Sonntag, 27. Dezember 2015

[Buch-Rezension] Noir

   Noir
Jenny-Mai Nuyen
Klappenbroschur: 384 Seiten
Sprache: Deutsch
Verlag: rowolth
ISBN: 9783862520282
Preis: 14,95€

Buch beim Verlag kaufen

Nino Sorokin ist dabei, als der Unfall geschieht. Seine Eltern sterben, ihm bleibt eine besondere Gabe: Er sieht den Tod eines jeden Menschen voraus. Auch den eigenen. Von nun an ist er besessen von der Frage, wie man das Schicksal überlistenkann. Er weiß, er wird nur 24 Jahre alt - und sein Geburtstag rückt immer näher. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt. Ninos Suche führt ihn zu einem geheimen Zirkel von Mentoren, die Seelen sammeln. Und er begeht den größten Frevel, den der Zirkel kennt: Er verliebt sich in eine der Seelenlosen. In die geheimnisvolle Noir, die bereits auf der Schwelle zum Jenseits steht...

Cover/Aufmachung
   Ich habe ja eine Vorliebe für geprägte Cover und bei diesem hier wurde ganze Arbeit geleistet. Die Risse sind wundervoll geprägt, es macht Spaß, das Cover anzusehen und in der Hand zu halten.

Inhalt/Geschichte

  Nino Sorokin wird sterben. Dessen ist er sich sicher, denn er kann sehen, wann die Menschen sterben und was sie erlebt haben - auch bei sich. Auf der Suche nach einem Ausweg aus dieser Misere trifft er während eines Clubbesuchs auf Monsieur Samedi, der mit einem kleinen Kreis eine Seance abhält und die Geisterwelt zu kontaktieren versucht. Nach und nach dringt Nino weiter in diese Welt vor, in der Hoffnung, einen Fluchtweg zu finden. Dabei lernt er auch Noir kennen - die ihn fasziniert, denn er kann sie nicht wirklich halten. Er sieht sie nicht, wie er andere Menschen sieht.
Bald stellt er fest: Er liebt Noir. Doch diese Liebe bringt einige Komplikationen mit sich...


   Ich muss leider vorab gestehen: Ich bin doch enttäuscht von dem Buch. Die Geschichte kommt kaum in Gang, die "Beziehung" zwichen Noir und Nino wirkt furchtbar erzwungen und letztlich kommt das Ende zu plötzlich und wird zu schnell abgehandelt. Dazu kommt, dass die ständige Verwendung irgendwelcher Drogen (die angeblich gar keine sind) mir sehr sauer aufstößt.  

  Das Buch hatte eine schöne Grundgeschichte. Ich hätte es gern gesehen, dass die Gewichtung hier anders verteilt wird und die "Einleitung" kürzer gewesen wäre. Das hätte der Geschichte gut getan.

  Natürlich darf man nicht vergessen, dass es sich hier um ein Jugendbuch handelt; und um Jugendliche an das Lesen heranzuführen bzw. ihre Leseneigung zu intensivieren, ist dieses Buch bestimmt auch okay, aber mehr auch leider nicht.


Charaktere
   Nino ist unser Hauptcharakter. Wir lernen ihn kennen kurz bevor er 24 wird und sterben soll - nicht unbedingt die besten Voraussetzungen, die man haben kann und eine Situation in die man sich nur schwer hineinversetzen kann. Dennoch fällt es nicht schwer, Nino zu mögen.
  Bei den meisten anderen Charakteren (insbesondere Noir, was denkbar ungünstig ist) fiel es mir schwer, eine emotionale Bindung herstellen zu können - eigentlich hat sie mich mehr genervt, als dass ich sie gern haben könnte.

Schreibstil/Übersetzung
  Der Schreibstil von Jenny-Mai Nuyen lässt wirklich nichts zu wünschen übrig. Die Kapitel haben eine tolle Länge, sie kann eindrücklich beschreiben und Bilder im Kopf entstehen lassen.
   In diesem Buch "springen" wir zwischen zwei Zeitzonen und Perspektiven. Befinden wir uns in der Vergangenheit, spricht der allwissende Erzähler mit uns. In der Gegenwart wird uns die Geschichte aus der Ich-Perspektive erzählt. Eine schöne Abwechslung und ein sehr nettes Stilmittel
  Schöne Idee mit leider nicht so gelungenen Umsetzung.

Lesend & blubbernd durch die Weihnachtszeit - FINALE

Hallo ihr Lieben!

Heute ist bereits der letzte Tag von Ankas schöner Community-Aktion.






Bevor ich zu unseren heutigen Aufgaben komme, möchte ich allerdings noch eben meinen 5-Dinge-Post hier einbinden :)
Wir schauen gemeinsam zurück auf eine tolle, ereignisreiche Woche und picken uns 5 Dinge heraus, die uns die Zeit versüßt haben. Ihr seid gern eingeladen, mit zu machen!

1.) Die Aktion hier hat mir viel Freude bereitet und überdies noch ein paar neue Leser und Anmeldungen für unsere Challenge eingebracht :) Herzlich Willkommen an alle "Neu-Leser"! Schön, dass ihr hier seid!

2.) Heiligabend! Geschenke! Familie!


3.) Ich habe gestern ein wenig umgeräumt, damit ich mein neues (und erstes!) Aquarium hier so aufstellen kann, dass ich es gut sehen kann, es aber auch nicht in der Sonne steht  (Algenbildung und so). Und die "neue" Einrichtung gefällt mir richtig gut :)

4.) Gestern war Familientreffen bei uns im Vereinsheim. Abgesprochen war, dass meine Mutter und ich uns das Trinkgeld teilen - letztlich durfte ich ALLES behalten. So hatte ich gestern nicht nur einen tollen Tag mit meiner Familie sondern wurde auch noch bezahlt!

5.) Geschenke bekommen ist toll. Aber selbst etwas zu verschenken finde ich noch besser. Umso schöner war es für mich, zu sehen, wie sich meine Mama über den Musicalgutschein, mein Vater über die neuen Grillsachen und mein Bruder über die zwei DVD-Boxen gefreut haben. Solche Momente trage ich lange mit mir.



Nun, nachdem ich euch einen Einblick in meine vergangene Woche gegeben habe, kann ich euch auch noch die Aufgaben des Finaltages verraten:

1. Stöberrunde XXL: Statte mind. 10 Blogs von der Teilnehmerliste einen Abschiedsbesuch ab, hinterlasse einen lieben Gruß und verrate dem/der Blogger/in was dir besonders an seinem/ihren Blog gefällt!
2. Lass die Hosen runter und ziehe ein Fazit zur Lese- und Blubberwoche! Wie viel hast du gelesen? Welche Blog-Perlen hast du für dich neuentdeckt? Was hat dir - ganz allgemein auf die Woche bezogen - gefallen und was können wir nächstes Jahr anders/besser machen?
3. Lesen sollst du heute natürlich auch noch! Schaffst du mehr Seiten, als du an Tag 1 unserer Aktion gelesen hast? Das ist dein heutiges Ziel!
..: Meine Updates:.. 
10:42 Uhr Ich schreibe euch heute meinen letzten Post zum Weihnachtsgeblubber. Schade eigentlich, mir hat die Zeit mit euch sehr sehr gut gefallen <3
Ich war heute auch schon fleißig - gestern hatten wir nach der Feier keine Lust mehr, zu putzen, also haben wir das heute morgen gemacht. Dafür habe ich gestern leider die Blogs nicht besuchen können und auch die Lesenacht fiel meinem Tatendrang und im Anschluss daran meiner Müdigkeit zum Opfer. Mein Leseziel für heute fällt etwas anders aus: denn ich möchte gern mein Buch heute beenden - das heißt, ich plane, heute noch die letzten 75 Seiten zu lesen. 
Deswegen - und weil ich mir heute einen einigermaßen faulen Tag gönne - kuschel ich mich jetzt noch ein wenig zusammen und beginne auch gleich mit dem Lesen ;)
Viel Spaß euch!

16:56 Uhr
Ich habe nicht die ganze Zeit durchgelesen, sondern immer wieder Pausen gemacht und recherchiert usw. - Aber jetzt bin ich mit dem Buch durch und kann mich nachher noch daran machen, die Rezi zu tippen :) Vorher gilt es aber, erstmal was zu futtern zu suchen

20:41 Uhr
 Sooo meine Rezi ist online. Ihr könnt sie hier  ansehen :) Ich bin heute ein wenig faul, muss ich gestehen, und lasse mich recht schnell ablenken.  Aber sowas muss auch mal sein, oder?
Wenn ich es auch heute nicht mehr schaffen, möchte ich gern noch bei euch vorbei schauen - vielleicht ja morgen.

Samstag, 26. Dezember 2015

Lesend & blubbernd durch die Weihnachtszeit - TAG 6

Hallo und guten Morgen meine Lieben!

Heute versammeln wir uns zum vorletzten Tag von Ankas schöner Weihnachtsaktion - schade, oder?


