf dass das nächste Mal besser wird!

Nun hängt mir das Konzert noch nach - wie gesagt ist es mir ziemlich auf die Gesundheit geschlagen und es geht mir nicht sonderlich gut. Ich werde morgen in meiner Mittagspause wohl erstmal den Onkel Doktor besuchen und fragen, was ich tun muss ^ ^"

Ich hoffe, ihr hattet ein schönes Wochenende und konntet euch gut erholen? Was habt ihr denn so getrieben?



[Buch-Rezension] Katzenjagd

Katzenjagd
Ingrid Lee
Gebundene Ausgabe: 208 Seiten
ISBN: 9783551520302


Buchrücken: 
Sie stolpert Billy direkt vor die Füße - total verdreckt, halb verhungert und beinahe blind. Also nimmt Billy die Katze einfach mit nach Hause. Aber heimlich, denn sein Dad darf auf keinen Fall von Conga erfahren. Er hasst Katzen! Und er ist nicht der Einzige: Die ganze Stadt will die herumstreunenden Ruhestörer loswerden. Billy muss Conga um jeden Preis beschützen. Doch wie kann er die Katzenjagd verhindern?




Meinung: 
Auf die Frage, was für Bücher ich lese, antwortete ich neulich erst, dass ich alles lese, was ich zwischen die Finger bekomme und was für mich lesenwert klingt. Und für diejenigen, die mich kennen, ist es keine Überraschung, dass mich ein Buch über Katzen eigentlich immer hinterm Ofen hervorholt.
So auch hier.

Unsere Protagonisten sind hier sowohl menschlich, als auch tierisch - ich liebe so etwas. Ich liebe es, dass dieses Buch nicht nur aus menschlicher Sicht geschrieben ist, sondern dass wir immer wieder Einblicke in die Katzenseele bekommen.

Die Geschichte ist einem Jugendbuch angepasst: Keine unnötigen Nebenhandlungen, eine schöne, geradlinige Geschichte, die zum Schmunzeln und zum Weinen bringt.



Zwei Mankos jedoch habe ich:
1.) Die Katzen agieren mir mitunter zu menschlich. Natürlich ist es ein wundervoller Gedanke, dass unsere Tiere uns verstehen und so auch reagieren können. Aber es stimmt einfach nicht.

2.) Das empfohlene Alter von "ungefähr 10 Jahre" halte ich für zu niedrig angesetzt. Die Katzen werden z.T. angeschossen, es ist die Rede von Blut und Tod - ich bin keine Mutter, ich denke, eine Mutter kann bei ihren Kindern besser abschätzen, ob das okay ist oder nicht... Aber ich persönlich würde es ein wenig später ansetzen.

Trotzdem - ein tolles Buch das mich durch den heutigen Tag begleitet hat!




Freitag, 27. September 2013

Lesenacht XXL - Freitagsgeblubber

Guten Morgen ihr Lieben,

da ich wenig Zeit habe, möchte ich nur eben die Autorenfrage des Tages - heute von Sina Beerwald:


Welcher Satz im Buch hat dich heute am meisten beeindruckt / berührt / mitgenommen / zum Lachen gebracht?
 
 Das ist fies - ich hab heute noch gar nicht gelesen :D Est ist selten ein einziger Satz, der mich beeindruckt. Es sind eher ganze Situationen  - im atkuellen Fall z.B. als die Protagonistin ihren Widersacher einfach ermordet hat.



Das wars für heute - ich mach mich jetzt auf den Weg nach München :D
Bis morgen!

Donnerstag, 26. September 2013

5 Dinge + Auf Wiedersehen

Hallo ihr Lieben,

heute ist Donnerstag und das heißt: MORGEN IST GAZETTE!

Erm... ja. Ich muss morgen früh raus und deswegen tippe ich noch schnell meine 5 Dinge für diese Woche, bevor ich schlafen gehen sollte ^ ^

1.) Ich habe ein neues Kleid <3 Powder Rose von Angelic Pretty ("Ich werde niemals sweet tragen und nie nie nie was von AP kaufen" ... jaja)

2.) Hatte heute nach den "Semesterferien" meine erste Stunde Japanisch :)

3.) Meine Mama war mit bei Shari, obwohl sie Angst vor Pferden hat! Ich bin so stolz auf sie!

4.) Am Fr. hatte ich einen tollen Tag beim Geburtstag von NoirFleurir - der nahtlos in einen tollen Samstag überging!

5.) Am Sonntag waren  dann Atropa, NoirFleurir und Alice Hearts mit mir Fotos machen :) Tolles Wochenende!

So das wars schon! Ich verabschiede mich auch gleich wieder, denn ich muss jetzt langsam mal packen XD

Morgen fahren wir nach München zum GAZETTE-KONZERT! YEAH! Ich komme also erst Samstag Abend zurück. Passt auf euch auf und tut nichts, was ich nicht auch tun würde!

Lesenacht XXL - Donnerstagsgeblubber

Guten Morgen meine Lieben,

heute ist der 5. Tag unseres Lesemarathons :) Es ist Donnerstag und damit: Ich hab heute frei! Yeah! Morgen geht es dann auf nach München zu GAZETTE! Wuhu! Ich freu mich! Heute hab ich also wieder mehr Zeit zum Lesen - wenn ich auch heute noch ein paar Dinge erledigen muss und heute abend dann wieder ins Japanisch gehe ^^ Ich hätte vielleicht doch ein wenig lernen sollen *hust*

Nun aber zum Tagesgeblubber. Heute bekommen wir unsere Autorenfrage von Oliver Kern gestellt:
Bestseller-Regal, Wühltisch, Rezensionsempfehlungen, literarischer Mainstream oder Underground? Von was lasst Ihr euch verleiten? Wie wählt Ihr Eure Bücher aus? 


Hm. Wie wähle ich aus, durch was lasse ich mich verleiten? Eine berechtigte Frage. An sich ist es mir egal, woher das Buch kommt - ich selbst liebe ja Wühltische und Flohmärkte ;) Es gibt verschiedene Dinge, wie das Buch mich auf sich aufmerksam macht - in aller erster Linie Cover und Titel. Wenn mich dann der Buchrücken/Klappentext überzeugt kommt das Buch mit.
Natürlich schaue ich auch immer wieder, was es neues gibt, lasse mich von anderen beraten Und was gibt es Schöneres, als stapelweise Bücher aus der persönlich favorisierten Buchhandlung zu tragen?

Kurzum: Gute Bücher findet die Leseratte überall. Man muss nur ein wenig die Augen offen halten.

Lesenacht-XXL-Statistik
Gelesene Bücher: 1 beendet, 1 begonnen
Gehörte Hörbücher: 1 beendet
Gehörte Hörbuchkapitel: 48
 Gelesene Seiten Lesenacht-Auftakt: 100 Seiten
Gelesene Seiten XXL-Sonntag: 20 Seiten
Gelesene Seiten XXL-Montag: 103 Seiten
Gelesene Seiten XXL-Dienstag: 40 Seiten
Gelesene Seiten XXL-Mittwoch: 29 Seiten

Gelesene Seiten insgesamt: 292


09:28 Uhr:
Heute habe ich ja wie gesagt mehr Zeit ^^ Ich werd jetzt erstmal eine Stunde lesen, dann mal die Ratten putzen und dann wieder lesen - das wird ein toller Tag!

11:00 Uhr:
So viel zum Thema Lesen ^^ Ganze 10 Seiten - wow! Beeindruckend! Ich hab hier eigentlich noch so viel zu tun - menno >.<

12:15 Uhr:

Habe ich wirklich gesagt, dass ich heute zum Lesen komme? XD Ich bin viel zu nervös und aufgekratzt wegen GAZETTE morgen <3

Mittwoch, 25. September 2013

[Hörbuch-Rezension] Ostfriesenmoor

Ostfriesenmoor
Klaus-Peter Wolf
Hörbuch
4 CDs
 339 Minuten 6 Sekunden
( 5 Stunden 39 Minuten)
ISBN 9783833730917
Verlagsseite
*Kauf mich!*

Beschreibung:
Während Frank Weller auf den richtigen Moment für seinen Heiratsantrag wartet, muss sich seine Freundin, die Hauptkommissarin Ann Kathrin Klaasen mit einem besonders grausigen Fall befassen.




