Freitag, 14. März 2014

5 Dinge

Hallo meine Lieben und einen schönen sonnigen Freitagmorgen!

Gestern war Donnerstag und somit bin ich euch wieder mal einen kleinen Rückblick-Post schuldig, der euch zeigt, was ich diese Woche alles Tolles erlebt habe - und das, obwohl ich zuhause und nicht in Leipzig bin!

Allen Besuchern der Leipziger Buchmesse wünsche ich natürlich viel Spaß!

Nun aber zum Thema - fünf schöne Dinge zu finden dürfte diese Woche kein Problem sein, oder? ;)

1.) Wir hatten eine ganz wundervolle Frühlingswoche, die ich auch direkt genutzt habe, um Tomaten und Chili zu säen. Außerdem kamen meine Erdbeerpflänzchen und meine Himbeere an <3 Alle entwickeln sich prächtig! Ich freue mich sehr darüber! Mal sehen, ob ich dazu komme, euch mal ein paar Bildchen zu präsentieren :)

2.) Gestern hatte ich das erste Mal wieder Japanisch - und obwohl die anderen wussten, was sie lernen mussten, habe ich mich glaube ich, gar nicht sooo doof angestellt (Hiragana -  oh weh oh weh...). Jetzt heißt es aber: Ran da! Unbedingt lernen! Denn nächste Woche sollen noch die Katakana dazu kommen und dann wird es nicht einfacher ;)

3.) Ich habe endlich (!) einen Termin für meine Theorie-Prüfung für den Führerschein: Am 28.03.2014 habe ich die Prüfung. Heute ist mein letzter Theorie-Termin und am Montag habe ich meine erste Fahrstunde - und Angst ;) Mal sehen, wie doof ich mich anstellen werde :D

4.) Am Samstag war ich beim Whovian-Treffen und habe es auch unheimlich genossen, mit so vielen anderen Whovians unterwegs zu sein - außerdem wohnt seither ein Sonic Screwdriver (11th) bei mir. Auch unsere anderen T-Shirt sind jetzt angekommen :)  Alice und ich haben uns nah einer Weile abgelöst und waren noch zusammen Essen und im Rosensteinpark. Die Bilder erspare ich euch trotzdem ;) 
Achja - und zwei neue Bücher sind hier ebenfalls eingezogen...

5.) Ich fasse in letzter Zeit unheimlich viele Entschlüsse, wie mein Leben weitergehen soll - und das sind gute Entscheidungen, die sich absolut richtig anfühlen. Perfekt, oder?

Das Wochenende ist auch schon ziemlich vollgeplant: Heute abend geht es wie gesagt noch ein letzter Mal zum Theorieunterricht in die Fahrschule. Im Anschluss werde ich mich heute wohl einfach nur meinen Büchern widmen, die sind nämlich etwas zu kurz gekommen in letzter Zeit und das tut mir Leid.
Morgen habe ich dann ein Shooting mit einem guten Freund (in normalen Klamotten! Stellt euch das mal vor!) und werde Sam wohl noch zu einem zweiten Shooting begleiten und dort Statistin spielen ;)
Der Sonntag ist auch im Rahmen der Fotografie eingeplant, denn ich werde wohl wieder begleiten und untersützen, wo ich kann. Ich bin auf jeden Fall gespannt! Zwischen all diesen tollen Terminen will ich noch lesen und lernen - und noch ein wenig etwas für den Frühling vorbereiten. Hui!

Was habt ihr am Wochenende vor? Seid ihr zuhause? In Leipzig auf der Messe? Nutzt ihr das für das Wochenende angekündigte, einigermaßen schöne Wetter (zumindest hier im Süden ;) )?

Kommentare:

  1. HEy LIebes,

    ich werde erstmal überlegen, dass ich einiges am Blog verändert kriege. HAttest du da schon was "erreichen" können.. ich steig da voll net durch, wie ich den ganzen "Schitt" runner kriege...
    Gleich fahren wir mit unserer HAsenOma zum Tierarzt.. sie hat mal wieder seit einigen Tagen durchfall und so langsam ... ja.. hmpf... ich will einfach wissen, dass es nix schlimmes ist..