Ich genieße die Zeit mit euch sehr :) Aber nun wollen wir uns erstmal unseren Aufgaben widmen:

1. Heute drehen wir den Spieß um! Gönne dir heute ein paar Minuten Zeit, in denen du dich in Ruhe AUF DEINEM BLOG umschaust. Gibt es etwas, das du verändern möchtest? Was gefällt dir besonders gut und woran möchtest du arbeiten? Welche Beiträge planst du für die nächsten Tage/Wochen? Lass uns an deinen Ideen teilhaben und wir verraten dir, auf welchen Beitrag wir uns am meisten freuen!
2. Statte mind. 5 Blogs von der Teilnehmerliste einen Besuch ab, auf denen du bisher nicht vorbeigeschaut hast und stimme ab, auf welchen Beitrag du dich in nächster Zeit am meisten freuen würdest (hier empfiehlt es sich, diese Aufgabe erst gegen später zu erledigen, wenn die meisten Teilnehmer ihr Update gepostet haben)
3. Heute wollen wir GEMEINSAM lesen! Ich lade dich ab 21:00 Uhr zur Langen Lesenacht ein. Hier erwarten dich nicht nur jede Menge Lesemotivation, sondern auch neue spannende Fragen und Aufgaben! 

..: Meine Updates :..

08:31 Uhr 
Guten morgen zusammen!  Meine Nacht war recht kurz und ich bin ziemlich müde und erschöpft - aber das zählt heute nicht ;) Heute ist nochmal ein Treffen mit der Familie, da muss ich in 2,5 Stunden hin und schon mal anfangen, zu dekorieren etc.
Gestern habe ich ja noch meinen Aquarium-Unterschrank aufgebaut und heute will ich eigentlich noch so weit umräumen, dass ich den da hinstellen kann, wo er hingehört :) Mal sehen, ob ich das noch schaffe - dazu muss nämlich ein Bücherregal ausgeräumt, rumgeschoben und wieder eingeräumt werden. Hachja...
Jetzt werde ich erstmal noch ein wenig am Brief für Taya schreiben. Und dann mal sehen :)
Ich wünsche euch einen schönen zweiten Weihnachtsfeiertag! 

20:58 Uhr
Kurzes Update von mir: Bücherregal steht jetzt wo anders, Aquarium ist aufgebaut und jetzt gerade bin ich dabei, meine Bücher um und aus zu sortieren - was heißt, dass ihr in den kommenden Tagen vielleicht die neue Seite "Tauschregal" bei mir entdecken werdet - neugierig?
Außerdem möchte ich euch nochmal darauf aufmerksam machen, dass wir eine nette kleine Challenge veranstalten, bei der ihr ganz gemütlich mitmachen könnt - Anmeldung läuft hier
Im kommenden Jahr könnt ihr euch außerdem auf die Interviews mit den Verlagen freuen, welche die liebe Ever und ich auf der Frankfurter Buchmesse geführt haben - wir starten mit unserer Mini-Reihe "Behind the Books"

Klingt das nach etwas für euch?
Zur Leserunde werde ich heute wohl nicht kommen - bis vor 2 Stunden war ich noch arbeiten (-> Familie -> kellnern) und jetzt bin ich gerade voll und ganz dabei, meine Bücher neu zu sortieren und auch den SuB dabei ein wenig zu schmälern - hier stehen Bücher mitunter schon seit 4 JAhren auf dem SuB, ich glaube nicht, dass ich jetzt plötzlich doch noch Lust bekomme, die zu lesen (hauptsächlich Tombola-Gewinne)
Ich mach dann mal weiter ;)

Freitag, 25. Dezember 2015

Lesend & blubbernd durch die Weihnachtszeit - TAG 5

Huch!

"Kann die nicht zählen? Nach 3 kommt doch nicht direkt die 5!"
Das stimmt, aber gestern - am vierten Tag - kam ich überhaupt gar nicht zum Tippen, denn die Zeit wurde zumeist damit gefüllt, dass ich wundervolle Stunden mit meiner Familie verbracht habe :)

Also starten wir heute gemeinsam in Tag 5 der tollen Aktion von Anka :)


Auch heute haben wir wieder drei tolle Aufgaben von Anka bekommen:
 1. Ich bin neugierig! Zeige bzw. erzähle uns von deinen buchigen Weihnachtsgeschenken! Was lag unterm Weihnachtsbaum, das mit deinem Hobby Lesen zu tun hat?
2. Statte min. 5 Blogs der Teilnehmerliste einen Besuch ab, auf denen du bisher nicht vorbeigeschaut hast und hinterlasse je einen Kommentar.
3. Heute soll auch wieder ein bißchen gelesen werden. Wie viel? Das lass jemanden aus deiner Familie oder aus deinem Freundeskreis entscheiden. Diese Person soll eine Seitenzahl nennen, bis zu der du am heutigen Tag versuchst zu lesen. 

..: Meine Updates :..

07:09 Uhr
Guten Morgen! Draußen ist es kalt und dunkel und ich bin schon fast eine Stunde wach, denn auch heute darf ich wieder arbeiten gehen (juhu -.-). Das heißt ich bin erst ab ca. 16 Uhr zurück. Dann mag ich euch aber die beiden Bücher zeigen, die ich bekommen habe - wer mir auf Snapchat folgt, weiß schon von dem einen (nicht wahr, Anka? ;) ). Vielleicht auch noch die anderen, denn meine Geschenke fielen dieses Jahr wirklich toll aus!
Was sie Seitenzahl angeht: Da habe ich meine Mama befragt.

Mein heutiges Leseziel: Seite 300 (Kapitel 25) erreichen! Das sind 59 Seiten.

Nun werde ich mir mal eure Kommentare anschauen, die so eingegangen sind - ich freue mich sehr darüber :) Vielleicht schaffe ich ja auch noch eine kleine Runde durch die Blogs, bevor ich los muss zur Arbeit.

Ich wünsche euch einen tollen, entspannten Tag. Lasst es euch gut gehen <3

19:07 Uhr
Witzig - fast die selben Zahlen wie beim ersten Update :D  Meine buchigen Geschenke habe ich euch schon auf Instagram gezeigt, ihr könnt sie aber auch gern nochmal sehen ( Buch 1
Buch 2  und Buch 3) 
Inzwischen habe ich auch die 5 Blogs für heute abgehakt - nur gelesen habe ich noch keine einzige Seite. Ich bin noch so überwältigt von den vielen wahnsinnig tollen Geschenken, die ich bekommen habe - von meinen Eltern habe ich eine Popcornmaschine und ein Aquarium samt Unterschrank bekommen, von meinem Bruder das Buch "The Creatur Vault" und ein Spiel  (Zelda - Majoras Mask 3D mit dem Zusatz "Hyrule braucht dich!" :D ) und dann noch ganz viele tolle Kleinigkeiten für meine Mäuse und mich aus Wichtelpaketen, von lieben Freunden usw. Es war ein toller Abend gestern, aber auch sehr anstrengend. Heute auf dem Weg zur Arbeit hatte ich dann nur bedingt Lust zu lesen und habe mich doch zum Abschalten ein wenig in Hyrule herumgetrieben ^^
Jetzt aber - gegen Abend - will ich schauen, dass ich meine 59 Seiten mindestens noch weg bekomme, wenn nicht sogar das Buch beenden kann. Ich melde mich wieder !

22:07 Uhr
Soo- ich hab mein Ziel für heute erreicht.  Gut so, denn ich bin todmüde und werde jetzt direkt in mein Bettchen hüpfen.
Gute Nacht euch!

Mittwoch, 23. Dezember 2015

Lesend & blubbernd durch die Weihnachtszeit - TAG 3

Guten Morgen meine Lieben und herzlich willkommen zurück!

Heute starten wir in Tag 3 - einen Tag vor Heiligabend! Und wieder starten wir zusammen in den Tag :)


Seid ihr schon so richtig in Weihnachtsstimmung? Bei mir mag die dieses Jahr nicht so ganz aufkommen, was ich echt schade finde. Aber das kann ja immernoch kommen...!

Unsere heutigen Aufgaben der lieben Anka:

1. Setze dir heute morgen dein persönliches Leseziel (z.B. 100 Seiten, 1 Stunde pure Lesezeit, aktuelles Buch beenden) und versuche, es bis Mitternacht zu erreichen.
2. Besuche min. 3 Blogs die du auf der Teilnehmerliste findest und hinterlasse jeweils 2 Kommentare unter verschiedenen Beiträgen (kein SPAM)
3.) Hast du deine Umgebung schon weihnachtlich dekoriert? Präsentiere uns deine Lektüre in einem weihnachtlichen Setting (gern auch auf Instagram und Co mit #blubberxmas)

..: Meine Updates :..

08:40 Uhr
Guten Morgen meine Lieben! Ich bin schon seit einer ganzen Weile wach, aber war zu bequem, um aufzustehen :D Heute liegt nochmal ein etwas anstrengender Tag vor mir - ich muss zu einem Arzttermin, meine Oma besuchen und hier noch aufräumen und die Rattenkäfige putzen. Bei meiner Bloggerrunde heute möchte ich außerdem ganz gern noch schauen, ob sich jemand mich und meinen Blog zur Vorstellung ausgesucht hat ;) Auch mein Leseziel kann ich mir ja schon jetzt setzen: Ich möchte das Buch gern mindestens bis zur Hälfte gelesen haben. Aktuell bin ich auf Seite 130.