Im Uplengener Moor ist eine Leiche aufgetaucht. Der Mörder hat überaus geschickt mit Hilfe eines Metalldrahtes einen menschlichen Körper nachgeformt und darüber die Haut gespannt. Ann Kathrin Klaasen und ihre Kollegen sind sprachlos, als sie das ganze Ausmaß erkennen, mit dem der Täter hier zu Werke ging. Doch wer tut so etwas? Und vor allem: Wer kann so etwas? Noch während das Team in Aurich erste Spuren auswertet, wird in Norddeich ein Kind vor der Apotheke entführt. Eine fieberhafte Suche nach einem Entführer und einem Mörder beginnt.

Meinung:
Dies hier ist mein erstes Rezensionsexemplar von www.bloggdeinbuch.de - und mein erstes Hörbuch überhaupt!
Zunächst muss ich sagen: Ich bin eigentlich kein Fan von Krimis. Überhaupt nicht. Allerdings hat mich hier die Beschreibung so sehr gereizt, dass ich dieses Hörbuch haben wollte. Dazu kommt, dass es sich hier um eine Autorenlesung handelt - und wer kann die beabsichtige Stimmung, die Betonung des Gesprochenen besser lenken, als der Autor selbst?  Deswegen hatte ich mich hier beworben - und das Hörbuch auch schon bald in meinem Briefkasten vorgefunden.
Also voller Erwartungen die erste CD eingelegt...

Ich habe erst im Nachhinein mitbekommen, dass es sich hier wohl um eine ganze Reihe von Krimis um Ann Kathrin Klaasen handelt, weshalb ich ein wenig Probleme mit den vielen Charakteren hatte, die für mich ohne Vorkenntnisse plötzlich auf der Bildfläche erschienen. Vermutlich ist das anders, wenn man die Reihe kennt und deswegen wäre es höchst unfair, dem Autor hieraus einen Strick zu drehen. Im Gegenteil, ich finde, man sollte folgendes loben: Selbst, wenn man die Reihe nicht kennt, kann man der Geschichte ohne Weiteres folgen.
Auch, dass die Charaktere vielleicht nicht so viel Tiefe haben, wie sie könnten, schieben ich darauf, dass es sich um eine Reihe handelt - wir bekommen in diesem einen Buch eben nicht alles mit, wissen nicht alles, was zuvor geschehen ist.

Die Geschichte verläuft nicht 100%ig geradlinig, wir bekommen immer wieder kurze Einblicke in das Privatleben unserer Protagonisten und dürfen auch ab und an kleine Ausschnitte aus der Sicht des/der Antagonisten/Antagonistin erleben - diese, muss ich sagen, haben für mich die Spannungskurve unheimlich erhöht!
Trotzdem ist der Geschichte gut zu folgen und immer wieder tauchen humoristische Elemente auf, die das Ganze ein wenig aufllockern.

Zur Lesung selbst: Ich weiß nicht, ob es regional bedingt ist oder an meinen Lautsprechern lag: Immer wieder konnte ich ein Lispeln und undeutliche Endungen wahrnehmen - ich habe an sich nichts dagegen, wenn Menschen eine solche Aussprache besitzen, aber in Hörbüchern stört es mich sehr. Erst ab Mitte der 2. CD habe ich mich daran gewöhnt gehabt und konnte das ausblenden.

Leider emfpand ich die erste CD als unheimlich anstrengend, ich kam nur unheimlich schwer in die Geschichte und die Art des Lesens störte mich ungemein. Ab Mitte 2. CD wurde es besser, ab der 3. CD wurde es dann deutlich besser.


Zusammenfassung:
Ein tolles Buch für Krimi-Fans, die auf humoristische Einlagen stehen! Für mich selbst allerdings nur bedingt geeignet. Daher



Lesenacht XXL - Mittwochsgeblubber

Guten Morgen ihr Lieben,

es ist Mittwoch - und damit mein letzter Arbeitstag für diese Woche *juhu* Heute und morgen kann ich noch Blubbern, am Freitag bin ich leider nicht da - und Sonntag komme ich erst abends wieder, also bekommt ihr am Freitag selbst kein Update - ich werde das aber nachholen, damit ihr auf dem Laufenden seid :) Auch wenn das meine Chancen beim Gewinnspiel schmälert ;)

Auch heute bekommen wir wieder eine Autorenfrage gestellt - heute von Angelika Schwarzhuber:

Mögt ihr Bücher lieber, die in der Vergangenheit oder im Präsens geschrieben sind? 

Oder ist es euch egal?

Hm, wieder so eine schwere Frage :D Ich muss sagen, dass es einige Dinge gibt, die da rein spielen: Aus welcher Perspektive ist das Buch geschrieben? Was für ein Genre? Passt es zur Geschichte?

Ich habe schon wundervolle Bücher in Präsens und Vergangenheitsform gelesen - und ich habe bei beiden auch schon furchtbare Bücher in der Hand gehabt, die ich am Liebsten abgebrochen hätte. Ich lese z.B. ungern Thriller und Krimis in Präsens, bei Fantasy-Büchern stört es mich dagegen gar nicht.
Was ich aber z.B. auch toll finde, sind Geschichten, die in der Vergangenheit beginnen und dann im Präsens und damit im Hier und Jetzt enden - so etwas finde ich super, ich mag es unheimlich gern :)


Lesenacht-XXL-Statistik
Gelesene Bücher: 1 beendet, 1 begonnen
Gehörte Hörbücher: 1 begonnen
Gehörte Hörbuchkapitel: 29
Gelesene Seiten Lesenacht-Auftakt: 100 Seiten
Gelesene Seiten XXL-Sonntag: 20 Seiten
Gelesene Seiten XXL-Montag: 103 Seiten
Gelesene Seiten XXL-Dienstag: 40 Seiten

Gelesene Seiten insgesamt: 263

08:35 Uhr:
Guten Morgen meine Lieben! Und schon starte ich in den neuen Lese-Tag! Ich will jetzt gleich mein Hörbuch fertig hören und dann sehe ich mal weiter, wie viel ich noch lese. Schließlich geht auch die letzte CD nochmal 79:46 Minuten. Bei Nijura muss ich ganz dringend voran kommen! So geht das ja nicht!


11:25 Uhr:
Yeah! Mein Hörbuch ist durch! Die Rezension findet ihr hier!  Leider lässt es die Zeit kaum noch zu, dass ich jetzt noch lese, weil ich ja gleich los zur Arbeit (und davor noch zur Post) muss. Mistige Sache :/ Und nach der ARbeit geht es direkt zu meiner Shari - also werde ich erst heute abend zum Lesen kommen. Ich hoffe, dass ich trotzdem noch ein paar Seiten schaffe heute...  Ich gönne mir jetzt noch 10 Minuten lesen und dann mache ich mich mal fertig für die Arbeit...


21:34 Uhr:
 Nach fast genau 10 Stunden bin ich wieder zurück und kann mich wieder meinem Buch widmen :) Yeah! Ich muss auch voran kommen!

