Dienstag, 5. November 2013

Gemeinsam Lesen #33

Hallo ihr Lieben,

es ist wieder Dienstag und ich habe das Gefühl, ich habe eeewig nicht mehr bei der schönen Aktion von Asaviel mitgemacht!
Heute findet die 33. Ausgabe des gemeinsamen Lesens statt! Ihr kennt Gemeinsam Lesen noch nicht? Dann schnell hier klicken und mitmachen!


http://asaviels.blogspot.de/2013/11/gemeinsam-lesen-33.html

Asaviel stellt uns jede Woche - immer am Dienstag - vier Fragen zu unserem aktuellen Buch. Drei davon sind jede Woche die Selben, die Vierte variiert. Wenn ihr selbst Ideen für eine vierte Frage habt, bin ich sicher dass Asaviel sich darüber freut, eure Vorschläge zu bekommen!

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese gerade "Frostblüte" von Zoe Marriott und bin auf Seite 144 von 464, also bei 31,%



2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
 "Blitzsauber geschrubbt, mit feuchtem Haar und in Livias etwas zu engen Kleidern, deren Nähte mir in die Schultern schnitten, schlich ich zum Lager zurück." 

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)
Ich habe das Buch als Rezensionsexemplar von http://www.bloggdeinbuch.de/ bekommen - und das perfekt passend zum Start der Challenge von Grinsemietz (ihr könnt euch übrigens noch bis zum 15.11. anmelden!) - so habe ich gleich ein perfektes Buch für die erste Hauptaufgabe :D 

4. Die dunkle Jahreszeit ist da. Liest du im Herbst/Winter andere Bücher (mehr Thriller oder so?) als im Sommer? Liest du mehr oder weniger im Herbst/Winter?
Ich glaube nicht, dass ich andere Bücher lese, als ich es im Sommer/Frühling tue. Ich lese immer, wonach mir gerade ist, dabei ist es mir vollkommen egal, ob es draußen warm oder kalt ist - wobei ich natürlich zugeben muss, dass ein Buch, das im tiefsten Winter spielt, im Sommer einfach nicht so richtig "wirkt". Bei 35° im Schatten kommt bei mir z.B. einfach keine Weihnachtsstimmung auf ;)

Ich denke auch, dass ich nicht wirklich mehr oder weniger lese -  beziehungsweise, dass man mein Leseverhalten nicht an der Jahreszeit festmachen kann, sondern eher daran, wie viel ich gerade um die Ohren habe. Und das kann sowohl im Sommer als auch im Herbst viel sein, so dass ich nie wirklich sagen kann, wann ich mehr oder weniger lese ;)

Kommentare:

  1. Ich hoffe sehr, dir gefällt das Buch. Zoe Marriott ist eine Autorin, die mich mit einem Buch voll und ganz begesitert hat, und jetzt zu meinen Lieblingen zählt. Ich hatte nur noch nicht die Gelegenheit, mir noch mehr von ihr zu besorgen und zu lesen. Aber Frostblüte ist auf jeden Fall auf meiner Liste!
    Gemeinsam Lesen 2

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Caro :)
      Bisher gefällt es mir sehr gut, auch wenn ich immer nur sehr langsam vorangekommen bin - das wird sich jetzt ändern, denn jetzt ist es mein "Hauptbuch" :)

      Löschen
  2. Stimmt schon Weihnachtsbücher im Sommer mag ich auch nicht lesen :)
    dabei macht es miraber nichts aus wenn ich einen Thriller im Sommer lese und es darin dann schneit :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ela,

      genau so geht es mir auch :) Ist mir relativ egal, ob ich einen Thriller lese - oder einen Roman. Ob es da schneit oder die Sonne scheint oder was auch immer.
      Hauptsache, die Atmosphäre und Stimmung passt :)

      Löschen
  3. Hajimemaschite Nezumi.

    Wir lesen gern worauf wir justament Lust haben - nur was beeinflußt unser Verlangen!?
    Klingt jetzt ein wenig wie die gute Frage nach der Henne & dem Ei. :-)

    Ich selber lese nicht allzu selten ganz bestimmte Passagen aus meinen Büchern nochmals nach. So wenn Theoden auf die von Orks verdunkelten Felder des Pelennor blickt, oder Camillo & Pepone sich wegen eines versteckten Panzers in die Haare kriegen.

    Hast Du für den 16. November schon etwas vor?
    Anka werkelt derzeit für den Termin an einem Stammtisch in Stuttgart.

    bonté

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Konbanwa!

      Ich denke, es sind weniger die Einflüsse von Außen, die beeinflussen, wonach zu lesen uns ist, als vielmehr das, was gerade innen vorgeht ;) Dass das widerrum von Außen beeinflusst ist... Naja ;) Ein weniges Hin und Her, würde ich sagen.

      Ganz bestimmte Passagen nochmal zu lesen ist eine tolle Sache - das mache ich auch gern :)

      Der 16. November ist schon vorgemerkt für den Stammtisch :) Schon seit letzter Woche :) Wirst du auch dort sein?

      Löschen
    2. ...looks like! Dann freue ich mich extra, extra vor. :-)

      Oyasumi nasai!

      bonté

      Löschen
    3. Na perfekt! :D Ich freu mich drauf!

      Löschen