Montag, 27. Oktober 2014

[Uni-Tagebuch] KW 43 2014

Hallo meine Lieben!

Puuuh schon wieder eine Woche rum und dieses mal habe ich leider nicht ganz so viel zu berichten. Warum? Erkläre ich euch sofort...

Montag, 20.10.2014 & Dienstag, 21.10.2014:
Tja, was soll ich sagen? Ich habe beide Tage ausschließlich im Bett verbracht. Warum? Ich erspare euch Details. Nur so viel: der Magen hat sich komplett verweigert.
 Also war ich zwei Tage zu Hause und habe lediglich versucht, ein wenig etwas zu meinem Rechts-Referat herauszufinden. Unser Thema: "BGH: Haftung von Buchhändlern für rechtswidrige Buchinhalte". Ich habe dazu auch schon ein wenig etwas herausgefunden, weiß aber immernoch nicht, wie wir damit 5-10 Minuten füllen sollen...
 
  Damit ihr wisst, was das Problem ist:
Frau Anneliese Kühn (Enkelin des bayerischen Komikers Karl Valentin) verklagt Amazon wegen Urheberrechtsverletzung. In einem von Amazon vertriebenen e-Book („Bitte Warten- Das Wartebuch für Ungeduldige“) taucht ein Auszug aus einem Sketch ihres Großvaters auf – unlizenziert. Amazon hat das Buch daraufhin aus dem Vertrieb genommen. Vor Gericht wurde geurteilt, dass der Buchhändler nicht haftet, weil er nicht jedes Buch auf den Inhalt und evtl. vorhandene Urheberrechtsverletzungen/rechtswidrige Inhalte überprüfen kann. Haftbar macht er sich dann, wenn das Buch trotz Hinweisen auf eventuell rechtswidrige Inhalte weiter ungeprüft im Vertrieb bleibt. 

Vermutlich werden wir hier noch die Störerhaftung dazunehmen, damit wir wenigstens ein wenig was zu erzählen haben. Da wollen wir uns dann aber am Dienstag in der Mittagspause nochmal zusammen setzen und schauen, was wir da zusammentragen können, wie wir das aufteilen usw.  Unser Termin fürs Referat ist übrigens der 16.12. wir haben also noch ein wenig Zeit ;) Ich halte euch hier gern auf dem Laufenden.

Mittwoch, 22.10.2014:
 Endlich wieder gesund! Wieder fit! Und heute die erste Vorlesung in Layout - ich freu mich! ... Okay, der Bus hat 30 Minuten Verspätung... Das ist natürlich blöd, aber okay. Ärgert mich schon etwas... Aber dann nehme ich eben die nächste S-Bahn. 
  ... Wenn die denn fahren würde! Zunächst heißt es, sie habe 10 Minuten Verspätung... dann 20. Schließlich heißt es, dass diese S-Bahn entfallen würde, die nächste aber GANZ SICHER fährt! Dann warte ich eben, dass ich zumindest ein wenig von der Vorlesung mitbekomme...
  Doch auch die nächste hat Verspätung - ich warte weiter. 3 Minuten bevor diese kommen sollte, ertönt die Durchsage, dass auch diese Bahn ausfallen würde und man nicht wüsste, wann und OB eine fahren würde... 
  Da hat es mir gereicht, ganz ehrlich! Was soll denn das?! Ich bin also wieder nach Hause gefahren - und hatte dementsprechend schlechte Laune. Um wieder heim zu gehen hätte es sich nicht gelohnt, also war ich noch bei meiner Oma, bevor ich zur Arbeit gegangen bin. Ich gebe auch zu - danach habe ich nichts mehr gemacht. Boa hat mich das geärgert!!

Donnerstag, 23.10.2014:

 Und schon wieder kommt der Bus zu spät! Langsam bin ich in der Hinsicht ECHT sauer! Was soll das?!
  Aaaber gut ich bin dann eben 20 Minuten zu spät zur Vorlesung "Wissenschaftliches Arbeiten" gekommen - halb so wild, wie man eine wissenschaftliche Arbeit verfasst weiß ich ja. Dafür muss ich sagen, dass unsere Dozentin hier wirklich nett zu sein scheint - sehr gut :) Dank der lieben Vanessa konnte ich auch schon ein wenig rumstrebern ;) 
  Die zweite Vorlesung  - kulturgeschichtliche GRundlagen - war wieder sehr sehr zäh. Ich finde das zwar unheimlich interessant, blöderweise zieht es sich aber halt auch eeewig hin. Ich bin ich Geschichtsgeschichten (Wortspiel, ha!) ohnehin nicht sooo bewandert, muss ich gestehen. Ich habe einfach ein Problem mit Zahlen  - und ja, das schließt Jahreszahlen mit ein (im Übrigen auch Telefonnummern, Postleitzahlen, Hausnummern und Geburtstage...). Das wird wohl ein Fach, in dem ich mich einfach außerhalb der Vorlesungen viel und oft ransetzen werde müssen.
  Am Donnerstag ist mir übrigens endgültig aufgefallen: Nein, ich vertrage einfach keinen Kaffee, schon gar nicht am Morgen  (komisch, nicht wahr?). Außerdem brauche ich unbedingt eine funktionstüchtige Thermoskanne. So ein guter Schluck Tee kann manche Vorlesung retten ;) Nur ist da der böse Schwabe in mir, der ständig sagt "Naja, du BRAUCHST das ja nicht unbedingt..." - böser Schwabe! 

Freitag, 24.10.2014:
 Komisch, dass der Bus mittags problemlos fährt, morgens aber nicht... die wollen uns trollen!
Freitag Mittag. Mathematik. Ich glaube, dass ich schon mal erwähnt habe, dass ich Mathe nicht unbedingt zu meinen Lieblingsfächern zähle ^^
  Diese Woche hatte ich dann nach der eigentlichen Mathevorlesung auch absolut gar keine Lust mehr auf die Übungen (die im Übrigen freiwillig sind, ich will nichts hören ;) ). Also bin ich nach der Vorlesung wieder nach Hause, wo ich direkt noch ein paar Skripte ausdrucken wollte - aber tja, wie es der Zufall will, spinnt der Drucker jetzt rum und erklärt mir, dass er die Tintenpatronen nicht erkannt hat... Ich will mal noch versuchen, ob die nicht vielleicht einfach nur leer sind. Das wäre die einfachste Lösung. Hoffen wir, dass es die auch ist ^^"

Das war meine Uni-Woche. Wie gesagt nicht ganz so viel zu erzählen, aber die nächste Woche verläuft dann hoffentlich wieder besser :) Ihr könnt also gespannt bleiben!

Alles Liebe für euch <3

Kommentare:

  1. Böse Busse!!!
    Böse Bahn!!!!
    DAs muss doch jetzt mal echt gesagt werden. Hoffe auf jeden Fall, dass diese Woche, fahrtechnisch auf jeden Fall besser wird... und hey.. was haben alle gegen Mathe? Mathe ist toll <3 xD
    Ja ich weiß.. ich bin unnormal :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na is doch auch wahr... Ich mein, ich verstehe viel, aber irgendwann bin ich mit meinem Verständnis und meiner Geduld einfach am Ende.

      Ich mochte Mathe einfach noch nie, ich bin da traumatisiert ^^"

      Löschen
  2. Salut, Michelle.
    Ein rotierender Magen trifft einen immer direkt ins Zentrum; wobei ich mich frage warum sich Mutter Natur, beim Erschaffen von Krankheiten & Übelkeiten, nicht besser den Tag frei genommen hat!
    5-10 Minuten füllen!?
    Frag einen Politiker...gut, ich weiß: für Worthülsen ohne Aussage ist ein Referat mehr als ungeeignet. ;-)
    Zum Thema a-zone & E-Books ließen sich vielleicht einige relevante Fragen andeuten. Inwiefern sich der Händler hier nicht als Verleger (!) betätigt & somit lesen (!) sollte, was er zu verlegen beabsichtigt. Der Konzern versucht sich ja gerade darin - via E-Books - die Verlage zu umgehen.

    Sehr frustrativ! Dabei nöhlen einem diverse Verantwortliche immer wieder ins Ohr, die Welt wäre eine bessere wenn allle mit dem ÖPNV unterwegs wären. Pfeifendeckel!

    Historie und derren Jahreszahlen laßen sich eigentlich ganz brauchbar memorieren. Immerhin hat man/frau für die Eselsbrücke gleich die Geschichte(n) zu parat.
    "333 - Issos Keilerei"

    Nun, allzu wenig war das nicht, was Du zu Deiner universitären Woche so zu sagen hattest. Du siehst mich interessiert!

    bonté

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und im Anschluss an diese kleine Antwort wird es noch mehr geben - Veröffentlichung folgt wie immer morgen, aber ich muss mich gerade erst noch aufraffen, zu schreiben ;) Obwohl ich ja eigentlich alles schon verfasst habe :D

      Löschen