23:37 Uhr:
So das wars für heute ;) Ich werde jetzt den Laptop ausmachen und "nur noch so" lesen ;) Immerhin habe ich heute mein Hörbuch zu Ende bekommen und bin immerhin ein wenig weiter gekommen bei Nijura. Eigentlich möchte ich gern heute noch die 100-Seiten-Marke knacken, aber das ist doch ein wenig utopisch - ich bin schon recht müde und erschöpft und glaube nicht, dass ich in dem Zustand nochmal so viel lesen werde :D

Also wünsche ich euch schon mal eine gute Nacht -ihr lest morgen von mir :D

Dienstag, 24. September 2013

[Buch-Rezension] Blow Out

Quelle: http://www.uwelaub.de
Blow Out
Uwe  Laub
Taschenbuch: 510 Seiten
Sprache: Deutsch
ISBN: 9783548285528


Buchrücken: 
Das Wasser steigt, Menschen sterben - und das ist erst der Anfang

Journalist Nick Schäfer dachte, das Schlimmste an diesem Sommer 2052 sei der rasant steigende Meeresspiegel der Nordsee und die Evakuierung seiner Mutter aus ihrem Heimatdorf. Doch dann kommt der Anruf seiner Exfreundin Emma. Sie ist in Todesangst. Hat sie wirklich Beweise dafür, wer hinter dieser verheerenden Umweltkatastrophe steckt? Ist deswegen jeder kritische Wissenschaftler auf ungeklärte Weise tödlich verunglückt? Und wie kann Nick Emma und sich vor ihren mächtigen Gegnern retten?

Meinung: Ein gefährliches Buch, wenn man einmal wirklich pünktlich ins Bett und "nur noch ein Kapitel" lesen möchte...
Mit diesem Buch verbindet mich bekannterweise weit mehr als die Zeit, die ich damit verbunden habe. Nicht nur, dass es mein erstes signiertes Buch war, nein, auch die Thematik spricht mich als UTA natürlich unheimlich an - was also lag da näher, als mich quasi sofort darin zu versenken?

Was mir als erstes positiv aufgefallen ist: Der Buchrücken verrät nicht zu viel. Das bringt dem Buch schon mal einen unheimlich großen Pluspunkt ein. Das Cover springt einem sofort ins Auge und verrät, dass hier durchaus auch die ein oder andere actionreichere Szene auf den Seiten wartet.

Bevor ich jetzt näher auf das Buch eingehe, möchte ich eines vorwegnehmen: In der Danksagung (ja, ich lese sie!) steht als letztes der Satz "Ich hoffe, Sie fühlten sich gut unterhalten." Mein lieber Uwe, solltest du das hier lesen: Ja, ich wurde gut unterhalten. Sehr gut sogar und ich will auch erklären, warum:

Beginnen wir mit den für mich wichtigsten Kriterien: Charaktere und Handlung.
Auf der Suche nach oberflächlichen Charakteren, die unnachvollziehbar handeln wird man hier nicht fündig. Alle Aktionen, Entscheidungen und Reaktionen sind absolut und vollkommen nachvollziehbar, so dass ich in keiner Sekunde dachte "Mensch, warum machst du denn DAS jetzt?!" - das hilft ungemein, die Situation und Lage der Charaktere nachzuvollziehen, was dazu führt, dass man sich direkt im Geschehen wiederfinden kann.
Gerade die Protagonisten bekommen die perfekte Tiefe für eine solche Geschichte, werden sympathisch durch kleine Ticks und dadurch, dass sie eben nicht reagieren, als hätten sie eine solche Geschichte schon zig mal durchlebt. Natürlich ist es deutlich "cooler", ganz ruhig und entspannt durch einen Kugelhagel zu laufen - aber eben auch unrealistisch und weltfremd. So etwas würde den Charakter von mir entfernen - und so freue ich mich umso mehr, dass so etwas hier nicht passiert.
Menschliche Charaktere - wundervoll!

Die Geschichte beginnt an sich recht unspektakulär - eine Akte in einem Keller. Alles klingt nach Alltag, nach dem normalen, langweiligen Alltag - bis sich von jetzt auf gleich das Leben unserer Protagonistin Emma um 180° dreht und wir uns mitten in der Geschichte befinden, die zwar geradlinig, aber keineswegs langweilig verläuft und am Ende doch noch die ein oder andere Überraschung liefert. Dieser Wandel wirft uns ebenso ins kalte Wasser wie Emma und spätestens ab Seite 120 kann man das Buch wahrlich nur noch schwer aus der Hand legen.

Schreibstil und Grammatik unterstützen den unheimlich guten Lesefluss enorm und Rechtschreib- oder Zeichensetzungsfehler habe ich vergeblich gesucht.

Kurzum: Vor mir liegt das Erstlingswerk eines Autors, den wir alle im Auge behalten sollten!

Lesenacht XXL - Dienstagsgeblubber + Gemeinsam Lesen

Hallo ihr Lieben,

heute ist Dienstag und somit bricht nicht nur ein weiterer Tag der Lesemarathon-Woche an, sondern es ist auch wieder Zeit für Asaviels Gemeinsam Lesen! Die Fragen werde ich natürlich brav beantworten, allerdings erst weiter unten beim Update. Wenn es euch also "nur" deswegen herverschlagen hat, einfach ein Stück nach unten scrollen!

Auch heute erreicht uns wieder eine Autorenfrage, heute von Sabine Kornbichler :
"Gab es für euch diesen einen Moment, in dem ihr euch für einen Blog entschieden habt? Und was war der Auslöser? Und haben sich eure Wünsche und Vorstellungen, die daran geknüpft sind/waren, erfüllt? Welche ist die positivste Erfahrung, die ihr mit eurem Blog verbindet?"


 Phew. Das ist nicht einfach. Ich hatte vor diesem Blog bereits einen anderen, den ich als Tagebuch genutzt habe. Irgendwann aber wollte ich etwas haben, dass ich auch den Leuten zeigen kann, die mir nicht nahe genug standen, um alles mit ihnen zu teilen. So entstand "Licentia poetica" - und der andere Blog liegt seither auf Eis. Angefangen habe ich hier mit allem Möglichen - viel über Musik, über die Lolita-Mode über Veganismus (Dinge, die ich fatal vernachlässigt habe!) und nach und nach schlichen sich immer mehr Bücher-Themen ein, bis ich da gelandet bin, wo ich heute stehe und über kaum etwas anderes blogge. Vielleicht sollte sich das mal wieder ändern ;) Ein wenig mehr der alten Einflüsse einbringen.
Bisher haben sich meine Vorstellungen nicht ganz erfüllt, aber ich kann die auch nicht so wirklich in Worte fassen. Versteht ihr, was ich meine? 
Die positivste Erfahrung festzuhalten ist schwer, generell würde ich aber wohl sagen, dass es die ganzen tollen Menschen sind, die ich kennen gelernt habe!


Lesenacht-XXL-Statistik
Gelesene Bücher: 1 beendet, 1 begonnen
Gehörte Hörbücher: 1 begonnen
Gelesene Seiten Lesenacht-Auftakt: 100 Seiten
Gelesene Seiten XXL-Sonntag: 20 Seiten
Gelesene Seiten XXL-Montag: 103 Seiten

Gelesene Seiten insgesamt: 223


10:56 Uhr
So - noch eine Stunde habe ich, bevor ich los zur Arbeit muss - die nutze ich natürlich, um in mein neues Buch zu lesen <3 Und - selbstverständlich - um die Rezension zu Blow Out zu tippen.

Mein neues Buch wird "Nijura - das Erbe der Elfenkrone" von Jenny-Mai Nuyen. Ich bin sehr gespannt, wie es wird :) Und wie weit ich komme :)

Wie versprochen erfolgt hier nun auch mein Beitrag zu

von Asaviel :)
Wie jede Woche bekommen wir 4 Fragen zu unserem aktuellen Buch gestellt - die erste drei sind stets die Selben, die vierte Frage jedoch variiert von Woche zu Woche.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich beginne heute mit Nijura - und demnach bin ich auch noch auf keiner Seite, denn das Buch liegt noch unaufgeschlagen neben mir. Werfen wir zusammen einen Blick auf den ersten Satz?


2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
"Seit Stunden hing Dämmerlicht über den Marschen von Korrr."

