Samstag, 18. Oktober 2014

Frankfurter Buchmesse

Hallo meine Lieben,

heute vor einer Woche ging für mich die Frankfurter Buchmesse zu Ende. Meine erste. Meine erste Messe überhaupt! Oh was war ich nervös!
Was für ein wundervolles Erlebnis! Und genau deswegen möchte ich es mit euch teilen.





Aber: Entgegen meiner Ankündigung, die Messe an zwei Tagen zu rekonstruieren, bekommt ihr heute von mir nur einen Post in dem ich die ganze Messe abhandel. Einfach, weil ich nicht mehr genau trennen kann, was wann warum wie stattgefunden hat ;) Dafür wird die Rezi zu "Wie Sterne so golden" auf den Sonntag vorgezogen :)

Ich war dieses Jahr "nur" zwei Tage auf der Messe - Freitag und Samstag. Dank der guten Anka war ich aber nicht allein, denn sie hat mich unter ihre Fittiche genommen. Anka, Liebes - vielen vielen lieben Dank dafür, dass du dich meiner angenommen hast! Ohne dich wäre ich nicht dort gewesen und ohne dich wäre diese Zeit nicht so unvergesslich gewesen, wie sie es nun mal war <3 Vielen vielen lieben Dank! Du bist einfach die Beste!

So. Nun aber richtig- denn es gab so so viele Menschen, die diese zwei Tage für mich so herrlich unvergesslich gemacht haben - Anka, Johanna, Alex.. Vielen lieben Dank an euch und die anderen, die ich getroffen habe und die mit mir so tolle, schöne Stunden verbracht habe- aber allen kann ich hier nicht ausführlich danken.

Effektiv begann die Reise für mich schon am Donnerstag. Nach einem kurzen Witz Englischtest in der Uni ging es nach Hause, um die letzten Kleinigkeiten zu packen. Denn mein Bus (ich bin mit dem Fernbus nach Frankfurt gefahren) sollte ja bald losfahren. Zuhause angekommen hatte ich noch ungefähr eine dreiviertel Stunde, bis mein Bus mich zur Haltestelle bringen würde - also noch gut Zeit, denn erst in einer vollen Stunde wäre Abfahrt. Perfekt! Eine halbe Stunde vor Abfahrt meines Busses kam dann eine SMS an - die Abfahrt wurde um eine halbe Stunde vorverlegt!
   Schock!
 - Und verdammt! Der letzte Bus, der mich rechtzeitig hätte wegbringen können, ist vor zwei Minuten weggefahren. Mist! Ich sehe die Buchmesse für mich schon ins Wasser fallen... Voller Verzweiflung also meinen Vater angerufen - wann kommst du heim? 16:00? Okay. Wir haben genau 25 Minuten Zeit, um zum Flughafen zu kommen und meinen Bus zu finden - Herausforderung akzeptiert!

  Also warte ich. Ungeduldig. Schaue zu, wie die Uhr tickt - und komme noch rechtzeitig! Dank eines netten Fahrers, der freundlicherweise extra nochmal gehalten und mich mitgenommen habe, kann ich mich mehr oder weniger überpünktlich auf die ca. dreistündige Fahrt nach Frankfurt machen...

... um dann doch erst mit einer halben Stunde Verspätung einzutreffen. Aber zum Glück war meine liebe Anka schon da, um mich in Empfang zu nehmen und zum Hotel zu bringen. Danke <3

Eigentlich hatte ich mir auch fest vorgenommen, ganz früh schlafen zu gehen, um ja fit zu sein an meinem ersten Messetag! ... Pustekuchen. Das sollte sich rächen.

Und zwar schon am nächsten Morgen. Mein erster Messetag! Und er begann nicht mit "WUHU! Erster Messetag ich bin SO aufgeregt!" sondern mit "Heilige bin ich müde - lasst mich alle in Ruhe!" Obwohl ich in dieser Nacht erstaunlich gut geschlafen habe o.O

Die genauen Vorbereitungen erspare ich euch. Fakt ist: Nach einem guten Frühstück und ausgiebigen Schönheitskorrekturen konnten Anka und ich uns endlich auf den Weg machen :) Wir wollten eigentlich nur ganz kurz noch etwas zu trinken für die Messe holen - blöderweise sind uns dabei ein paar Mängelexemplare in den Weg gesprungen. Wirklich. Die haben uns angesprungen und gebettelt "Nimm uns mit!" Und wer kann da schon widerstehen?

Eine Stunde später also dann wirklich auf zur Messe. Und was war ich nervös!