Mein Leseziel: Mindestens Seite 192 erreichen

Das sind ja nur noch 72 Seiten! Das sollte machbar sein!
Tatsächlich hatte ich mir sogar überlegt, ob ich der lieben Anka heute noch einen schnellen Besuch abstatte (also so richtig vor Ort und im realen Leben und so), aber ich weiß ja gar nicht, ob sie zuhause ist - Liebes?
Immerhin habe ich hier noch Geschenke für dich ;)

Jetzt suche ich mir aber erstmal mein Frühstück zusammen - immerhin muss ich ja bald los ;) Habt einen schönen Tag ihr Lieben!


18:41 Uhr
Was für ein Tag!  Ich hab nicht wirklich was gemacht, aber ich bin trotzdem ziemlich erschöpft. Mein Arzttermin verlief gut, ich hab einige Unterlagen mitbekommen bis zum nächsten Termin im neuen Jahr. Seit heute stehen auch die ganzen Geschenke draußen und das is SCHRECKLICH! Ich bin soooo neugierig!
Geht es euch da auch so?

Jedenfalls hatte ich vorhin ein gutes Abendessen mit meinen Eltern (Salat <3 ) und habe mich jetzt in meine super mega flauschige Kuscheljacke eingemümmelt. Gelesen habe ich auch und ich habe auch mein mir gesetztes Leseziel erreicht! Yeaaah! Und auch auf instagram habe ich schon ein etwas weihnachtliches Bild meiner Lektüre gepostet - habt ihr es schon gesehehn? Auch auf Snapchat ( ihr könnt mir dort sehr gern eine Anfrage schicken! Ihr findet mich dort unter dem Namen dhiammaara ) konntet ihr schon ein paar bewegte Bilder sehen :)

Damit habe ich 2/3 Aufgaben für heute erfüllt :) Läuft doch :D Dann schau ich jetzt mal, was für liebe Kommentare ich bekommen habe und mache mich dann auf den Weg, meine eigene kleine Runde zu ziehen ;)

Übrigens: Ihr seid toll! Herzlich willkommen alle neuen Leser!

20:11 Uhr
So - meine Blogtour für heute ist auch vorbei :) Ich habe tapfer Kommentare hinterlassen und mir eure Blogs angeschaut :) 
Jetzt mache ich mir noch für den doch recht anstrengenden Tag morgen einen Plan. Um 6:00 aufstehen und Biskuit backen für den Nachtisch ;) Dann arbeiten gehen, meine Oma abholen, Baum schmücken, kochen, Bescherung, Aufräumen - und dann ist Feierabend.
Wie sieht euer Tag morgen denn so aus?
Ich schnapp mir jetzt meinBuch und lese noch ein paar Seiten in "Noir", während ich meinen Tee (Japanische Kirschblüte) trinke und gegen später vielleicht noch eine Folge Supernatural anschaue :)
Vielleicht melde ich mich nochmal - ansonsten wünsche ich euch eine gute Nacht :)

Dienstag, 22. Dezember 2015

Lesend & blubbernd durch die Weihnachtszeit - TAG 2

Guten morgen meine Lieben!

Nach einem schönen, entspannten Tag eins gestern wollen wir heute in Runde 2 des Community-Projekts der lieben Anka starten.



Auch heute haben wir wieder ganz wundervolle Aufgaben von der lieben Anka bekommen, die da lauten:

1. Lies mindestens 100 Seiten in deinem aktuellen Buch
2. Besuche 5 Blogs, die du auf der Teilnehmerliste findest und hinterlasse jeweils 1 Kommentar
3.) Such dir aus deinen 5 besuchten Blogs 1 aus, den du bisher noch nicht kennst, schau ihn dir in Ruhe an und fülle folgenden Steckbrief aus:
[Steckbrief findet ihr dann beim entsprechenden Update ;) ]


..: Meine Updates :.. 

10:24 Uhr
Nachdem ich gestern tatsächlich mit Buch in der Hand eingeschlafen bin, habe ich heute einiges nachzuholen - nämlich zum Beispiel auch noch die Kommentare von gestern. Gerade eben war ich noch kurz beim Arzt, um mir ein Attest abzuholen, das belegt, dass ich eben Schrauben im Fuß habe - denn sonst darf ich kein Flugzeug betreten ;)
Nach einem leckeren Frühstück werde ich mich jetzt gleich auf eine schöne Stöberrunde durch eure Blogs begeben. Ich bin gespannt, was ich alles finden werde!


11:41Uhr
 So meine Kommis habe ich für heute verfasst - aber weil ich ne ziemlich doofe Nachricht bekommen habe, hab ich gerade so RICHTIG schlechte Laune und zieh mich erstmal ein wenig zurück. Man, warum?!

21:30 Uhr
So, meine Laune hat sich zwischenzeitlich gebessert - ich war einkaufen und habe mir eine lange, heiße Dusche und eine Tasse  Kinderpunsch gegönnt. Jetzt ist es besser :) Gelesen habe ich auch schon ein wenig, bin aber noch etwas von den 100 Seiten für heute entfernt - nur wollte ich euch nicht so ewig lang ohne Update lassen :D Ich bin jetzt auf Seite 97 und werde noch ein wenig lesen heute. Vorher schaue ich mir aber noch eure wunderbaren Kommentare an und schaue, dass ich euch antworte.

Wir sind eine wirklich tolle, große Familie und ich freue mich sehr darüber, dass ich Teil davon bin. Danke euch allen!

22:03 Uhr
 Und nun habe ich mich auch für den Blog entschieden, den ich euch vorstellen mag :)


Blogname: ausz3it
Name der Bloggerin: Ninchen
Ich habe mich für diesen Blog entschieden, weil... ich mich direkt in dieses zuckersüße Füchschen verliebt habe *-* Ich meine, schaut euch das süße Ding doch mal an!
3 Infos, die ich über die Bloggerin herausgefunden habe: Sie ist 25 Jahre alt, Teeliebhaberin (sympathisch!!) und Katzenmama.
Das gefällt mir besonders gut auf dem Blog: Ich liebe das Design und freue mich sehr darauf, den noch jungen Blog beim wachsen beobachten zu dürfen :)
Eine Gemeinsamkeit mit der Bloggerin: Vorliebe für Tee und Schokolade - seeeehr gut :)
Ideen/Anregungen/Vorschläge/Wünsche: Ich finde  das Design echt schön, das gefällt mir sehr gut - auch weil es doch recht schlicht ist, ich finde, das solltest du beibehalten :) Ich freue mich darauf, zu sehen, wie dein Blog weiter wächst :)

Ich werde mich jetzt noch in mein Bett kuscheln und mir noch einen weiteren Disney-Film ansehen (gerade eben war es Bolt <3 ) - vermutlich Hercules - oder einen Non-Disney-Film wie die Schwanenprinzessin, bis ich einschlafe. Und nebenbei noch ein paar Seiten im Buch lesen. <3

Montag, 21. Dezember 2015

Lesend & blubbernd durch die Weihnachtszeit - TAG 1

Hallo meine Lieben!

Zum zweiten Mal dürfen wir zusammen mit der lieben Anka von Ankas Geblubber die Weihnachtszeit einläuten!
Die Gute(ste) stellt uns jeden Tag ein paar kleine Aufgaben, die wir erfüllen dürfen, aber nicht müssen, um in dieser manchmal doch hektischen Zeit Pausen für uns selbst zu finden und das Gemeinschaftsgefühl ein wenig zu verstärken.
Alles weitere dazu findet ihr hier.

Weitergehen mag ich gern nochmal Werbung für Runde zwei der "1 Jahr - 40 Bücher" Challenge machen - gern könnt ihr euch hier anmelden - auch wenn ihr in Runde 1 nicht dabei wart ;)



Die Aufgaben für heute lauten:

1. Veröffentliche einen Blogbeitrag, in dem du deine Updates festhalten kannst und zeige uns das Buch, mit dem du diese Woche beginnst.
2.) Gönne dir heute mindestens 1 Stunde bewusste Lesezeit ohne Ablenkung
3.) Besuche 7 Blogs, die du auf der Teilnehmerliste findest und hinterlasse jeweils 1 Kommentar (kein SPAM bitte, aber das versteht sich von selbst, oder?)


Zu Aufgabe eins möchte ich noch eben anmerken, dass es wohl für jeden Tag einen neuen Post geben wird, damit der hier nicht so schrecklich unübersichtlich wird :)

  Kommen wir also zu dem Buch, mit dem ich in die Weihnachtswoche starte. Ich habe es erst heute morgen wirklich begonnen (gestern abend habe ich nur den Prolog I gelesen) und weiß schon gar nicht mehr, warum es so lang auf dem SuB liegen musste, denn es ist von einer Autorin, deren Werke ich sehr gern lese: "Noir" von Jenny-Mai Nuyen


 
Nino Sorokin ist dabei, als der Unfall geschieht. Seine Eltern sterben, ihm bleibt eine besondere Gabe: Er sieht den Tod eines jeden Menschen voraus. Auch den eigenen. Von nun an ist er besessen von der Frage, wie man das Schicksal überlisten kann. Er weiß, er wird nur 24 Jahre alt - und sein Geburtstag rückt immer näher. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt. Ninos Suche führt ihn zu einem geheimen Zirkel von Mentoren, die Seelen sammeln.
Und er begeht den größten Frevel, den der Zirkel kennt: Er verliebt sich in eine der Seelenlosen. In die geheimnisvolle Noir, die bereits auf der Schwelle zum Jenseits steht...