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)
Was kann ich hierzu sagen? Das Buch fand seinen Weg 2nd Hand zu mir - ich bekam es für einen unschlagbaren Preis nahezu neuwertig. Ich wollte es mir schon vor einiger Zeit zulegen, habe mich und das Buch aber immer auf später vertröstet. Nun endlich komme ich dazu, es zu lesen und ich bin wirklich gespannt darauf :) 

4. Bei uns hat vorgestern ja der Herbst begonnen. Welche Jahreszeit ist in deinem aktuellen Buch und wie ist das Wetter dort? Hat das Wetter bei uns oder auch das Wetter innerhalb der Geschichte Einfluss auf deine Stimmung beim Lesen? Ich kann leider noch nicht viel zum Wetter sagen - dem ersten Satz entnehme ich, dass es entweder spät morgens, spät abends oder aber einfach sehr stark bewölkt und vernebelt ist - bei einem Fantasybuch tendiere ich immer zu letzterem, einfach wegen der Stimmung ;)

so jetzt schnappe ich mir Blow Out, schreibe die Rezension und dann geht es weiter mit Nijura - zumindest noch ein paar Minuten ;)


11: 36 Uhr

Die Rezi zu Blow Out ist raus! Schaut doch mal nach: *Klick mich*


18:10 Uhr
Endlich zuhause! Man was bin froh, dass der Tag rum ist! Nur noch morgen, dann habe ich frei :) Juhu!

Zur Feier des Feierabends werde ich mir jetzt noch mein Hörbuch weiter anhören - vielleicht komme ich ja auch hier endlich mal weiter - schließlich erwartet man eine Rezension von mir!

21:31 Uhr
Allmählich komme ich auch mit dem Hörbuch weiter :) 3/4 habe ich jetzt gehört - morgen soll dann die 4. CD folgen und dann hab ich "Ostfriesenmoor" auch durch - auch wenn ich ungern weniger gute Rezensionen schreibe, dieses Hörbuch wird wohl eine bekommen.

Ich werde mir jetzt noch meine abendlichen Youtube-Videos von tyraphine anschauen und dann noch ein wenig in Nijura lesen - wirklich weit gekommen bin ich heute ja nicht...

Montag, 23. September 2013

Lesenacht XXL - Montagsgeblubber

Hallo meine Lieben!

Jetzt geht der "stressige Alltag" wieder los ;) Und dabei kam ich schon gestern kaum zum Lesen! Gut, da war ich auch unterwegs, aber es geht ums Prinzip ^ ^" Mein Tag heute ist recht vollgepackt mit allem Möglichen, von daher wird es auch heute wieder wenig Zeit zum Lesen geben. Leider. Nachher muss ich noch zur Arbeit und heute Abend dann direkt weiter zu meiner Shari.

Auch heute bekommen wir wieder eine - nein, sogar zwei! - Autorenfragen gestellt. Heute von Janet Clark :

1. Wie steht es mit Personenbeschreibungen? Habt ihr sie lieber ausführlich, d.h. detailierte Angaben zum Aussehen/Typbeschreibung oder möchtet ihr das Aussehen der Hauptpersonen lieber eurer Phantasie überlassen? 

2. Nach welchem Kriterium entscheidet ihr bei unbekannten Autoren (bzw. Autoren, von denen ihr noch nie etwas gelesen habt), ob ein Buch es in euren SUB schafft? Klappentext? Empfehlung? Werbung?

Schöne Fragen, nicht wahr?

1.) Ich mag detaillierte Personenbeschreibungen  - allerdings entwickelt sich abseits hiervon immernoch ein "Alternativbild" des Charakters in meinem Kopf, das sich dann auch verfestigt. Darüber hinweg vergesse ich auch gern das vom Autor/der Autorin "vorgeschlagene" Bild. Wichtiger ist mir aber, im Laufe des Buches mehr über den Charakter des/der Protagonisten/Protagonistin herauszufinden. Hat sie Ticks? Komplexe? Psychische Probleme? Ist er ein Macho? Wo ist der Unterschied zwischen dem Alltags-Charakter und dem Privaten? Wie gut kann er/sie mit Stresssituationen umgehen? Das sind Dinge, die einen Charakter für mich lebendig machen. Dabei ist es mir an sich recht egal, wie er aussieht.

2.) Das ist unterschiedlich. Zumeist verlasse ich mich auf den Klappentext. Wenn der mich nicht überzeugt, dann kann ich noch so viele Empfehlungen bekommen und noch so viel Werbung sehen. Wenn es nicht zumindest "Joa das könnte was sein" auslöst, dann schafft es das Buch nicht auf meinen SuB.  Das ist vielleicht oftmals ein wenig unfair, denn oftmals empfinde ich die Klappentexte als nicht wirklich aussagekräftig aber... na gut. Irgendwie muss man ja entscheiden, nicht wahr? ;)


Lesenacht-XXL-Statistik
Gelesene Bücher: 1 begonnen
Gehörte Hörbücher: 1 begonnen
Gelesene Seiten Lesenacht-Auftakt: 100
Gelesene Seiten XXL-Sonntag: 20

Gelesene Seiten insgesamt: 120


10:10  Uhr
Ich fange dann mal an, zu lesen. Vielleicht schaffe ich heute endlich den Abschluss von Blow Out. Mal sehen ;)


21:25 Uhr
Oh weh... So spät schon wieder! Und wieder bin ich kaum zum Lesen gekommen. Aber ich habe ja noch ein paar Minütchen und kann noch ein wenig weiter lesen :) Ich wollte ja eigentlich schon am Wochenende mit dem Buch fertig werden... Naja, ich beeile mich ;) Damit ich mal voran komme!

Sonntag, 22. September 2013

Lesenacht XXL ~ Sonntagsgeblubber

Hallo ihr Lieben,

nach der gestrigen Lesenacht folgt nun das, was diese Ausgabe zur XXL-Version macht: Das "Wochengeblubber". Wir bekommen nun die Autorenfragen gestellt und den Anfang macht - welch Ironie - der Autor meines mich begleitenden Buches Uwe Laub
http://www.uwelaub.de

Ich freue mich, dass wir nun die Fragen von den Menschen beantworten dürfen, die uns so wundervolle, fesselnde Geschichten schenkten!

Und so antworte ich natürlich nur zu gern auf die Frage unseres lieben Uwe, die wie folgt lautet:
"Ihr alle liebt Bücher. Habt ihr schon einmal daran gedacht, selbst ein Buch zu schreiben? Und falls ja, was für eines?"

Ich bin schon sehr gespannt auf eure Antworten 

Uwe Laub 

Mein lieber Uwe, wir haben das Thema ja schon beim Bloggertreffen kurz anschneiden können:
Ja, ich habe schon mehrfach daran gedacht, selbst ein Buch zu schreiben. Mehrfach sogar und ich habe auch schon einige Kapitel meiner Geschichte zu "Papier" gebracht - teilweise handschriftlich, teilweise digitalisiert. Oft überkommen mich hier die Ideen im Schlaf und da liegt immer ein Block und diverse Stifte neben meinem Bett, so dass die Idee aufgeschrieben wird, ehe sie verfliegt :)
Teilweise wache ich mitten in der Nacht auf und zeichne die Szenarien, die Location, mache mir Stichworte für den Handlungsablauf oder schreibe direkt mehrere Kapitel hintereinander weg, bevor die Idee vergangen ist - nicht selten stelle ich dann erst im Nachhinein fest, dass eine Szene den Handlungsfluss hier stören würde, nehme sie wieder heraus und lege sie zur Seite - vielleicht findet sich Gelegenheit an anderer Stelle.

Die Frage, was für ein Buch ich schreibe, ist schwer... Ich würde es bei Fantasy einordnen, ganz klar.
Wenn ich auch bezweifle, dass ich jemals dazu kommen werde, ein Buch zu veröffentlichen ;) Aber hey, wir werden sehen, was die Zukunft bringen wird.

Lesenacht-XXL-Statistik 

Gelesene Bücher: 1 begonnen
Gehörte Hörbücher: 1 begonnen
Gelesene Seiten Lesenacht-Auftakt: 100

Gelesene Seiten insgesamt: 100


Da ist noch Luft nach oben ;)

Bei Blow Out erwarten mich jetzt noch 122 Seiten, die ich doch hoffentlich heute im Laufe des Tages noch schaffen werde...?

Samstag, 21. September 2013

Lesenacht XXL!