    Morgen gehts in Kino mit dem kampfzwerg hier neben mir xD lol
    und sonntag steht noch nichts wirklich an.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hei Liebes - ich hab eventuell jemanden an der Hand, er hat aber noch nicht geantwortet, leider... Ich sage die Bescheid, wenn es da was Neues gibt :)

      Oh nein... Ich hoffe, ihr geht es gut und du hast sie gesund und munter mit nach Hause nehmen können..?

      Kino klingt gut :D Welcher film?

      Löschen
    2. Hihi...
      ich musste nun notgedrungen einiges ändern und bei der änderung sind die meisten HTML Sachen weg gewesen. zum Glück :)

      Aber.. mit meinem Layout, was ich heute mal fix zusammengebastelt habe..bin ich noch nicht so ganz zufrieden :(

      Nao geht's im übrigen wieder supi. der Durchfall ist weg.. sie spielt wieder rum, ärgert unsere Nami und ja ^^

      Kino hat dann doch net geklappt... :( *schnüffel* wollte in Erbarmen und jetz läuft er nimmer *jaul*

      Löschen
  2. Salut, Michelle.
    Deinen Ausführungen entnehme ich, daß in Dir eine kleine Demeter ruht. Säen, pflanzen, umhegen, ernten. Die Auswahl klingt nach etwas größerem Gartenbeet. Ist Dein Daumen gut grün?

    Schon interessant, daß sich der Mensch völlig unterschiedliche Sprachen hat "einfallen" laßen. Durchweg nachvollziehbar, wenn man/frau nur an Dialektunterschiede von Dorf zu Dorf denkt. Bei drei Silbenschriften innerhalb des Japanischen ist die Lernerei doch stete Herausforderung², denke ich.

    Letzte Theorie, erste Fahrstunde; die Praxis ist eher selten ein Beinbruch. Die Routinen, reine Gewöhnung. Die Herausforderung hier liegt beim Miteinander aller anderen. Mit der Routine kommt flugs der Sinn dafür.
    Du gehst mit Pferden um, nimmst Katakana ins Visier - ran an die Fahrstunden! :-)

    Gute Entschlüsse für die eigene Zukunft sind mehr wert als Gold. Freiheit.

    Hoffe das Wetter zeigt sich für die Shootings brauchbar.

    Selber gehe ich wieder aufmerksam durch die Blogs meiner Liste.

    bonté

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohayou gozaimasu ~

      Ein Gartenbeet steht mir leider gar nicht zur Verfügung, dafür aber zwei mittelgroße Balkone, die ich regelmäßig nutze, um hier ein wenig Grün hereinzubringen - inklusive ein wenig Futter für Bienen und Schmetterlinge in ein oder zwei großen Kübeln.
      Der gegebene Platz muss genutzt werden, so gut es geht. Da bieten sich Tomaten und Erdbeeren von selbst an, ich möchte mich auch ein weiteres Mal an Salat versuchen - und auch die Chilis werden dieses Jahr hoffentlich wachsen, auch wenn sich bisher noch kein zartes Grün aus der Erde streckt.

      Wenn ich bedenke, dass es hier schon Probleme bereitet, wenn man nur zur Schwäbischen Alb rauffährt... Schon da sind die Dialektunterschiede so groß, dass man manchmal Probleme hat, sich zu verständigen. Wenn es aber um eine Sprache geht, die in der Schrift selbst, den Worten und der Syntax so intensiv anders ist als die gewohnte Muttersprache, wird es nochmal schwerer, diese auch zu lernen.

      Ich hoffe doch, dass ich die Praxis gut hinter mich bekommen werde - ein wenig Nervosität ist nachvollziehbar und Respekt nie verkehrt. In so fern gehe ich davon aus, dass ich das schon schaffen werde...

      Das Wetter war bisher erstaunlich brauchbar, wenn sich auch mein Körper heute mit ersten Anzeichen einer Erkältung an mir rächt. Aber auch hier wird tapfer gegengesteuert! Kampf der Erkältung!

      Ich wünsche dir einen schönen und angenehmen Sonntag!

      Löschen