Ich bin sehr sehr sehr gespannt auf dieses Buch, denn wie schon gesagt mag ich die Werke der Autorin recht gern (ihr neuestes steht auch auf meiner Wunschliste ;) ). Ich bin gespannt, ob bzw. wann ich es in dieser Woche auslesen werde.

Nun werde ich mir erst einmal eine Stunde Ruhe gönnen - allerdings werde ich dabei nicht zum Buch greifen, sondern mir das neue Wochengeblubber unserer lieben Anka ansehen :)

Bis später!

18:35 Uhr 
Und erst jetzt komme ich zum Lesen! Ich habe fleißig Ankas Wochengeblubber kommentiert und dann noch ein wenig was für die Uni getan. Jetzt aber kann ich mich endlich mit meinem Buch hinsetzen und lesen :3 Gleich nachdem ich eure lieben Kommentare gelesen und beantwortet habe <3

Sonntag, 20. Dezember 2015

[Buch-Rezension] Trigger

   Trigger
Wulf Dorn
Taschenbuch: 432 Seiten
Sprache: Deutsch
Verlag: Heyne
ISBN: 9783453434028

Preis: 9,95€

Buch beim Verlag bestellen



Der Fall einer misshandelten Patientin wird für die Pyschiaterin Ellen Roth zum Alptraum: Die Frau behauptet, vom Schwarzen Mann verfolgt zu werden. Kurz darauf verschwindet sie spurlos. Bei ihren Nachforschungen wird auch Ellenzum Ziel des Unbekannten. Er zwingt sie zu einer makaberen Schnitzeljagd um ihr Leben und das ihrer Patientin. Immer tiefer gerät die Psychiaterin in ein Labyrinth aus Angst, Gewalt und Paranoia. Und das Ultimatum läuft...
Ein nervenzerreißender Psychothriller, der seine Leser schonungslos in die Abgründe der menschlichen Psyche zieht.





Cover/Aufmachung
   Gänsehaut! Das ist das erste Wort, das mir in den Sinn kommt, wenn ich dieses Buch anfasse - die Prägung des schwarzen Coveranteils erinnert stark an Gänsehaut, die gelbe Schrift leuchtetuns entgegen.  Ein wundervolles Cover, das ich sehr gern anschaue und anfasse.


Inhalt/Geschichte

   Ellen Roth ist Psychiaterin auf Station 9 der Waldklinik- Fachkrankenhaus fürPsychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik. Dort übernimmt sie aktuell auch die Patienten ihres Kollegen und Partners Chris, der seinen Freund auf deine Reise an einen entlegenen Flecken Erde begleitet hat. Er hinterlässt Ellen allerdings einen BIF - einen Besonders Interessanten Fall. Dabei handelt es sich um eine verstörte Frau, die sich im dunkeln ihres Zimmers versteckt und zu der es zunächst kein Durchdringen zu geben scheint. Letztlich bekommt sie aber zumindest raus, wer ihr das angetan hat: Der Schwarze Mann.
Als Ellen zu einem anderen Zeitpunkt wieder nach ihrer Patientin sehen möchte, ist diese verschwunden - samt sämtlicher Akten. Für Ellen steht fest: Sie muss ihre Patientin finden! Auch wenn das bedeutet, dass sie sich selbst in Lebensgefahr bringen wird...


  "Trigger"- nach Beenden des Buches ist mir eines ganz klar: Der Name ist Programm. Das Buch enthält einige mitunter stark triggernde Elemente, so dass ich euch bitten möchte, das Buch mit großer Vorsicht zu genießen, solltet ihr nicht triggerfest sein. 

  Wulf Dorn schafft in seinem Buch eine unheimlich dichte und beklemmende Atmosphäre und weiß, die Hinweise zur Auflösung des Ganzen so zu streuen, dass wir sie subtil wahrnehmen und so auch erst recht spät durchschaubar wird, was genau geschehen ist. Nichts desto trotz war mir die Auflösung doch schon vor der offiziellen Auflösung klar - in wie weit das allerdings mit "psychologischer Vorbildung" oder schlichter "Thrillererfahrung" zusammenhängt, vermag ich nicht zu sagen.

  "Trigger" ist ein Psychothriller, der uns genau am ersten Teil des Wortes packt: bei der Psyche. Das Buch kommt ohne viel Blutvergießen aus und gerade diese Ebene ist es, die das Buch intensiv werden lässt.


Charaktere
  Wie in einem solchen Buch nicht anders zu erwarten, liegt uns mit der Psychiaterin Ellen Roth ein äußerst vielseitiger Charakter vor. Nach und nach tauchen wir weiter in die Tiefe ihrer Psyche ab, lernen sie als Menschen besser kennen.
 
  Gerade bei diesem Buch gäbe es eine ungemeine Menge zu diesem Punkt - den Charakteren- zu erzählen, doch befürchte ich, dass jedes Wort ein potentieller Spoiler sein könnte. Nichts desto trotz sei gesagt, dass Wulf Dorn sehr lebendige Charaktere gezeichnet hat, die in ihren Handlungen stets überzeugend sind.


Schreibstil/Übersetzung
   Ich muss gestehen: Das Buch hat sich bei mir nun leider doch ein wenig gezogen. Das liegt allerdings nicht an der Handlung, die ich durchaus interessant fand, oder am Sprachstil, denn dieser lässt nahezu keine Wünsche offen. Die Kapitel haben immer eine angenehme Länge, die Wortwahl ist ausgezeichnet. Dennoch war es für mich doch etwas anstrengend, dieses Buch zu lesen (was natürlich auch der schwierigen Thematik geschuldet sein kann). 



  Ein spannender Psychothriller, den ihr euch sehr gern ansehen dürft - achtet aber bitte darauf, dass ihr.. naja... triggerfest seid.







5 Dinge

Hallo meine Lieben,

das Jahr neigt sich dem Ende zu  und wir marschieren mit großen Schritten auf Weihnachten zu. Bald schon ist es Zeit für einen kleinen Jahresrückblick und gerade die 5 Dinge helfen gut dabei, das Schöne des Jahres noch einmal Revue passieren zu lassen.

Heute wollen wir natürlich keine Ausnahme machen und wieder auf die tollen Dinge der vergangenen Woche zurückblicken - bei mir eine recht anstrengende Woche gespickt mit vielen tollen Ereignissen.

1.) Ich konnte in der Uni während des Praktikums im Siebdruck Taschen mit meinem Blog-Logo bedrucken :) 10 Stück habe ich davon, mal sehen, ob es für den ein oder anderen meiner Leser demnächst auch so ein Schmuckstück zu gewinnen geben wird... ;)

2.) Am Mittwoch war die Weihnachtsfeier unseres Studienganges in der Uni und das liebe Bücherbuch hat mich mitgenommen, damit ich nicht allein hingehen musste ^^" Obwohl ich zunächst gar keine Lust hatte, hat es mir dann doch Spaß gemacht.

3.) Am Donnerstag morgen erwachte ich schon voller Vorfreude - wenn auch etwas übermüdet, denn am Abend davor wurde es doch später als vermutet. Und auch der Donnerstag sollte spät enden, denn um 19:30 ging es für mich ins Musical! Rocky - ein Musical, das ich mir so vermutlich nicht angesehen hätte, das ich aber doch gern weiter empfehlen mag. Eine tolle Show mit rasantem Bühnenbildwechsel und eingängiger Musik.

4.) Im Anschluss an die Vorstellung konnte ich dann noch ein Foto mit dem Darsteller des Antagonisten abstauben - vielleicht habt ihr es schon bei mir auf Instagramm gesehen?

5.) Am Freitag war die Eisheilige Nacht 2015 in der FILharmonie. Was soll ich sagen? Wie gewohnt eine grandiose Show. Nicht zeugt so sehr von einem gelungenen Konzertabend wie die Müdigkeit, Schmerzen in den Beinen und Armen, Heißerkeit und blaue Flecke ;) Ein toller Abend, den ich gern und lang in Erinnerung behalten werde :)

Das war es auch schon! Für heute steht gar nicht mehr sooo viel auf dem Programm - allen voran gilt es, auszuruhen und Schlaf nachzuholen. Den habe ich nämlich bitter nötig ;)
Außerdem will ein wenig gelernt und getippt werden, denn der Unikram erledigt sich ja leider nicht von selbst.

Was habt ihr die Woche über erlebt? Seid ihr Musical- und/oder Konzertgänger?

Alles Liebe und einen guten Start in die (Weihnachts-)Woche!

Sonntag, 13. Dezember 2015

10 Dinge

Hallo ihr Lieben!