Hallo meine Lieben,

vielleicht hat der/die Ein oder Andere es schon mitbekommen: Wir feiern Jubiläum! Heute findet die insgesamt 10. Lange Lesenacht von Ankas Geblubber statt! Schon in wenigen Minuten - nämlich um 21:00 Uhr - fällt der Startschuss!


Seid doch auch dabei!

Ich werde hier auf jeden Fall jede Stunde die Fragen brav beantworten und euch auf dem Laufenden halten.

Übrigens: Ich habe meine Bücher schon bereit gelegt: Natürlich "Blow Out" von Uwe Laub und - sollte ich mit diesem schon fertig werden - noch "Nijura - Das Erbe der Elfenkrone" von Jenny-Mai Nuyen.

Seid ihr dabei? Was lest ihr?

01:00 Uhr
So. Das war es dann für mich heute. Ich habe immerhin 100 Seiten geschafft - meine Güte bin ich heute langsam beim Lesen! Fakt ist aber: nachdem ich letzte Nacht nur 3,5 Stunden Schlaf bekommen habe, sagt mir mein Verstand, dass ich jetzt ins Bett und schlafen sollte. Natürlich nicht, ohne die 1-Uhr-Aufgabe noch zu beantworten! Vielleicht beantworte ich morgen ja auch noch die nachfolgenden Aufgaben, mal sehen ;)

5. Aufgabe ~ 01:00 Uhr (von Robert)
Sei spontan! Gib der Hauptfigur eine Farbe, Ton oder Geschmack!

Oh was für eine tolle Aufgabe! In meinem Buch gibt es ja zwei Protagonisten - nämlich eben Nick und Emma. Eine Farbe zuzuordnen ist für mich sehr interessant... Ich würde Nick gern die Farbe lila zuordnen - eine Mischung aus Blau und Rot, denn er kann sehr unterkühlt sein, aber eben auch sehr aufbrausend. Bei Emma... Ich weiß nicht warum, aber ich würde sagen "Orange!" Orange ist für mich die Farbe, die zu ihr passt. Vielleicht wegen Gelb, Helligkeit, die für mich immer auch mit Hoffnung vebunden ist und wieder Rot für ihre Leidenschaft, mit der sie an die ganze Sache ran geht....

Apropos gehen: Ich gehe jetzt ins Bett. Vielen Dank für die tolle Lesenacht! Ich freue mich schon unheimlich auf die nächste! Gute Nacht und frohes Lesen!



0:00 Uhr
Mitternacht! Drei Stunden schon lesen und blubbern wir und allmählich merke ich die Nachwirkungen von gestern - eine lange Geburtstagsfeiernacht, die erst um halb 4 für mich im Bett endete - verflucht seien gute Bücher, die einen vom Lesen abhalten! - und schon um halb 8 war die Schlafenszeit für mich schon wieder vorbei. Dieses Wochenende ist wirklich straff organisiert, denn morgen geht es ja direkt so weiter - oh weh oh weh oh weh. Also sehr lange werde ich wohl auch nicht mehr dabei bleiben, denn wie gesagt: Es war eine sehr sehr kurze (wenn auch wirklich schöne!) Nacht....
Nun aber zur stündlichen Aufgabe.

4. Aufgabe ~ 00:00 Uhr (von Jessica)
Welches Buch hat dich zuletzt so beschäftigt/berührt, dass du sogar davon geträum hast?

 Puh. Das ist eine schwere Aufgabe. Wirklich. Ich träume seltenst von Büchern in dem Sinne, es passiert nur immer wieder, dass sich Einflüsse von Büchern in meinen Träumen finden. Im aktuellsten Falle z.B. hat mich das Cover und in gewisser Weise auch ein Charakter von Blow Out in meinen Traum von heute Nacht begleitet. Hier wurde ich nämlich durch eine Explosion querschnittsgelähmt - und der letzte Satz meines Traumes war ein geschrieenes "ICH WILL ZU SHARI!" - Ich hänge sehr an meinem Mädchen :)


23:00 Uhr
Schon  2 Stunden vorbei? Was? Wie? Wohin?! Auch tauchen schon die ersten technischen Probleme bei Anka auf, deswegen erfolgt die dritte Frage via Facebook. Britta möchte von uns wissen:
Was glaubst Du, wieviele Seiten im Rahmen der heutigen Lesenacht (alternativ ganzer Event) insgesamt gelesen werden?

Eine schwere Frage! Wirklich schwer! Ich habe ja noch immer die Hoffnung, dass ich Blow Out "Heute" fertig bekomme (es sind ja "nur" noch176 Seiten...)
Ich möchte heute aber auf jedenfall noch die 400-Seiten-Marke knacken. Für das ganze Event kann ich es absolut nicht abschätzen, wirklich nicht. Kommt darauf an, wie viel Zeit ich zum Lesen finde bei all den Dingen, die da auch mich zukommen - und dazu kommt, dass ich ja am Freitag nach München fahre und erst am Samstag abend zurück komme! Oh weh... Ich bin gespannt, was ich schaffen werde :)


22:00 Uhr
Wirklich vorangekommen bin ich nicht - aber vielleicht kommt das noch :) Die erste Stunde ist vorbei und wir bekommen die erste "Leserfrage":
2. Aufgabe ~ 22:00 Uhr (von Anna)
Eignet sich dein Buch für eine Verfilmung (Serie? Kinofilm? Fernsehfilm oder Miniserie?Auf jeden Fall! Ich glaube, dass man aus Blow Out einen wundervollen Film machen könnte - das Potential ist auf jeden Fall da und sollte jetzt nicht noch etwas ganz furchtbar unpassendes passieren, bin ich mir der guten Rezension auch schon sicher! Gerade das Umwelt-Thema ist ja auch für uns jetzt schon sehr präsent und ich denke, dass sich viele Szenen in hervorragende Action-Szenarien umsetzen lassen würden.


21:00 Uhr
Wir starten! Die erste Frage stammt noch von Anka selbst:

Mit welchem Buch startest du in die heutige Lesenacht?

Die Frage habe ich ja schon weiter oben beantwortet: Ich starte in die Lesenacht mit "Blow Out" von Uwe Laub.   Im Übrigen beginne ich auf Seite 287. Ich bin gespannt, wie viel ich heute schaffen werde :)

Donnerstag, 19. September 2013

5 Dinge + BIWYFI

Hallo meine Lieben,

huch - schon wieder ein Donnerstag rum? Himmel, wohin verschwindet meine Zeit?!

Jedenfalls ist - wie schon erwähnt - Donnerstag und damit ist es wieder mal Zeit für meine 5 tollen Dinge der Woche und die absolut tolle Aktion Beauty is where you find it oder kurz BIWYFI. Das Thema diese Woche: Septembermorgen - und als hätte er es geahnt, der September, hatten wir heute einen wundervollen Morgen:




Wie praktisch - kann ich doch so auch gleich einen weitere Punkt bei 52 Pics of the Year abhaken :)


Nun aber zu meinen 5 tollen Dingen der vergangenen Woche:

1.) Am Samstag war das langersehnte Bloggertreffen mit der lieben Anka in Stuttgart <3 Hier habe ich auch mein erstes signiertes Buch bekommen :)

2.) Im Anschluss an das Treffen war ich noch mit Alice verabredet und wir hatten ein paar tolle Stunden :)

3.) Mein Vater hat mich diese Woche zweimal zum Stall gefahren, so dass ich nicht mit dem Rad fahren musste (mein momentaner Gesundheitszustand lässt das nur bedingt zu...)

4.) Ich hab am Samstag von meiner Alice zwei ganz wundervolle Geschenke bekommen <3




Wie kann man den Tag schöner beginnen als mit einem Blick auf diese Schätze? <3














5.) Vorhin war ich reiten. Und das erste Mal seit meinem Unfall - also das erste Mal seit über 2 Jahren! - bin ich galoppiert - frei galoppiert! Ohne Longe, ohne jemanden, der das Angaloppieren für mich übernimmt. Es war wundervoll! Ich sitze zwar noch total bescheiden und ich bin noch wirklich schlecht, habe keine Kondition und nichts, aber ich bin glaoppiert! Allein! YEAH!


