Dienstag, 19. August 2014

[Buch-Rezension] Sonea - die Hüterin

   Sonea - Die Hüterin
Trudi Canavan
Klappenbroschur: 576 Seiten
Sprache: Deutsch
Originaltitel: The Traitor Spy 1: The Ambassador's Mission
ISBN: 9783442267491

 Buch kaufen
Band 2 
Band 3  

Vielen lieben Dank an den blanvalet-Verlag für die Zusendung 
dieses Rezensionsexemplares!  



Zwanzig Jahre sind seit den Ereignissen in der Trilogie „Die Gilde der Schwarzen Magier” vergangen. Auf Wunsch der Gilde hat Sonea nur einem einzigen Magier das Geheimnis der Schwarzen Magie offenbart. Doch sie ist nicht glücklich mit der Wahl, die die Gilde dafür getroffen hat. Kallen ist zwar ein ehrenhafter, aber auch ein harter und zu schnell urteilender Mann. Vielmehr sorgt Sonea sich allerdings um ihren Sohn. Lorkin hat gerade die Abschlussprüfung hinter sich gebracht und brennt jetzt darauf, sich zu beweisen. Daher begleitet er den Botschafter der Gilde nach Sachaka, wo den Magiern Kyralias immer noch unzählige Gefahren drohen. Und tatsächlich verschwindet Lorkin eines Tages ohne ein Wort der Erklärung. Sonea ist beunruhigt, doch sie kann sich nicht einmal an der Suche nach Lorkin beteiligen. Denn in Kyralias Unterwelt tobt ein Krieg, in den auch Magier verwickelt zu sein scheinen – und der alles, was in den Jahren des Friedens aufgebaut wurde, gefährdet ...
Quelle 




Cover/Aufmachung
   Manchmal ist weniger mehr - wie hier bei diesem Cover. "Sonea- Die Hüterin" ist schlicht gehalten, durch den weißen Hintergrund sehr hell mit der rotgewandeten Titelheldin - so vermute ich - abgebildet. Trotz oder gerade wegen der Schlichtheit gefällt mir das Cover unheimlich gut und hier lässt sich sagen, dass sich hinter einem schlichten Cover der Auftakt zu etwas Großem schlummert.

Inhalt/Geschichte
   Kaum hat er seine Prüfungen abgelegt, will Lorkin, der Sohn der Schwarzmagierin Sonea, endlich aus dem Schatten seiner Mutter treten. Die perfekte Gelegenheit hierfür ergibt sich, als er erfährt, dass Lord Dannyl als neuer Gildebotschafter nach Sachaka reisen und einen Gehilfen benötigen wird. Nicht nur das fremde Land, auch die Geschichte und die Möglichkeit, neue, lang vergessene Arten der Magie wieder zu entdecken reizen Lorkin und so zieht er mit Botschafter Dannyl los, um das fremdartige  Land zu bereisen - ganz zum Unmut seiner Mutter, Sonea.
   Dass deren Befürchtungen nicht gar so weit hergeholt sind, wie ihr Sohn Lorkin gedacht hat, beweist sich, als Lorkin beinahe Opfer eines Attentates wird und Hals über Kopf fliehen muss, wobei er nicht einmal die Zeit findet, Dannyl oder seine Mutter zu informieren. 
  Obwohl Sonea, nachdem sie von Lorkins Verschwinden erfahren hat, nichts lieber täte, als sofort aufzubrechen, um ihrem Sohn zu helfen, ist ihr genau das unmöglich. Nicht nur, dass es ihr verboten ist, das Gildegelände zu verlassen, sie muss sich auch noch um eine wilde Magierin kümmern, die in der Stadt ihr Unwesen treibt.