Letzte Woche habe ich ja verpasst, euch an meinen 5 Dingen teilhaben zu lassen - aber natürlich wollen wir das heute nachholen und versuchen, ganze 10 Dinge zu finden, die uns die Zeit versüßt haben - seid ihr wieder dabei?

1.) Mich hat ein ganz lieber Brief erreicht, über den ich mich sehr gefreut habe.

2.) Mein Ratten-Wichtelpaket kam an! Uhhh wie gemein es ist, warten zu müssen, wo das Päckchen (es ist riiiiesig!) doch direkt hiert bei mir steht und darauf wartet, entpackt zu werden...

3.) Ganz entspannt kann ich nun die letzten Tage vor Weihnachten angehen - denn alle Weihnachtsgeschenke sind besorgt, eingepackt und (sofern nötig) verschickt :) Ich bin echt gut in der Zeit dieses Jahr :)

4.) Letzten Sonntag (6.12.) hatten wir unsere Lolitaweihnachtsfeier und es war schön, zu sehen, wie viele Leute sich uns mittlerweile angeschlossen haben. Wir werden immer mehr ;)

5.) Es ist (schon wieder) neuer Tee eingezogen ^^"... So viel zu meinem Vorhaben, meine Teesammlung nach und nach zu reduzieren...

6.) Offiziell ist es ja Winter - und damit ist es auch Kerzenzeit! Passend dazu habe ich von meiner Mama ganz ganz tolle Kerzenhalter bekommen - Mama- und Baby-Fuchs <3 Ich bin so verliebt <3

7.) Passend zum neuen Tee habe ich von einer lieben Freundin eine ganz ganz tolle Tasse (mit Reh drauf <3 ) geschenkt bekommen und dazu (vegane!) Trinkschokolade :3 Auf die freue ich mich schon sehr, die bewahre ich mir aber für besondere Abende auf :)

8.) Beim Einkaufen heute hüpften nicht nur zwei mikrowellentaugliche Schüsseln (endlich gutes Essen in der Uni!!), sondern auch noch wundervolle Weihnachtssticker in den Einkaufswagen, mit denen ich gedenke, meine Briefe zu dekorieren - unter anderem den an Taya ;)

9.) Langsam neigt sich auch dieses Semester seinem Ende zu - meine Klausurtermine sind endlich da, der erste Test ist vorbei und langsam aber sicher beginnt dann wohl der Stress. Deswegen habe ich mir gestern nochmal eine Auszeit genommen und einfach mal "nur eine Folge" Supernatural geschaut.. Ha. Ha. Ha. (es wurden letztlich dann 6 Folgen...)

10.) Das Beste kommt zum Schluss? Naja, es waren viele tolle Dinge in den vergangenen zwei Wochen, doch diese Nachricht hat mir wirklich zwei, drei Tage lang ein Grinsen ins Gesicht gezaubert. Ich habe Post von Stage Entertainment bekommen und darf nun, als "Testerin", das Musical "Rocky" besuchen - gratis!! Am Donnerstag werde ich gehen und ich freue mich, dass ich dafür ausgewählt wurde und natürlich ist auf die Vorfreude groß!


Ihr seht, ich hatte eine schöne, tolle Zeit! Und die kommende Woche verspricht, ebenfalls gut zu werden, wenn auch anstrengend. Nebst Uni und Arbeit kommen nächste Woche auch noch gute Termine dazu :) Am Mittwoch ist die Weihnachtsfeier unseres Studienganges, Donnerstag geht es - wie erwähnt - zum Musical und am Freitag ist dann wieder die "Eisheilige Nacht" die ich mit einer Kommilitonin besuchen werde (Subway to Sally, Letzte Instanz, Fiddlers Green und Versengold ^^)- das bedeutet zwar, dass ich am Samstag in der Uni furchtbar müde sein werde, aber das nehme ich doch gern in Kauf ;)

Was habt ihr in der vergangenen Zeit so erlebt? Und was habt ihr in der kommenden Woche noch vor euch?

Einen schönen Rest-Sonntag und einen guten Start in die neue Woche für euch!

Montag, 7. Dezember 2015

[Buch-Rezension] Kyria & Reb

   Kyria & Reb
Andrea Schacht
Hardcover: 384 Seiten
Sprache: Deutsch
Verlag: Egmont Lyx
ISBN: 9783863960162
Preis: 17,99€ (Hardcover - die Ausgabe habe ich auf der Verlagsseite aber nicht mehr gefunden. Da gibt es "nur" noch das Taschenbuch)

(Taschen-)Buch beim Verlag bestellen



Wie fühlt es sich an, frei zu sein?
Die 17-jährige Kyria lebt in New Europe, einer Welt der kompletten Überwachung. Als sie erfährt, dass sie nur noch kurze Zeit zu leben hat, ist ihr einziger Gedanke: Flucht! Gemeinsam mit dem Draufgänger Reb flieht sie Richtung Küste. Doch schon bald sind ihnen die Verfolger auf der Spur. Werden die beiden den Weg in die Freiheit jemals finden?



Cover/Aufmachung
   Ich gestehe - ein Cover-Kauf! Ist es aber nicht auch absolut wunderschön? Obwohl mir ein wenig der Bezug zur Geschichte fehlt. Zwar ist diese einsame Hütte ein schönes Symbol, ganz so abgeschieden wird es dann ja aber doch nicht. Nichts desto trotz ein wundervolles Cover und auch ohne Schutzumschlag eine wahre Augenweide!


Inhalt/Geschichte



  Junora Kyria ist 17 Jahre alt und in NuYu bei den Electi aufgewachsen. Schon immer wurde sie gut behütet, denn Kyria leidet unter einem Gendefekt - und schwebt in ständiger Lebensgefahr.
Als sie eines Tages aufschnappt, dass sie schon bald sterben wird, strebt alles in Kyria nach Freiheit. So beschließt sie, zusammen mit Reb - den sie im Krankenhaus kennengelernt hat - zu flüchten. Zu ihrer Freundin Hazel, die außerhalb von NuYu und dessen ständiger Überwachung ein freies Leben führen kann.
 Doch nicht nur die Reise selbst ist beschwerlich für die verwöhnte Kyria - auch die politischen Machenschaften, die sie so langsam zu durchschauen beginnt, verändern ihre Sicht auf die Dinge.

 Es handelt sich bei "Kyria & Reb" um einen schönen Einstieg für Jugendliche in das "Reich der Dystopien". Die Geschichte verläuft recht geradlinig, mitunter sogar recht vorhersehbar, was leider etwas an Spannung herausnimmt. Gleichzeitig werden diese Stellen durch die witzigen Dialoge der beiden Protagonisten aufgelockert, so dass es insgesamt doch Spaß macht, das Buch zu lesen.

Für mich hat diesem Buch ein wenig etwas gefehlt. Mein persönliches Empfinden hätte durchaus ein wenig mehr Spannung vertragen können, ein wenig mehr Action. Als Einstieg für jüngere Leser/innen in das Genre ist dieses Buch aber sicherlich toll geeignet - nicht zuletzt, da eine nicht ganz so grausame Welt gezeichnet wird wie z.B. in der Panem-Trilogie.

Charaktere
   Kyria und Reb sind so gegensätzlich, wie sie nur sein können. Und dennoch harmonieren die beiden Charaktere so wunderbar miteinander, zaubern mit ihren Zankereien ein Schmunzeln auf meine Lippen und lassen mich mit dem schönen "Ja, das passt!" Gefühl zurück. 

 Das deutliche Augenmerk liegt in diesem Buch auf Kyria - von der wir demnach auch deutlich mehr erfahren, was ich schade finde, denn für mich ist defintiv Reb der Stern der Stunde - aber auch das ist vermutlich genau so gewollt von der Autorin.


Schreibstil/Übersetzung
   Leider gibt es hier an einigen Stellen ein paar Kleinigkeiten, über die ich beim Lesen gestolpert bin. Nichts Großes, aber mitunter doch etwas irritierend und im Lesefluss störend, kann man über diese Dinge nochmal hinwegsehen. 


Eine schöne Dystopie für Genre-Einsteiger. Für alle anderen nett zum Zwischenrein lesen, allerdings für eingefleischte Dystopianer vermutlich etwas enttäuschend.


Montag, 30. November 2015

[Challenge] Ein Jahr - 40 Bücher Runde 2

Willkommen!
Willkommen, willkommen zu den zweiten alljährlichen Hungerspi.....
Oh? Nein?

Nun, dennoch herzlich willkommen zur zweiten Runde unserer Challenge "Ein Jahr - 40 Bücher"! Wir - das sind die Grinsemietz und ich - freuen uns sehr, euch (wieder?) in unseren Reihen begrüßen zu dürfen.

Bitte, setzt euch. Bedient euch an Tee und Keksen, es ist von allem reichlich da.