Für das Wochenende stehen die Pläne auch schon :)
Morgen wird es ein wenig stressig, denn ich werde direkt nach der Arbeit weiter gehen und den Geburtstag unserer guten NoirFleurir feiern :) Am Samstag abend dann findet die Jubiläumsausgabe der Lesenacht statt - schaut doch mal hier für mehr Infos. Da mache ich natürlich mit und das Buch steht auch schon fest :) Naja, zumindest so halbwegs... Je nachdem, wie schnell ich mit Blow Out voran komme ;)
Am Sonntag ist dann unser monatliches Lolitatreffen, an welchem ich teilnehmen werde - wenn ich nicht zu kaputt und müde bin ...

Was treibt ihr am Wochenende? Habt ihr Pläne? Nehmt ihr vielleicht auch an der Lesenacht teil? Wenn ja, mit welchem Buch?

Und ist es bei euch auch schon so verdammt kalt?!

Dienstag, 17. September 2013

Gemeinsam Lesen # 26

Hallo ihr Lieben,

wir feiern heute! Ein halbes Jahr






Vielen herzlichen Dank an Asaviel! Danke für die wöchentlichen Aufgaben, für den Einblick in fremde Bücherregale. Vielen Dank!

Nun wollen wir nicht lange drum herum reden. Hier die Fragen:

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese gerade "Blow Out" von Uwe Laub, bin auf Seite 70 und damit bei 13,72%.


2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
 
Nicht der erste Satz der Seite, dafür der erste Satz des neuen Kapitels:
"Seit Stunden schon wartete Nick angespannt darauf, dass man ihn und seine Mutter endlich abholte."

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)
Ich bin ja noch nicht wirklich weit, aber es ist bisher unheimlich toll und interessant (fesselnd ist hier bisher das falsche Wort ;) ). Ich hätte nicht gedacht, dass es für das Leseerlebnis einen solchen Unterschied macht, ob man den Autor/die Autorin schon persönlich getroffen hat. Es verändert die Erfahrung beim Lesen irgendwie, aber ich kann es nicht richtig fassen - negativ ist es jedenfalls nicht :) 

4. Wem würdest du dein aktuelles Buch empfehlen? (Du kannst konkret empfehlen: einer anderen Bloggerin, deiner besten Freundin, deiner Mutter etc. oder auch ganz allgemein wie "Ich empfehle es allen, die gerne spannende Geschichten lesen" - mach das, wie du möchtest.)

Also prinzipiell empfehle ich das Buch erstmal allen - explizit natürlich denjenigen, die Thriller mögen. Ich denke aber, dass das Buch gerade etwas für Taya und meine Nalla sein könnte.


Was lest ihr gerade? Macht ihr auch mit bei "Gemeinsam Lesen"?

Montag, 16. September 2013

Bloggertreffen 2013 in Stuttgart

Hallo meine Lieben!

Wie ihr wisst war ich am Samstag beim Bloggertreffen von und mit Anka. Nun möchte ich euch ein wenig von diesem tollen Tag erzählen und ein paar wenige Bilder mit euch teilen :) Wer mehr der Bilder haben möchte, möge mir bitte einfach schreiben, ihr bekommt sie dann.

Treffpunkt war um 13:00 vor dem Wittwer in Stuttgart - oh was war ich nervös! Bei fremden Menschen bin ich ja immer so furchtbar nervös! Am Schlossplatz angekommen wurde ich also auf dem kurzen Weg zum Wittwer immer langsamer und zunächst sah ich gar keine Gruppe und dachte schon, ich seie falsch oder zu spät. Schließlich aber habe ich doch noch eine Ansammlung von Menschen entdeckt und mitten unter ihnen sah ich auch die liebe Anka und wusste: Hier bin ich richtig!


Nun, wenn man schon mal da ist, kann man sich ja auch dazu gesellen und im Zweifelsfall einfach wieder gehen, wenn man niemanden findet, mit dem man sich gut versteht, nicht wahr? Man wird mich schon nicht beißen und so bin ich zu der Gruppe gestoßen und habe mich dort auch sofort wohl und gut aufgehoben gefühlt.

Ursprünglich war geplant, ein kleines Picknick im Schlossgarten zu veranstalten, aber da hat uns das Wetter einen Strich durch die Rechnung gemacht - es hat zwar nicht geregnet, aber blöderweise war es eben doch noch nicht wirklich gemütlich. Unheimlich schwül, viel zu warm und .. naja, wie das eben ist ;)

Also haben wir uns einfach vor dem Wittwer eine ganze Weile gemütlich unterhalten, waren in kleinen Gruppen auch mal drinnen und haben Bücher gesuchtet. Auch ich ging an dem Tag nicht leer aus und habe mir zwei Bücher mitgenommen. Hervorheben möchte ich hierbei aber das Folgende:


Dieses tolle Buch ist frisch veröffentlicht und als ich diese Nachricht am Freitag den 13. las, wollte ich es mir ohnehin holen. Wie praktisch, dass der gute Uwe vor Ort war - und so konnte ich mein erstes signiertes Buch überhaupt "abholen"!



Vielen, vielen lieben Dank dafür, Uwe! Ich bin schon tapfer am Lesen und die Rezension wird folgen!

Natürlich war Uwe nicht der einzige Autor, der uns Gesellschaft leistete. Ebenfalls dabei waren Christine Spindler, Sina Beerwald und Rainer Wekwerth - dieser wurde spontan zu einer Outdoor-Autogramm-Stunde mitten auf der Königsstraße genötigt:



Nach der gemütlichen Kennenlernphase ging es dann auch schon weiter zur Galeria Kaufhof, um der Lesung von Thomas Thiemeyer zu lauschen - zu der ich leider nicht mehr mitkommen konnte, denn ich hatte ein Date mit der guten Alice Hearts.

So viel dazu - ich hatte einen wundervollen Tag beim Bloggertreffen mit vielen netten Leuten und ganz tolle neue Bekanntschaften geschlossen.

Vielen lieben Dank nochmal an Anka. <3





Sonntag, 15. September 2013

Gewinnspielauslosung

Stopp, Schluss, AUS!

Das war´s! vor 10 Tagen habe ich meine 50-Leser-Marke geknackt und euch zu dieser Gelegenheit die Chance gegeben, ein Buch zu gewinnen - aber was erzähle ich, das wisst ihr natürlich alle schon und seid nun neugierig, wer von euch gewonnen hat?

Ich könnte euch jetzt natürlich noch lange auf die Folter spannen und euch von dem tollen Bloggertreffen von und mit Anka erzählen, euch meine Neuzugänge zeigen und/oder euch mit Bildern vollspammen - aber das wäre unfair also lasse ich es und schaue, dass ich morgen vielleicht endlich die Muse habe, dieses tolle Treffen in Worte zu fassen :)

Nun also endlich zur Auslosung. Gewonnen hat...


Herzlichen Glückwunsch! Bitte schicke mir doch deine Adresse und am Besten noch dein Lieblings-Genre entweder per E-Mail oder auf Facebook zu.

An alle anderen: Nicht traurig sein! Bei 100 Lesern gibt es das nächste Gewinnspiel und die nächste Chance für dich!

Freitag, 13. September 2013

5 Dinge + BIWYFI

Hallo ihr Lieben!

Zunächst mal wieder Werbung: Es sind nur noch zwei Tage, die ihr an meinem Gewinnspiel teilnehmen könnt! Rührt nochmal die Werbetrommel, sagt allen euren Freunden Bescheid :)

Ich bin wieder mal zu spät dran mit meinen 5 Dingen und auch mit dem BIWYFI.  Aber natürlich möchte ich SOFORT aufholen und euch meine schuldigen 5 Dinge erzählen...