  "Sonea - Die Hüterin" ist der erste Band der Sonea-Trilogie, eine Fortsetzung zu Trudi Canavans wunderbarer Reihe "Die Gilde der schwarzen Magier". Obwohl es sich hier um die Fortsetzung einer Reihe handelt, lässt sich dieses Buch wunderbar ohne Kenntnis der Vorgängerreihe lesen. Es ergeben sich absolut gar keine Verständnisschwierigkeiten und somit ist dieses Buch ein wundervoller Einstieg in die grandiose Welt, die Trudi Canavan rund um die Schwarzmagierin Sonea aufgebaut hat.
  Sonea, Lorkin, Cery und Dannyl haben mich durch ein paar Tage Krankheit begleitet und mir einige Stunden erleichtert. Eine wundervolle Geschichte, in die wir problemlos voll und ganz eintauchen können. Neulich sagte ich erst, dass ich gern mal wieder ein Buch hätte, dass mich so richtig fesseln kann, so sehr, dass ich es gar nicht mehr aus der Hand legen mag. Vielen lieben Dank an  Trudi Canavan, denn mit "Sonea" hat sie mir genau dieses Buch in die Hände gelegt.


Charaktere 
  Wir haben zwei große Handlungsstränge in diesem Buch und so ergibt sich hier auch eine Vielfalt an Charakteren, denen wir begegnen. Wo andere Autoren/Autorinnen sich scheinbar schwer tun, schafft es die Autorin hier, jedem Charakter wundervolle Züge zu verleihen, die ihre Charaktere menschlich und real wirken lassen. Dies gilt besonders, aber nicht nur, für Sonea und Lorkin, denen die Autorin scheinbar besondere Sorgfalt hat zukommen lassen.
  Obwohl ich über manche Entscheidungen den Kopf schütteln musste, konnte ich nie sagen, dass ich nicht verstanden hätte oder nachvollziehen konnte, warum ein Charakter etwas Bestimmtes getan hat. Wir lernen, die Charaktere zu schätzen, zu lieben und ihre Gedanken nachzuvollziehen, ohne, dass wir uns hierfür wirklich anstrengen müssten. Im Gegenteil - es geht wie von selbst. Genau so, wie Charaktere gestaltet sein sollten.





Schreibstil/Übersetzung
  Ein gutes Buch lebt von seiner Handlung und seinen Charakteren. Doch nicht nur das, auch der Schreibstil ist entscheidend. Eine  gute Idee kann durch "falsche" Schreiberei zerstört werden. Dies ist hier zum Glück gar nicht der Fall und der Schreibstil (respektive die Übersetzung) passen einfach hervorragend zu dem Buch und ergänzen es einfach wunderbar zu einem grandiosen Gesamtpaket.


Eine wundervolle Fantasy-Geschichte, deren Nachfolgerbände schon sehr bald hier einziehen und darauf warten dürfen, gelesen zu werden.  Für Fantasy-Fans definitiv ein Muss!

Kommentare:

  1. Moshi moshi, Nezumi.
    Einen Frieden zusammenzuleimen ist bedeutend aufwendiger, als den Krieg vom Zaun zu brechen. Der Roman spiegelt die Realitäten.

    Hoffe Dir geht es gut.

    Manchmal erscheint es einem als wäre ein Buch für einen selbst geschrieben worden, weil es schlicht wunderbar zu lesen ist und wie gerufen kommt.
    Ich denke, ein besseres Kompliment kann man/frau einem Buch nicht machen.

    bonté

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohayou~

      allmählich wird es wieder besser mit der Gesundheit, die mich ja gewaltig im Stich gelassen hatte :(

      Ja und genau so ging es mir bei diesem Buch. Es hat einfach so hervorragend gepasst. Das beste Buch, das ich in diesem Moment hätte lesen können. Vielleicht ist das tatsächlich das beste und größte Komplimen, dass man einem Buch bzw. dem Autor / der Autorin machen kann...

      Löschen
  2. Hast du die Reihe von davor auh gelesen?
    *grinsel*

    ich hab die erste REihe geliebt. den Zweiten band von der Reihe wartet auch noch auf gelesen werden... :) also von der Sonea reihe :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. DAvon hatten wir es doch aufm M'era Liebes XD

      Ich hab blöderweise noch so viele SuB-Bücher ( + 8, die ich vorgestern bestellt habe *hust hust*).... Ach du kennst das ja ^^

      Löschen