Die Challenge läuft dieses Jahr ein wenig anders ab, als im vergangenen Jahr. Dazu findet ihr mehr unter dem  7. Punkt der Regeln.
 Und wo wir doch gerade von Regeln sprechen: Um die Regeln anzeigen zu lassen bitte einmal hier klicken:



Die Aufgaben von Grinsemietz:

1. Ein Wälzer 500+ Seiten
2. Ein Buch von einem amerikanischen Autor
3. Ein Cover mit Fabelwesen darauf (gut zu erkennen!)
4. Ein weißes Cover
5. Ein Horrorbuch
6. Ein Buch, das schon sechs Monate auf deinem SuB liegt
7. Ein Buch, das dein Herz erwärmt (Liebe, Romantik)
8. Ein Buch, dessen Protagonist ein Fabelwesen ist
9. Ein Buch, dessen Protagonistin eine Prinzessin ist
10. Eine Märchenadaption
11. Ein Buch, dessen Titel mit "Q" beginnt (Der, Die, Das werden ignoriert)
12. Ein Buch, das verfilmt wurde
13. Eine Biographie
14. Ein Buch dessen Darsteller allesamt Tiere sind
15. Ein rotes Cover
16. Einen Comic (amerikanisch oder Manga)
17. Ein Buch, dessen Titel auch der Titel eines Liedes ist
18. Ein Buch, aus dessen Titel du "Tanzen" bilden kannst
19. Ein Buch, aus dem Genre Dystopie
20. Ein Buch, dessen Protagonist trauert
21. Ein schimmerndes Cover
22. Ein Hardcover, das selbst ohne Schutzumschlag eine Augenweide ist
23. Ein Buch, von einem Indieautor
24. Ein Droemer Knaur Buch
25. Ein Buch, dass den Protagonisten auf eine große Reise schickt



Die Aufgaben von mir: 

1. Lies ein Buch in einer anderen Sprache
2. Lies ein Buch, aus dessen Titel du deinen Namen bilden kannst
3. Lies ein Buch, das den Plural eines Tieres im Titel trägt (z.B. "Vögel")
4. Lies ein Buch aus dem Magellan-Verlag
5. Lies ein Buch mit GENAU 196 Seiten
6. Lies ein Buch aus deinem Geburtsjahr
7. Lies ein Buch, das du in den letzten 2 Monaten geschenkt bekommen hast.
8. Lies ein Buch mit schwarzem Cover
9. Lies ein Buch mit einem (psychisch oder physisch) kranken Protagonisten
10. Lies ein Steampunk-Buch
11. Lies ein Buch, dessen Cover auffällig geprägt ist
12. Lies ein Buch, auf das du dich seit Ankündigung gefreut und das du dir zeitnah zum 

      Erscheinen zugelegt hast (zeitnah = innerhalb von 3 Monaten)
13. Lies ein Sachbuch
14. Lies ein Buch, das noch verfilmt werden soll
15. Lies ein Buch, dessen Protagonist einen Palindrom-Namen trägt
16. Lies eine Anthologie
17. Lies ein Buch, dass du dir ausschließlich (!) wegen des Covers gekauft hast
18. Lies ein Buch von einem Autor, dem du schon persönlich begegnet bist (auf 

      Lesungen,Buchmessen etc.)
19. Lies ein Buch mit der Zahl 16 im Titel (es zählt keine Reihennummerierung wie z.B. 

      Black Dagger 16!)
20. Lies ein Buch, das von mindestens 2 Autoren zusammen geschrieben wurde (z.B. 

      "Fremd" von Ursula Poznanski und Arno Strobel)
21. Lies ein schweres Buch - 500 Gramm sollte es schon haben!
22. Lies ein regionales Buch - bis zur nächsten Großstadt (in meinem Fall Stuttgart) zählt 

      es.
23. Lies ein Buch, das sich mit Büchern beschäftigt (z.B. "Die Seiten der Welt" von Kai 

      Meyer)
24. Lies ein Buch, dessen Handlungsort nicht auf dieser Welt zu finden ist.
25. Lies ein Buch, dessen Titel (ausschließlich) mit rot auf das Cover aufgedruckt ist.

Sonntag, 29. November 2015

5 Dinge

Guten morgen, ihr Lieben!

Huch, da bin ich heute aber spät dran! Ich bin sicher, ihr könnt mir das verzeihen? Nun wollen wir aber auch gleich zu den 5 Dingen komme, die mir die die letzte Woche versüßt haben. Wie immer seid ihr herzlichst eingeladen, teilzunehmen :-)

1.) November Rain und When Lightning Strikes <3 Was sich hinter den beiden Begriffen versteckt, kann ich euch hoffentlich ganz bald schon berichten :)

2.) Ein wenig Ablenkung darf doch auch immer mal sein? Gut! Dann kann ich ja ruhigen Gewissens anfangen, The Witcher zu spielen, das ich mir gestern gekauft habe.

3.) Und wenn ich eine Pause brauche, kann ich ja weiter den Brief meiner lieben Taya beantworten, den sie mir geschickt hat.

4.) Es ist das erste Wochenende dieses Semester, das ich tatsächlich komplett "unifrei" verbracht habe - keine Vorlesungen, nichts gelernt, nichts vorbereitet. Muss auch mal sein - oder?

5.) Endlich (!) den dummen BAföG-Antrag raus geschickt. Jetzt muss ich ja "nur" noch die 10 Wochen warten. Ihr dürft mir gern die Daumen drücken ;)

Das wars auch schon - diese Woche etwas schwieriger als sonst, aber auch sowas kommt mal vor. Meine kommende Woche ist sseeeehr voll und ich weiß noch nicht, ob ich es nächste Woche schaffe, den 5-Dinge-Post rechtzeitig online zu stellen. Wenn nicht, gibt es übernächste Woche eben 10 ;)

Was habt ihr vor in der kommenden Woche? Gibt es etwas, worauf ihr euch besonders freut?

Achja und auch hier nochmal: ALLES GUTE ZUM GEBURTSTAG LIEBE ANKA!! <3

Mittwoch, 25. November 2015

[Kurzrezension] Basaltblitz

  Basaltblitz
Markus Tillmann
Taschenbuch: 218 Seiten
Sprache: deutsch
Verlag: --
Vertrieb über amazon
ASIN: B0143GWWIO
Preis: 0,99€ als eBook

Buch bei amazon
(Kleine Anmerkung am Rande: Bitte kauft keine Bücher bei Amazon, wenn ihr eine andere Möglichkeit habt! Geht lieber zu eurem örtlichen Buchhändler und besorgt das Buch dort!)




Was würdest du tun, wenn du über Nacht zum Superhelden wirst?
Der schüchterne Nick verwandelt sich, nachdem er versehentlich einen Kometen gegessen hat. Nick ist begeistert! Doch schon bald muss er festsellen: Wo ein Superheld ist, da sind die Superschurken nicht weit. Und dann ist da noch dieser merkwürdige Durst nach Blut, der nach jeder Heldentat größer wird...

  Nick ist alles andere als ein Held. Wirklich. Ein schmächtiger Nerd, der von seinen Klassenkameraden gemobbt wird und sich deshalb lieber mit seinen Comics versteckt, als in den Pausen mit den Klassenkameraden zusammen zu sein. Als dann Be neu in die Klasse kommt, findet Nick so etwas wie einen Verbündeten in ihm - und außerdem behauptet Be, dass der Komet, den Nick letzte Nacht gesehen hat, in seinem Garten gelandet wäre! 
  Wie dieser Komet und die Superkräfte, die Nick entwickelt, zusammenhängen, könnt ihr in der sehr kurzweiligen Lektüre von Markus Tillmann nachlesen. "Ein Buch von Nerds, für Nerds, über Nerds" - so hat er mir dieses Buch angepriesen und ich muss sagen, dass ich beim lesen wirklich Spaß hatte. Mit einer guten Portion Humor erzählt er eine der klassischen und doch ein wenig untypischen Heldengeschichten (zumindest kenne ich keinen mit dieser Art von "Kryptonit"). Markus hat mir netterweise eine gedruckte Version zukommen lassen und ich muss sagen, dass ich am Anfang etwas irritiert von dem Format war - allerdings habe ich mich sehr schnell daran gewöhnt und hatte das Büchlein in einem Rutsch durchgelesen.
 Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt, wie es weiter gehen wird!
 
  Eine schöne Superheldengeschichte erzählt mit Humor! Für jeden "Fan" von Marvel und/oder DC lesenswert!

Dienstag, 24. November 2015

[Buch-Rezension] Das Joshua-Profil

   Das Joshua-Profil
Sebastian Fitzek
Hardcover: 430 Seiten
Sprache: Deutsch
Verlag: Lübbe
ISBN: 9783785725450
Preis: 19,99€

Buch beim Verlag

Der erfolglose Schriftsteller Max ist ein gesetzestreuer Bürger. Anders als sein Bruder Cosmo, der in der Sicherheitsverwahrung einer psychiatrischen Anstalt sitzt, hat Max sich noch niemals im Leben etwas zuschulden kommen lassen. Doch in wenigen Tagen wird er eines der entsetzlichsten Verbrechen begehn, zu denen ein Mensch überhaupt fähig ist. Nur, dass er heute noch nichts davon weiß... Im Gegensatz zu denen, die ihn töten wollen, bevor es zu spät ist.


Cover/Aufmachung
  Dunkel, bedrückend und bedrohlich kommt das Cover des neuen Fitzek daher. Passend zum Inhalt dazu die abgebildeten Hände, die die sprichwörtlichen Fäden halten. Mit toller Prägung sieht das Cover nicht nur toll aus, sondern fasst sich auch noch schön an.
 