EDIT: Was ich ganz vergessen habe! Gestern hatte ich Jubiläum! 1 Jahr vegan! YEAH!
Und - komisch - ich lebe ja noch ;)

1.) Ich war am Samstag mit Freunden auf dem großen Flohmarkt in Vaihingen und habe dort zwei König der Löwen-Kissen erstehen können <3 Erwachsen sein ist langweilig ;)

2.) ENDLICH habe ich mich durchgerungen und war am Sonntag beim Erste-Hilfe-Kurs und habe am Montag meinen Antrag abgegeben.

3.) Am Montag war ich mit meinem Vater bei meiner Shari <3 Oakie und ich haben Galopp geübt (wenn auch an der Longe, damit ich meine Angst abbauen kann).

4.) Habe die kompletten Lolita-Treffen des Stuttgarter Zirkels für dieses Jahr geplant und muss mir hier jetzt kaum noch Gedanken machen  ^^

5.) War meinen Bruder besuchen und hab mich ein wenig mit ihm unterhalten :)


So viel zu den 5 schönen Dingen. Nun zum allseits beliebten "Beauty is where you find it"! Das Thema diese Woche ist "Goldschätze". Ich nehme das nicht ganz so wörtlich, denn eigentlich mag ich Gold nicht so gern - Silber ist mir deutlich lieber ;) Und welche Goldschätze könnte ich euch zeigen, außer jenen, die ihr heute schon mal gesehen habt? Stellvertretend für meine Lieblinge, hier für euch: Sarabi <3








Nun zu den Wochenendplänen :) Wieder mal komme ich nicht zur Ruhe... Heute möchte ich ein wenig am Weihnachtsgeschenk meiner Mama arbeiten(sofern die Materialien endlich ankommen -.-").  Morgen ist das Bloggertreffen von und mit Anka, auf das ich mich schon lange wahnsinnig freue!  Am Sonntag dann gehe ich morgens wieder zu meiner Shari und Schwupp - schon ist das Wochenende vorbei :)

was habt ihr geplant? Geht ihr weg - vielleicht sogar zum Bloggertreffen? Lasst es mich doch wissen!

[Buch-Rezension] Knochengrube

Knochengrube
Robert Masello
Taschenbuch: 544 Seiten
Sprache: deutsch
Originaltitel: Bestiary
ISBN-10: 3596188644
ISBN-13: 978-3596188642

Buchrücken:
Die Kunsthistorikerin Beth Cox erhält den Auftrag, eine wertvolle Handschrift zu restaurieren. Es handelt sich um ein Bestiarium, eine im Mittelalter verfasste Sammlung an Fabeltierdichtungen mit kunstvollen Illustrationen, die sich im Besitz des Multimillionärs Mohammed al-Kalli befindet. Voller Begeisterung geht Beth ans Werk und stellt bald fest, dass die Schrift ein Geheimnis birgt. Doch auch an ihren Mann Carter, einen Paläontologen, tritt al-Kalli heran. Carter soll al-Kallis wahres Bestiarium retten. Denn die in den Dichtungen beschriebenen Kreaturen sind nur allzu lebendig...

Meinung: 
Auch dieses Buch fand den Weg als Mängelexemplar in meinen (vollkommen überfüllten!) Schrank. Eigentlich lag es recht weit unten in meinem SuB, aber die Challenge von Eva kam gerade recht - ein weißes Buch, also wurde es vorgezogen :)

Der Buchrücken hat mich unheimlich neugierig gemacht und erst im Nachhinein habe ich mitbekommen, dass ich hier einen zweiten Band in den Händen halte - was allerdings überhaupt nicht schlimm ist, denn man kann der Geschichte problemlos folgen, auch wenn einige Charaktere und Anspielungen ein wenig verwirrend wirken.

Die Geschichte entwickelt sich sehr sehr schleppend, eingewoben in gefühlte tausend Nebengeschichten, die letztlich kaum noch etwas mit dem berühmten roten Faden zu tun haben. Das hat mitunter den Lesefluss gestört und auch ein wenig Spaß genommen - in meinen Augen wäre es besser gewesen, man hätte die Handlungsstränge auf mehrere Bücher aufgeteilt.

Wir haben insgesamt 4 Protagonisten, deren Geschichten sich kreuzen. Mitunter ist das recht verwirrend, den Überblick zu behalten und es nimmt - in meinen Augen - jedem Charakter etwas Tiefe.

Zusammenfassend kann ich sagen: Das Buch ist - naja, okay. Ich bereue es nicht, es gekauft zu haben, würde mich aber vermutlich ärgern, hätte ich den vollen Preis gezahlt.

Daher von mir:



12 von 12

Hallo ihr Lieben,

letzten Monat kam ich leider nicht dazu, mitzumachen - und gestern hatte ich einfach keine Lust mehr, noch was zu tippen :D Dafür gibt es heute dann gleich drei Posts :D Diesen hier, gleich noch eine Rezi und im Anschluss daran noch die 5 Dinge dieser Woche.

Was ist "12 von 12" denn eigentlich? Schaut doch einfach Hier vorbei und findet mehr heraus!

Und nun -  mein Tag in 12 Bildern (die qualitativ nicht sooo toll sind, weil ich die meisten nicht mit der Spiegelreflex sondern mit der popeligen Digicam gemacht habe ^^")


Natürlich starten wir erstmal mit dem Frühstück.
Anschließend anziehen und auf, Oma besuchen:



Oma hat mir nochmal gezeigt, wie genau das Zopfmuster geht und immerhin habe ich in einer Stunde schon das hier geschafft:




Jetzt muss ich aber leider trotzdem überlegen, ob ich es wieder aufmache... Ich habe die Befürchtung, dass das Ganze zu breit für einen Schal ist :(
Darum muss ich mich aber später kümmern, denn jetzt heißt es erstmal: Arbeiten...


Aber auch die Arbeit geht vorbei ^^ Im Anschluss ging es direkt nach Hause - und eigentlich wollte ich zur Fahrschule, aber mein Körper verweigert sich gerade und sagt "Nö- bleib mal liegen!"
Also erstmal meine kleinen Goldstücke ein wenig bespaßt:







Nochmal einen Tee gemacht....


Dann den PC angemacht und erstmal geschaut, was es so Neues gibt...


... und noch ein paar Valentines gebastelt:

(Liebes, du wirst dich erkennen - freu dich doch einfach trotzdem ;) )

Dann noch mein Buch auslesen :)

Und den Abend mit einer gepflegten Runde Horror ausklingen lassen:


Wie war euer Tag? Was habt ihr gemacht?

Dienstag, 10. September 2013

Gemeinsam Lesen # 25

Hallo ihr Lieben,

es ist Dienstag! Was heißt das für uns? Richtig! Es ist wieder Zeit für Asaviels


Ihr kennt die Regeln sicherlich schon, dennoch: Jeden Dienstag stellt uns Asaviel 4 Fragen - 3 davon sind immer die Selben, die vierte variiert. Heute haben wir eine Recht anspruchsvolle 4. Frage!

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?


Ich lese "Knochengrube" von Robert Masello und bin auf Seite 369, also bei 67,8%

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
 
"Auf dem Weg zu al-Kallis Anwesen verfuhr Carter sich dreimal."

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)
Dieses Buch ist überraschend gut! Wirklich! Ich war nicht wirklich überzeugt, als ich es kaufte und hätte es auch nicht mitgenommen, wäre es nicht auf dem Grabbeltisch für 4€ gewesen. So habe ich es mitgenommen. Und ich bereue es nicht :) Ich liebe ja Bücher, die sich als so viel besser als erwartet entpuppen! 

4. Wie würde sich die Geschichte verändern, wenn dein Protagonist/Hauptcharakter dem anderen Geschlecht angehören würde? (Inhaltlich, von der Stimmung, dem Grundtenor?)Sie würde sich verändern - denn sie würde nicht funktionieren, da ein Protagonist - wäre er eine Frau- jetzt schon tot wäre. Das wäre denkbar ungünstig für die Entwicklung der Geschichte :)

Im Übrigen: Dieses Buch nutze ich für die Challenge bei Eva - schaut doch mal dort vorbei!

