Mittwoch, 11. Februar 2015

[Buch-Rezension] Wenn du stirbst zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie

   Wenn du stirbst zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie
Lauren Oliver
Hardcover: 448 Seiten
Sprache: Deutsch
Originaltitel: Befor I fall
Verlag: Carlsen
ISBN: 9783551582317
Preis: 19,90€

Buch beim Verlag kaufen

Was wäre, wenn heute dein letzter Tag wäre?
Was würdest du tun? Wen würdest du küssen? Und wie weit würdest du gehen, um dein Leben zu retten?
Samantha Kingston ist hübsch, beliebt, hat drei enge Freundinnen und den perfekten Freund. Der 12. Februar sollte eigentlich ein Tag werden wie jeder andere in ihrem Leben.
Stattdessen ist es ihr letzter...

Cover/Aufmachung
   Sehr schlicht gehalten zieht mich das Cover dennoch an. Durch den dicht gedruckten Titel des Buches ist es ein Eye-Catcher und auch die Lichtreflexe lassen es ins Auge stechen. Sehr simpel, aber unheimlich hübsch gehalten. Ein imposanteres, beladeneres Cover hätte gar nicht zu der darin verpackten Geschichte gepasst.

Inhalt/Geschichte



  Samantha Kingston führt ein normales Leben - sie wohnt zuhause bei ihren Eltern und ihrer kleinen Schwester, geht zur Schule mit ihren drei Freunen Lindsay, Elody und Ally und ist mit dem coolsten Typen überhaupt zusammen. Heute ist Freitag, der 12.02. - und damit der  Valentinstag an der Schule. Doch nicht nur das, denn heute abend will Sam das erste Mal mit Rob schlafen. Davor steht noch eine Party an und so versprich es der perfekte Tag zu werden.
  Bis zu dem Unfall. Ein Unfall, der Samantha aus dem Leben reißt. Oder doch nicht? Als sie am nächsten Morgen erwacht, ist sie sich selbst nicht sicher, was passiert ist. Doch bald schon weiß sie: Irgendwas stimmt hier nicht. Irgendwas stimmt mit diesem Tag nicht, denn sie wird ihn wieder und wieder erleben, bis sie alles in Ordnung gebracht hat...

  Das Buch hat mir die liebe Fjola ausgeliehen und ich musste es sofort lesen! Es hat jetzt einige Zeit gedauert, das ist allerdings der Klausurphase geschuldet, in der ich gerade (noch) stecke. Das Buch selbst ist nämlich absolut mitreißend! Insgesamt sieben Mal erleben wir den 12.2., diesen Freitag, an dem Samantha Kingston sterben wird. Wir erleben, wie sie auf verschiedene Weise versucht, ihr Schicksal abzuwenden oder zumindest aus der Zeitschleife, in der sie gefangen ist, auszubrechen. Doch wie? Mit wem hängt das alles zusammen? Oder bildet sie sich das alles nur ein?
  Es ist eine Geschichte die von mehr handelt als "nur" Freundschaft. Die von Erkenntnis, Eingeständnissen und neuen Chancen erzählt. Eine Geschichte, die uns zeigt, wie wertvoll doch das Leben ist und wie selten und wenig wir es wertschätzen. Und obwohl wir genau wissen, wie die Geschichte enden wird, ist sie nicht traurig oder deprimierend, hinterlässt uns mit dem Gefühl, dass alles richtig ist.
  Und mit einer so heftigen Gänsehaut, dass sie schon fast weh tut.


Charaktere
  Zu Beginn mochte ich Samantha - Sam- Kingston nicht. Sie erschien mir oberflächlich, künstlich und gemein. Das hat sich im Laufe des Buches zum Teil geändert - sie hat sich geändert. Nach und nach verschwinden Teile von Sam und werden durch andere ersetzt, die mir deutlich besser gefallen - einfühlsamer, vorsichtiger, selbstbedachter.
  Insgesamt habe ich ein wenig ein Problem mit dieser Clique, in der sich auch Sam rumtreibt. Sie erscheinen mir wie die typischen Bullies und das zeigt sich auch in so vielen "Kleinigkeiten" bestätigt. Damit habe ich ganz ehrlich ein riesiges Problem.
 
  Aber ich habe auch in diesem Buch einen Lieblingscharakter - Kent. Den mochte ich von der ersten Seite, auf der er erwähnt wurde. Ich denke, wer das Buch gelesen hat, wird mir hier zustimmen ;)  


Schreibstil/Übersetzung
  Das Buch zielt auf den oberen Jugendlichensektor ab und nicht nur für die Zielgruppe ist der Schreibstil bzw. die Übersetzung absolut gelungen.
  Was ich mir dennoch gewünscht hätte, wären mehr Zwischenkapitel, Abschnitte, an denen ich pausieren kann...



  Ein tolles Buch, das ich gerne weiter empfehle.
  Den Rest müsst ihr selbst herausfinden.


Kommentare:

  1. Hey Nezumi,
    das Cover ist wirklich ein Eye-Catcher. :) Der Klappentext spricht mich an und deine Rezi hat mich neugierig gemacht. Ich werde mir das Buch merken.
    Viele Grüße, Emmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist wirklich empfehlenswert, wenn man Jugendbücher mag :)

      Löschen
  2. Hallöchen! :)
    Es freut mich, dass dir das Buch soooo gut gefallen hat :)
    Und deine Rezis finde ich immer wieder total gut :D

    Morgen kommt der nächste Schwung Bücher ;)

    LG Fjola/Ever/Katha
    (Gott wird das kompliziert Oo)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir Liebes <3 Und keine Sorge, ich weiß ja, wer du bist XD

      Löschen
  3. Hey du, tolle Rezension, sie ist jetzt zwar schon ein paar Jährchen alt, aber dürfte ich sie vielleicht in einem Post zu dem Buch/(und bald ja auch Film) verlinken? :) Ich würde gerne ein paar andere Meinungen zeigen und eigentlich dürfte die bei dir ja unverändert sein, oder? :)

    Liebst, Lara.

    AntwortenLöschen