Donnerstag, 1. Januar 2015

10 Dinge - Herzlich Willkommen 2015!

Herzlich Willkommen im neuen Jahr 2015!

Noch muss ich mich wirklich konzentrieren, dass ich hier auch wirklich die richtige Zahl nehme, denn 2014 ist noch so "gespeichert", dass ich mich jetzt erst wieder umgewöhnen muss ;)

Weil ich euch aber noch ein wenig was schulde - und die Grinsemietz mich hier alleine sitzen lässt, während sie für euch im Nebenzimmer eine Kleinigkeit tippt - präsentiere ich euch heute 10 schöne Dinge der letzten zwei Wochen - quasi ein Rückblick auf den Jahres-Endspurt ;)

1.) Am 19.12.2014 war die Eisheilige Nacht, die ich mit einer Kommilitonin und meiner Sam besucht habe - es war ein grandioser, toller Abend, der mit wundervoller Musik verbunden wird - und dem besten Wasser meines Lebens ;)

2.) Ankas tolle Weihnachts-Blubberwoche, die mich sieben Tage begleitet hat :)

3.) Heiligabend :D Tagsüber war ich im Stall, wo ich dann von meinem Bruder, meinem Vater und meiner Oma abgeholt wurde. Oma werde ich im Sommer wohl mal nochmal mitnehmen...

4.) Auch den ersten Weihnachtstag habe ich im Stall verbracht mit meinem Samy. War gut :) Wir nähern uns unserem gemeinsamen (Etappen-)Ziel.

5.) Am zweiten Weihnachtsfeiertag war dann große Familienzusammenkunft - ist im Regelfall nicht so meins, aber an dem Tag war es überraschend erträglich ;) Ich spreche hier übrigens von dem Teil der Familie, denn man - wenn überhaupt - einmal im Jahr sieht.

6.) Am 28.12. bin ich mit dem Bus zur Grinsemietz gefahren, wo ich noch bis Sonntag morgen bleibe, bevor ich wieder zurück in die Heimat fahre.

7.) Auf der Busfahrt ging nicht alles so gut, wie es sollte, aber ich hatte immerhin einen netten Sitznachbarn :D

8.) Traditionen müssen gewahrt werden! Grinsemietz und ich waren neuen Besatz für ihr Aquarium einkaufen ("Die weiß-roten. ICH WILL DIE WEIß-ROTEN!" ... Grinsemietz hat jetzt neben  den roten und gelben noch RedBee-Garnelen ^^ Weil ICH die wollte XD ) und haben Disney-Filme geschaut :) So muss das sein!

9.) Dank der kleinen "Auszeit" bei der Grinsemietz bin ich gut voran gekommen mit dem ganzen Unizeug. Obwohl ich noch echt viel (!) zu tun habe, wird es allmählich. Das ist gut so...

10.) Ich habe mit ganz lieben Menschen in das neue Jahr feiern können - ganz ruhig, ohne groß Trubel. Einfach das neue Jahr willkommen heißen. Vielleicht ist es ja ein wenig schüchtern...

So. Das wars. Mein Ende von 2014.

Ich hoffe, ihr seid alle gut ins neue Jahr gekommen - ein Jahr, dass euch hoffentlich viel Glück, Liebe und Gesundheit bringen wird. Ein Jahr voller guter Bücher und toller Menschen, die an eurer Seite stehen.
Lasst uns 2015 zum besten Jahr unseres bisherigen Lebens machen!

Alles Liebe für euch <3

Kommentare:

  1. Und irgendwie.. ist es voll schief gegangen uns zu treffen.. WIE GEMEIN ... was ist da nur so schief gelaufen wieder *schnief rum*

    *müde ins Bett tapps+

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja voll! :( Menno!!

      Vielleicht schaffe ich es ja vorm M'era nochmal hier hoch :) Bin leider auch nur noch heute da :( <3

      Löschen
  2. Yaaay!! Ich werde ganz hart arbeiten damit 2015 das BESTE Jahr wird!! Ich drück dir auch ganz fest die Däumchen das dich dieses Jahr viele tolle Dinge erwarten! ^___^

    AntwortenLöschen
  3. Huhuuu Lieblings-Michelle!
    Bist du schon wieder zurück oder genießt du noch die gemeinsame Zeit mit der Grinsemietz?
    Ich stöbere mal ein bisschen bei dir, auch wenn du nicht da sein solltest ;)
    Drück dich ganz feste,
    Anka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, seit gestern bin ich wieder "im Ländle" :) Stöbern ist immer gut - lass dir ruhig Zeit dabei :)

      Löschen
  4. Moshi-moshi, Nezumi.
    Kein Problem - einfach an das Jahr mit der 5 denken! ;-)

    Darf ich vermuten, daß Samy an Heiligabend extra liebevoll gestriegelt wurde?

    Der zweite Weihnachtstag und in Schwaben ist da dann gern die Rede von der "buckligen Verwandschaft", die zu Besuch kommt. "Überraschend erträglich" ist aber ein gutes Fazit, denke ich.

    Mit dem Transportvehikel "Bus" machst Du wohl eher suboptimale Erfahrungen; aber ein galanter Jüngling als Reisebegleitung ist ein gerechter Ausgleich.

    Mit Unizeugs gut voranzukommen ist seeeehr löblich! :-)

    Akemashite omedetou gozaimasu, Nezumi san!

    bonté

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das trifft es alles ziemlich genau :) Die Uni fordert leider immernoch so viel Aufmerksamkeit - Semesterende halt ;)
      "Ich habe nur solange ein Motivationsproblem, bis ich ein Zeitproblem habe"

      Löschen