Außerdem möchte ich euch nochmal an mein Gewinnspiel erinnern! Bisher haben nur 2 Leute teilgenommen - das geht doch besser, oder, ihr Lieben?

Donnerstag, 5. September 2013

5 Dinge + "Beauty is where you find it!"

Hallo ihr Lieben,

Zunächst einmal möchte ich euch nochmal auf mein Gewinnspiel hinweisen - mitmachen lohnt sich!

Dann möchte ich euch noch auf das Projekt "Beauty is where you find it" hinweisen. Schaut es euch an, es lohnt sich! Deswegen möchte ich heute auch dort mitmachen :)
Das Thema heute: Lieblingsplätze! Wie wundervoll sich das mit meinen 5 Dingen kombinieren lässt!

1.) Gestern war ich bei meinem Lieblingsplatz - außer meinem Zuhause, das ist so eine Sache ;) - nämlich natürlich im Stall!
Doch es war nicht nur der Stall. Der schönste Ort für mich, mein Lieblingsplatz, ganz simpel:



Kein Ort der Welt könnte schöner sein! - Dabei ist es wohl weniger der Ort - nirgendwo könnte es besser sein als bei meiner Shari <3

2.) Ich bin total stolz auf mich, weil ich jeden Tag in der Fahrschule war!

3.) Ich habe heute einen Brief von meiner Brieffreundin aus Russland bekommen :)

4.) Am Freitag waren wir Party machen :D Und wir hatten unheimlichen Spaß! Bei der Gelegenheit habe ich dann auch endlich meine Fangs wieder ausführen können <3

5.) Ich habe heute die 50-Leser-Marke geknackt! WUHU! für das zugehörige Gewinnspiel habe ich ja schon oben Werbung gemacht :)


Meine Wochen sind gerade recht ausgefüllt und ich komme leider zu sehr sehr wenig. Morgens stehe ich auf und mache mein Essen/Frühstück und meinen Ingwertee, ich bin nämlich schon wieder ein wenig angeschlagen -.-" Dann geht es auch schon direkt los zur Fahrschule und von dort aus direkt weiter zur Arbeit. Montag und Mittwoch war ich danach noch bei Shari, Di. und heute war/bin ich einfach faul :D
Morgen abend steht auch nicht so viel an, Samstag gehen NoirFleurir, ihr Freund und ich auf den großen Vaihinger Flohmarkt und am Sonntag - täglich grüßt das Murmeltier - gehe ich zum Erste Hilfe Kurs. Damit ich bald meinen Führerschein habe :)

Was steht bei euch an? Was habt ihr so getrieben und was habt ihr noch vor?




50-Leser-Gewinnspiel!

Hallo ihr Lieben,

yeah was für eine wundervolle Überraschung mich hier heute morgen erwartet hat! Kaum logge ich mich ein, sehe ich, dass ich mittlerweile 50 Abonnenten habe! Das 50. Abo hat übrigens Sheena geklickt. Vielen vielen lieben Dank dafür und herzlich willkommen bei mir!

Nun mag der ein oder andere vielleicht denken "50.. wow. Bist du da jetzt wirklich froh drüber?" Die Antwort: Ja natürlich!

Und weil ich nicht allein glücklich sein möchte (schließlich ist Freude nicht wie Leiden - wenn man sie teilt, halbiert sie sich nicht sondern wird verdoppelt!), möchte ich euch an meiner Euphorie teilhaben lassen :)

Also kurzum:

Wer? - Jede/r, der/die Abonnent/in meines Blogs ist

Wie?
Teilt den Link, macht Werbung für mich ;) Und lasst mir einen Link dazu in den Kommentaren hier. Für jeden Link, den ich bekomme, bekommt ihr ein Los in meinem Töpflein :)

Was?
Der Herbst naht! Und was gibt es besseres für den Herbst, als ein tolles Buch bei Kerzenschein mit einer Tasse Tee?  (Wobei Kerzen und Tee optional sind ;) ) Kurzum: Ein kleines Herbst-Wohlfühlpaket!

Bis wann?Ich gebe euch ganze 10 Tage, also bis zum 15.09.2013 um 20:00 Zeit, mitzumachen. Anschließend verlose ich den/die Gewinner/in.


Also: rührt die Werbetrommel, teilt, schreibt mir und gewinnt mit ein wenig Glück ein kleines Herbstpacket. Ich meine, hey, eure Chancen stehen doch echt gut!

Im Übrigen: Bei 100 Lesern gibt es dann das nächste ;)


Viel Erfolg!

Sonntag, 1. September 2013

Was bin ich doch für ein Schaf...

Hallo ihr Lieben,

wie ihr wisst, hatte ich mir diesesmal 100%ig, absolut sicher und fest vorgenommen, zum Erste-Hilfe-Kurs zu gehen. Ich hatte es wirklich vor! ... Bis ich heute morgen dann um halb 10 aufgewacht bin und festgestellt habe, dass ich gestern nach der Hochzeit vergessen hatte, meinen Wecker zu stellen! Meine Güte, was bin ich für ein Schaf!

In einer halben Stunde fertig machen und in Stuttgart sein? Unmöglich, selbst mit Auto wäre es nicht gegangen. So ein Ärgernis! Also gehe ich eben nächste Woche - ich weiß, das sage ich jetzt schon zum 3. Mal -.-"

Aaaaallerdings will ich euch ja nicht nur berichten, was für ein Schaf ich bin, sondern ich will euch auch gleich noch zeigen, was ich tolles bekommen habe: Mein Woll-/Stoffpaket. Allesamt für Weihnachtsgeschenke - ja, ich bin früh dran, aber hey - ist doch egal :D


Ich will hier noch nicht sagen, was für wen ist, außer der Stoff: Ich habe mir ein Stoffpaket bestellt, aus dem ich den Patchwork-Quilt für meine Mama machen möchte:





Wir haben uns einstimmig auf ein etwas sommerlicheres Stoffpaket geeinigt, das passt einfach besser zu meiner Mama :) Ich bin gespannt, ob ich das hinbekomme - es soll wohl auch recht einfach werden, es ist ja das erste Mal, dass ich sowas mache, deswegen wird es wohl darauf hinauslaufen, dass ich einfach ganz simpel Quadrate aneinander nähe :D Ich halte euch auf dem Laufenden - aber erstmal muss ich noch ein paar Sachen organisieren (helles Garn, Rollschneider, Schneidematte usw.)...

Dann hab ich noch ein "bißchen" Wolle bestellt - es wird Herbst und ich widme mich wieder meiner Strickerei :D Auch aus der Wolle sollen Weihnachtsgeschenke entstehen - aber für wen und wie und was, das verrate ich natürlich noch nicht :D


Die unifarbenen sind für die Geschenke, aus den gemusterten möchte ich Socken für mich zum Reiten machen :) Mal sehen, ob das klappt XD

Hier noch Nahaufnahmen der einzelnen Knäuel, damit man das Ganze noch ein wenig besser erkennen kann:


Blaue Reitsockenwolle
Pinke Reitsockenwolle




mintfarbene Geschenkwolle
rosafarbene Geschenkwolle


fliederfarbene Geschenkwolle

Ihr seht, ich hab einiges vor :D Und noch absolut keine Ahnung, wo zur Hölle ich die Zeit hernehmen soll, um die ganzen Sachen fertig zu machen :D
Aber gut, ich hab ja noch ein wenig Zeit :)

Plant ihr schon Weihnachtsgeschenke? Habt ihr wohlmöglich schön welche gekauft/gebastelt/sonstwie organisiert?
Mir fehlen jetzt nur noch die Geschenke für meinen Vater, meinen Bruder und meine Oma - aber hey, das ist doch ein guter Schnitt, oder? Immerhin habe ich schon 5 von 8 Leuten "bedient" :D



Da ich den Tag ja ohnehin "vergeudet" habe, lege ich mich jetzt nochmal ein Stündchen hin, bevr ich dann weiter stricke und evtl. noch ein wenig lese :)
Ich hoffe ja, ihr hattet ein schönes Wochenende - meines jedenfalls war super :D