Inhalt/Geschichte
  Max Rhode lebt mit seiner Frau und seiner Pflegetochter Jola zusammen - er ist Schriftsteller, hatte allerdings bisher nur mit seinem ersten Buch großen Erfolg. Auch mit Kim, seiner Frau, läuft es nicht unbedingt rosig. Als Max den Anruf eines im Sterben liegenden Mannes erhält, der unbedingt mit ihm sprechen will, setzt sich eine Kette in Gang, deren Verlauf sich auch Max als Thrillerautor nicht schlimmer hätte vorstellen können. Plötzlich ist sein Leben zu einer der Geschichten worden, mit denen er sein Geld verdient (oder vielmehr: verdienen will). Spätestens als seine Tochter Jola verschwindet und er in Verdacht gerät dafür verantwortlich zu sein, gerät sein Leben aus den Fugen.

  Ich habe begonnen, dieses Buch zu lesen, als ich gerade auf dem Weg zur Lesung von Sebastian Fitzek in Schorndorf war. Voller Spannung und Neugierde, hat mich doch bisher kein Fitzek enttäuscht, wusste ich, dass mich auch diesesmal wieder eine spannende Geschichte erwartet. Auch Fitzek selbst hat diese Neugierde an dem Abend durch die Lesung nochmals verstärkt - und meine Sorgen ausgelöscht, dass man eventuell zuerst "die Blutschule" seines Alter Ego Max Rhode gelesen haben sollte.
  An dieser Stelle von mir: Ich glaube tatsächlich, dass es sinnvoll ist, "die Blutschule" zuerst zu lesen, denn einiges dieses Buches wird im Joshua-Profil gespoilert, so dass mir die Lust auf das (Hör-)Buch jetzt ein wenig vergangen ist. Das aber nur vorweg.

  Zum Buch selbst: Fitzek liefert in gewohnter Manier eine rasante, spannende Geschichte. Dennoch ist "Das Joshua-Profil" für mich definitiv eines der schwächeren Fitzek-Bücher. Die Geschichte ist zwar spannend (nicht zuletzt durch den Erzählstil), dennoch aber an vielen Stellen vorhersehbar und stark konstruiert. Natürlich ist es ein schmaler Grad zwischen dem, was wir als realistisch erachten würden und einem übermäßig konstruiert wirkenden Handlungsablauf - manchmal ist weniger aber einfach mehr.

  Die große Stärke des Buches liegt, neben seinen Charakteren, ganz eindeutig in den behandelten Themen - Voratsdatenspeicherung, PredictivePolicing und Pädophilie sind Themen, die uns heute mehr den je beschäftigen. Hierzu ist auch der Anhang sehr lesenswert, der das ganze Buch nochmal neu beleuchtet und zumindest mich mit sehr gemischten Gefühlen zurück lässt.


Charaktere
  Unser Hauptcharakter ist Max. Max Rhode, erfolgloser Schriftsteller, in einer zum Scheitern verurteilten Ehe gefangen und Vater der kleinen Jola, die er und seine Frau Kim als Kleinkind zu sich nahmen. Seine kleine Jola, die Max' ein und alles ist und die eines Tages mehr oder minder spurlos verschwindet. An diesem Tag zeigt sich dann aber auch, dass Jola alles bedeutet für Max, der sich - ungeachtet der Gefahren für ihn selbst - auf die Suche nach seiner Tochter macht.

  Tatsächlich habe ich ein Problem mit Max. Ich kann es gar nicht so genau benennen (jedenfalls nicht, ohne euch zu spoilern), aber "etwas" an ihm stört mich doch extrem. Etwas durchaus menschliches, natürliches, dennoch ist es mir negativ aufgefallen. Max war mir von Beginn an "zu glatt". Und obwohl ich eine ganz persönliche, tiefgreifende Abneigung gegen Cosmo habe, war er der für mich "angenehmere" Charakter - auch hier empfehle ich bitte einen Blick in den Anhang des Werkes, denn auch der werte Herr Fitzek hat sich hierzu geäußert.

Schreibstil/Übersetzung
  Nur wo Fitzek drauf steht, ist auch Fitzek drin! Auch bei "Das Joshua-Profil" überzeugt der Thrillerautor mit dem von ihm gewohnten Schreibstil - dennoch empfinde ich die Cliffhanger in diesem Buch nicht ganz so extrem, wie in manch einem anderen seiner Werke.


  Insgesamt ein tolles, lesenswertes Buch und mit Sicherheit auch ein recht guter Einstieg für (künftige) Fitzek-Fans. Trotz interessanter, aktueller Thematik für mich selbst dennoch leider eines der (gemessen an seinen anderen Werken) schlechteren Fitzek-Bücher.

Sonntag, 22. November 2015

5 Dinge

Hallo ihr Lieben!

Wieder ist eine Woche vorbei und dieses Mal muss ich gestehen, war ich seeehr faul.
Meine Woche habe ich zumeist mit den Herren Winchester im Bett verbracht. Schön ist es da gewesen (naja... mal mehr, mal weniger), aber natürlich gab es noch andere tolle Dinge, von denen ich berichten kann und mag.

1.) Meine Woche startete schon mit einem schönen Ausflug mit meiner Lieblings-Anka nach Schorndorf, um dort der Lesung von Sebastian Fitzek beizuwohnen. Der Abend war in mehrfacher Hinsicht toll - zum einen natürlich die Lesung selbst, zum anderen aber auch das Treffen mit Anka. Liebes, falls du das hier in deiner Blubber-Pause lesen solltest: Lass uns doch mal wieder zusammen weg gehen?

2.) Beide Wichtelpakete fertig gemacht - jetzt warte ich nur noch darauf, dass ich die auch abschicken darf ;)

3.) Ich habe buchige Post bekommen! Es durfte Basaltblitz bei mir einziehen  - danke, Markus, ich bin schon sehr gespannt!

4.) Des Kaisers neue Kleide? Pfft! Ich hab neue Schuhe! Ja, tatsächlich. Ich habe mir Schuhe gekauft. Ich. Die ich Schuhekaufen hasse. Die ich gerade mal... 2 (?) Paar Schuhe besitze. Naja, jetzt 3.

5.) Ich habe das erste Mal seit Jaaahren wieder etwas mit Fimo versucht - ein wenig erkennt man sogar, was es sein soll :D Ich glaube trotzdem, dass das auf Dauer nichts für mich ist ;)

Meine kommende Woche ist bisher noch ziemlich frei, wie mir gerade auffällt. Abgesehen von zwei Pflichtterminen (außerhalb der Uni) steht nur eine schöne Geburtstagsfeier am Samstag an. Vielleicht komme ich diese Woche auch mal zum Backen, wer weiß...?

Was habt ihr diese Woche tolles erlebt? Und was steht bei euch nächste Woche spannendes an?

Alles Liebe und einen guten Start in die Woche für euch <3


Mehr schöne Dinge heute bei...

Speechlessly
Taya
Ever
Grinsemietz

Dienstag, 17. November 2015

[Abgebrochen] Tag Null

  Tag Null
Leif Tewes
Abgebrochen auf Seite 110 von 232


Ein Auftragsmörder schießt daneben - das Ziel, eine Frau, verfehlt. Was ist passiert? Der erfahrene Killer beginnt Fragen zu stellen und löst eine dramatische Ereigniskette aus.
  Ein Kommissar erlebt immer wieder die Auswirkungen der organisierten Kriminalität der Balkan-Mafia, die in seiner Stadt den Ton angibt.
  Bei den Ermitlungen zu einer Serie von vermutlichen Auftragsmorgen kommt es wir es kommen muss: Die Wege des Kommissars und des Killers kreuzen sich - doch bei einem eher unkonventionellen Ermittler und einem Fragen stellenden Auftragsmörder anders, als man vermuten könnte. Und was ist mit der Frau, die dem Anschlag auf ihr Lebennur knapp entkommen ist? Wird der Auftrag vollendet werden?



Nun ist es so weit - dieses hier ist das erste Buch, dass ich abbreche, seit ich meinen Blog begonnen habe. Wobei "abbrechen" vielleicht etwas sehr harsch ist - unterbrochen trifft es wohl eher.
Ich bin auf Seite 110. Und leider finde ich derzeit keinen Zugang zur Geschichte und den handelnden Protagonisten. Auf der schon erwähnten Seite fehlt mir noch immer der Punkt, an dem ich mich frage, was wohl als nächstes passiert, wie die Handlung voran gehen wird und welche Entscheidung der Protagonist in den kommenden Situationen treffen wird.
Auch für die Protagonisten selbst kann ich mich nicht erwärmen - es fehlt mir an Sympathie, ich kann mich nicht in sie einfühlen und interessiere mich kaum bis gar nicht für sie. Der Schreibstil, insbesondere die übermäßig viele indirekte Rede, tut den Rest dazu, mir das Buch derzeit einfach zu verderben.

Da ich aber die Geschichte, die Thematik und den Aufbau des Buches sehr interessant finde, werde ich das Buch bestimmt zu einem anderen Zeitpunkt fortsetzen.