Letztlich war ich dann aber nach Ankunft einfach nur überwältigt. Erschlagen. Es war großartig!
Auch wenn es mir immernoch etwas schwer fällt, zu sortieren, was wann war...

Ich weiß noch, dass wir beim Bloggertreffen waren. Und die gute Lucine Hutzenlaub getroffen haben. Und einige viele Fotos gemacht haben.

Ich will euch gar nicht mehr lange aufhalten, denn das Gefühl der Buchmesse ist einfach so unglaublich, dass es kein Bericht der Welt wiedergeben kann. Wenn ihr nicht da wart - nehmt euch nächstes Jahr die Zeit! Fahrt hin! Glaubt mir, das ist es wert!

Denn die Zeit ging auch so schon viel zu schnell vorbei und ja - ich habe Heimweh. Ich hatte schon Heimweh, als der Gong uns am Samstag abend rausgeworfen hat und ich wusste, dass wir jetzt die Heimreise antreten würden. Die zum Glück direkt an meiner Haustür endete - auch hierfür nochmal lieben Dank Anka!

Zum Schluss - ich denke, ihr werdet schon einige Berichte zur FBM gelesen haben - lasse ich euch einfach noch ein paar Bilderchen da :)

Alles Liebe für euch - und bis spätestens nächstes Jahr auf der Frankfurter Buchmesse!
























































Kommentare:

  1. Oh Kai Meyer und Markus Heitz, die beiden würd ich ja auch gern mal treffen ;) Hab sie zwar beide schon zur Lesung gesehen, aber so richtig persönlich noch nicht...
    Freut mich sehr, dass dir die Messe so gut gefallen hat, allerdings hätte ich schon gerne noch mehr von deinen Erlebnissen gelesen ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit Kai Meyer habe ich leider nicht so viel gesprochen, aber er ist ein so unheimlich sympathischer und toller Mensch :) Ich habe ohnehin so viele Leute getroffen!
      Markus wurde mir vorgestellt, da hatte ich noch gar nicht auf dem Schirm, wer er ist ^^" Und später "musste" ich mir dann das Foto holen ;)

      Ich wollte auch wirklich mehr schreiben, aber leider finde ich meine Aufschriebe nicht mehr, wo ich alles festgehalten habe :( Alles weg :(

      Nächstes Jahr gibt es dann aber ganz ganz bestimmt viel mehr zu berichten - versprochen!

      Löschen
  2. Wie schön, dass du eine so tolle Zeit auf der Messe hattest :)
    Die ganzen Messeberichte machen mich wirklich arg neugierig, nächstes Mal will ich unbeding dabei sein :)
    Ist Kai Meyer so riesig oder bist du nur etwas klein (aber dafür fein ;) )?

    Liebe Grüße & ein schönes Wochenende!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte eine mehr als tolle Zeit dort :) Ich habe richtig Heimweh und will so gern wieder da hin - und muss noch ein ganzes Jahr warten bis ich wieder dort hin kann! Aber zum Glück gibt es dazwischen ja auch noch die Leipziger Buchmesse ;)

      was Kai Meyer angeht: Beides :D Er ist wirklich sehr groß und ich bin sehr klein (1,49m ;) ). Also eine sehr praktische Kombination.

      Auch dir ein schönes Wochenende <3

      Löschen
  3. Maus, was für ein schöner Rückblick. Es war eine tolle Messezeit mit dir und ich bin immernoch happy darüber, dass wir sie zusammen erleben konnten!
    Drücker und bis bald!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du glaubst gar nicht, wie glücklich ICH bin, dass du dich meiner angenommen und mich mitgenommen hast. Ich freue mich so so sehr auf nächstes Jahr!

      Löschen
  4. Liebes, danke für deinen schönen Bericht :) Ich kann das sooo gut nachvollziehen dass du schreibst, du weißt gar nicht mehr genau wann was wie passiert ist! Bei mir verschwimmt auch alles miteinander und es fällt mir total schwer, die Tage auseinanderzuhalten. Es war alles wie in einem Traum :)

    Ich bin soo froh dich kennengelernt zu haben, war wirklich eine tolle Zeit mit dir ♥

    Ich muss dir auch noch die Fotos schicken! Darf ich nicht vergessen!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist ja ein eher kleiner Bericht :) Aber es ist einfach so schwer das alles zu unterscheiden :D

      Ich bin auch unheimlich froh, dass ich dich getroffen habe :) Es war wundervoll mit dir!
      Und keine Sorge, die Fotos rennen ja nicht weg ;)

      Löschen