Sonntag, 15. November 2015

[Auslosung] 200-GFC-Follower Gewinnspiel

Hallo meine Lieben!

Heute ist es also so weit und ich lose aus - beziehungsweise das habe ich gerade getan. Ich freue mich sehr, 5 neue Buchfreunde im Kreis meiner Leser begrüßen zu dürfen und natürlich auch über eure rege Teilnahme am Gewinnspiel!
Auf die nächsten 200 - oder was meint ihr?

Nun will ich euch aber nicht länger auf die Folter spannen.
Gewonnen hat...



Herzlichen Glückwunsch, mein Lieber! Deine Anregung nehme ich mir natürlich gern zu Herzen ;)

Für alle anderen gilt wie immer: Nicht traurig sein! Es wird nicht die letzte Chance gewesen sein, etwas zu gewinnen und vielleicht bist das nächste Mal schon DU an der Reihe :)

Ich wünsche euch allen einen schönen Start in die neue Woche <3

5 Dinge

Hallo ihr Lieben!

Wieder einmal überschatten Terroranschläge das Wochenende - ihr habt sicherlich alle mitbekommen, was dort geschehen ist. Meine Gedanken gehen zu den Familien, die ihre Liebsten verloren haben.


Trotzdem  - gerade deshalb! - wollen wir uns der schönen Dinge erinnern, die wir erlebt haben. Wir dürfen den Terror nicht gewinnen lassen!

Ich mache den Anfang - und ihr seid herzlich eingeladen, euch mir anzuschließen.

1.) Die ersten unliebsamen Uniaufgaben sind abgeschlossen und können jetzt aus meinem Gedächtnis gelöscht werden.

2.) Die liebe Grinsemietz hat mir "Das Joshua-Profil" geschenkt, so dass ich am Montag auch was zu signieren habe ;)

3.) Ein kleines Video mit der Grinsemietz gedreht  - hat Spaß gemacht :) Zu zweit ist das auch alles viel einfacher als allein ^^"

4.) Der "Beratungstermin" fand zwischenzeitlich auch statt und hat mich zumindest ein klein wenig weiter gebracht.

5.) Insgesamt haben mit die paar Tage "Urlaub" sehr gut getan und jetzt kann ich wieder ein wenig gestärkter in die neue Woche gehen!

Die kommende Woche ist wieder seeeehr voll gepackt! Am Montag ist abends die Lesung von Sebastian Fitzek (Lieblings-Anka, wir müssen da nochmal miteinander reden!), Mittwoch ist der 2. wichtige Termin, Donnerstag geht es auf Exkursion zu einer Druckerei. Samstag ist (inoffizieller) Stammtisch und am Sonntag ist Drehtag ;) Ihr seht, ich habe wieder einiges zu tun in der kommenden Woche!

Wie ist das bei euch? Was habt ihr diese Woche Tolles erlebt und was habt ihr in der kommenden Woche noch Tolles vor?

Alles Liebe <3

Mittwoch, 11. November 2015

[Buch-Rezension] Die Nacht gehört den Wölfen

  Die Nacht gehört den Wölfen
Wulf Dorn
Klappenbroschur: 464 Seiten
Sprache: Deutsch
Verlag: cbt
ISBN: 9783570163979
Preis: 14,99€

Buch beim Verlag kaufen

Nimm dich in Acht vor den Wölfen!
Seit dem tödlichen Autounfall seiner Eltern, den er selbst miterlebt hat, leidet Simon unter Albträumen und Angstzuständen. Nach einem Psychiatrieaufenthalt zieht er zu seiner Tante und seinem Bruder, aber es fällt ihm schwer, sich in seinem neuen Leben zurechtzufinden. Vor allem, als er feststellen muss, dass seine schlimmen Träume Wirklichkeit werden: Etwas Böses scheint im Dunkel, das Simon umgibt, erwacht zu sein. Und das Verschwinden eines Mädchens ist erst der Anfang...


Cover/Aufmachung
   Zugegebenermaßen hat mich das Bild des Wolfes auf dem Cover zunächst doch ein wenig verunsichert. Das Cover erreicht vor allem eines: Unbehagen! Der schwarze Hintergrund mit der roten Schrift und dem "gekritzelten" Wolf mit dem unheimlichen Auge und den blutigen Zähnen lösen in mir ein nicht zu leugnendes Gefühl von Unwohlsein aus. Und das Gefühl, dass ich mich vom Wolf fern halten sollte. Insgesamt also sehr gelungen!



Inhalt/Geschichte


   Für Simon ist es schwer, mit Veränderungen umzugehen - war es schon immer. Umso schlimmer ist es für ihn, als er einen schweren Autounfall überlegt - seine Eltern aber nicht. Nach einem gescheiterten Suizidversuch landet Simon in der Kinder-&Jugendpsychiatrie. Als er aus dieser entlassen wird, beginnt ein weiterer neuer Abschnitt für ihn - er soll zu seiner Tante Tilia und seinem Bruder Mike ziehen. Und auch dort soll er nicht lange bleiben, denn Tilia möchte Simon gern im Internat unterbringen. Als Simon Caro kennenlernt und mitbekommt, dass ein Mädchen aus der Umgebung - Leonie - verschwunden ist, reift ganz allmählich ein Verdacht in Simon, der nicht nur für ihn alles ändern wird... 

 Wow. Ich habe dieses Buch vor mittlerweile 5 Stunden beendet und bin noch immer hin und weg. Die Geschichte, die uns der Autor Wulf Dorn hier liefert, reißt mich mit und nimmt mich gefangen. Obwohl ich ja nun doch recht viel Leseerfahrung habe und von mir selbst behaupten mag, dass ich die Auflösung einer Geschichte oft recht bald herausfinde, so wurde ich hier zugegebenermaßen vollkommen überrumpelt - und das mag ich!
  Es fällt mir schwer, in Worte zu fassen, was das Buch in mir ausgelöst hat. Ich wurde emotional total abgeholt, habe vieles meiner eigenen emotionalen Realität in den Gedanken und Gefühlen Simons wiedergefunden. Mich vom Buch zu lösen wurde von Seite zu Seite immer schwieriger und als ich dann auf den letzten Seiten und bei der Auflösung der Geschichte angekommen war, hatte ich eine so "schlimme" Gänsehaut, dass es mir beinahe schon weh getan hat. Ja, wirklich.

  Obwohl die Entwicklung der Geschichte vollkommen anders ablief, als ich es mir gedacht hatte (wobei ich wirklich nicht wusste, wie sie ausgehen würde!), verlief alles absolut glaubwürdig und keinesfalls irgendwie erzwungen. Zwar dachte ich mir recht früh im Buch schon, dass "da etwas nicht stimmt", konnte aber nicht genau den Finger darauf legen. Ihr kennt das sicher, wenn ihr spürt, dass etwas da nicht stimmt, aber nicht sagen könnt, was genau es denn nun ist ;)

  Insgesamt ein Buch, dass mich nicht losgelassen hat und das ich als besonderen Schatz wahren werde!

Charaktere
  Simon ist ein Sonntagskind - zumindest sagte das sein Vater. Ein Glückspilz, wie man so schön sagt. Das zeigt sich auch darin, dass er den Unfall als einziger überlebt hat - und doch empfindet Simon das als ganz und gar nicht glücklich. Der Junge mit den autistischen Zügen hat ein großes Problem damit, sich mit den neuen Lebensumständen zu arrangieren. Jetzt, wo er seine Eltern verloren hat, ist sein Bruder Mike alles, was ihm noch bleibt.

  Was an Simon ganz besonders auffällt, ist seine enorme Wandlung während der Geschichte. Wo er am Anfang noch schüchtern und ängstlich ist, wird er im Laufe des Buches immer zuversichtlicher und mutiger.

Wulf Dorn hat einen wundervollen Charakter geschaffen, mit dem ich problemlos mitfühlen konnte,  der mich voll und ganz in Beschlag genommen hat. Schon nach wenigen Seiten hatte ich Simon in mein Herz geschlossen und trotz (oder gerade wegen?) seiner "kleinen" Macken ist er umso liebenswerter!

Schreibstil/Übersetzung
   "Die Nacht gehört den Wölfen" war mein erster Dorn. Ich hatte von dem sympathischen Autor bisher noch nichts gelesen, wohl aber viel Gutes über ihn und seine Art zu schreiben gehört. Oft wurde sein Schreibstil neben den tollen Geschichten gelobt - und ich möchte mich in diese Riege der Lobenden gern einreihen.
  Das Buch hat sich unheimlich schnell gelesen und rückblickend frage ich mich doch so ein wenig, wo die 464 Seiten denn nun eigentlich hin sind? Kurze Kapitel und der eingängige Stil lassen die Seiten an uns vorrüber fliegen und katapultieren uns direkt in die Geschichte rund um Simon und die Wölfe. Chapeau! 

  Wenn die Wölfe dich einmal haben, lassen sie dich nicht wieder los! Wer gezweifelt hat, ob dieses Buch lesenswert ist, dem sei gesagt: ja! Nicht zweifeln - lesen!