Mittwoch, 29. April 2015

Auslosung Gewinnspiel zum Welttag des Buches

Hallo meine Lieben!

Endlich ist es so weit und wir - die liebe Ever von Welt in Buchstaben und ich - konnten das Gewinnspiel auslosen.

Die Gewinner werden von uns noch per E-Mail benachrichtigt :)

Die Auslosung (samt Outtakes ;) ) selbst könnt ihr euch auch direkt ansehen:


Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner!

Hier nochmal zur Übersicht:
Devil's River ging an Sandra R., herzlichen Glückwunsch!
Blut vergisst nicht wird in der nächsten Zeit bei Daggi einziehen.
Und über die Eden-Trilogie darf sich Claudias Bücherhöhle freuen.

Herzlichen Glückwunsch nochmal an die Gewinner! Ich werde mich jetzt sofort daransetzen, euch eine E-Mail zu schreiben ;)

Bitte beachtet, dass ihr drei Tage Zeit habt, um mir zu antworten (also bis Sonntag früh!). Wenn ich keine Antwort von euch habe, geht das Buch erneut in die Verlosung.

Allen, die diesesmal kein Glück hatten, sei mein 200-Leser-Gewinnspiel (über GFC) ans Herz gelegt - jetzt sind es mittlerweile übrigens nur noch 6 Leser, die fehlen... ;)

Euch allen noch einen schönen Tag <3

[Buch-Rezension] Engelskalt

   Engelskalt
Samuel Bjørk
Klappenbroschur:  544 Seiten
Sprache: Deutsch
Originaltitel: Det henger en engel alene i skogen
Verlag: Goldmann Verlag
ISBN: 9783442482252
Preis: 12,99€

Buch beim Verlag bestellen

Ein Spaziergänger findet im norwegischen Wald ein totes Mädchen, das mit einem Springseil an einem Baum aufgehängt wurde und ein Schild um den Hals trägt: „Ich reise allein.“ Kommissar Holger Munch beschließt, sich der Hilfe seiner Kollegin Mia Krüger zu versichern, deren Spürsinn unschlagbar ist. Er reist auf die Insel Hitra, um sie abzuholen. Was Munch nicht weiß: Mia hat sich dorthin zurückgezogen, um sich umzubringen. Doch als sie die Bilder des toten Mädchens sieht, entdeckt sie ein Detail, das bisher übersehen wurde – und das darauf schließen lässt, dass es nicht bei dem einen Opfer bleiben wird ...
Quelle

Cover/Aufmachung
    Es ist ein paar Tage her, dass ich so von der Aufmachung und Veredelung eines Covers schwärmen konnte. Die abgebildete weiße Kirche findet sich auch im Buch selbst wieder, doch das Highlight für mich ist die Prägung der einzelnen Stiche auf dem Cover. Das ganze Cover ist ein absoluter Hingucken und das Buch in der Hand zu halten macht unheimlichen Spaß. Wenn ihr also die Gelegenheit habt: Seht euch das Buch genauer an, es lohnt sich.
 
Inhalt/Geschichte

    "Ich reise allein" - mit diesem Schild um den Hals findet Walter Henriksen die Leiche eines kleinen Mädchens beim Spaziergang mit seinem Hund. Fein zurechtgemacht mit Schultasche und Schulbüchern hängt der kleine Körper an einem Baum. Und sie wird nicht die letzte sein. Bald schon steht fest, dass dies ein Fall für Holger Munch und seine Spezialeinheit ist - zu der auch Mia Krüger gehört, die sich jedoch aus dem aktiven Dienst zurückgezogen hat und sich auf einer kleinen Insel darauf vorbereitet, ihrer Schwester in den Tod zu folgen.
  Als Munch ihr aber von dem Fall berichtet und um ihre Hilfe bittet, gewährt sie Aufschub - immerhin geht es um das Leben von weiteren Kindern...

   Was für ein dichter, atmosphärischer Thriller! Der Autor versteht sich hervorragend darauf, uns auf falsche Fährten zu führen und uns an das Buch zu fesseln. Trotz aktueller Leseflaute wollte ich das Buch spätestens ab dem 5. Teil nicht mehr aus der Hand legen - was ich auch nicht mehr getan und die letzten 120 Seiten in einem Rutsch durchgelesen habe.
  Die Einblicke, die wir in die Gefühlswelt der Protagonisten erhalten, sorgen dafür dass sie uns binnen weniger Seiten ans Herz wachsen. Auch der Umgang mit dem überaus sensiblen Thema Kindesmord erfolgt sensibel und vorsichtig durch den Autor.

   Als Thriller-Fan kennt man das ja gern: Irgendwie war alles schon mal da, wirklich überrascht wird man selten. Was uns hier aber erwartet, ist ein wenig etwas anderes. Uns erwartet kein blutdurstiger Killer - es wirkt alles eher vergleichsweise "sanft", was das alles sehr interessant für mich gestaltet hat. Denn obwohl die Brutalität fehlt, schafft es dieser Thriller auf andere Art, zu schockieren und zu bedrücken. Auf einer tieferen Ebene, denn man kann sich bei der beinahe liebevollen Inszenierung der Kinder schwer mit einem simplen "Das ist ein kranker Mörder" abgeben.

  


Charaktere
   Holger Munch ist Kettenraucher. Er leitet die Sonderkommission in dem Fall der verschwundenen Mädchen. Und zu diesem Fall zieht er Mia Krüger hinzu, um ihre Meinung zu hören.
  Mia selbst ist dabei alles andere als polizeitauglich. Sie hat sich zurückgezogen in ein kleines, einsames Haus und bereitet sich dort nun darauf vor, sich das Leben zu nehmen. Mia bemerkt aber sofort, dass sie in diesem Fall gebraucht wird - also muss ihre Schwester, die sie verloren hat, noch auf sie warten.

  Unglaublich eindrückliche Charaktere, die uns schnell ans Herz wachsen. Wir erfahren viel von den beiden und gerade am Anfang, wenn wir allein mit Mia auf der Insel sind, ist die Stimmung unheimlich berdrückend. Wir können kaum anders, als mit Mia mitzufühlen und die Verzweiflung zu spüren, die auch sie empfinden muss.
   Insgesamt sind die Charaktere unheimlich gut ausgearbeitet, sehr natürlich und wurden mir im Laufe der 544 Seiten fast schon zu guten Freunden.

Schreibstil/Übersetzung
   Zu Beginn, das muss ich gestehen, erschien mir der Schreibstil ein wenig eigenartig - vielleicht ist es das noch immer. Eigenartig. Aber nicht negativ. Das Buch hat sich sehr gut lesen lassen, trotz Leseflaute ;) Wenn ich es in der Hand hatte, hat es mir großen Spaß gemacht und ich habe auch mehrere Kapitel am Stück gelesen.


Ein absolut herausragendes Buch, dass ich jedem Thriller-Fan ans Herz legen kann!



Sonntag, 26. April 2015

5 Dinge

Hallo ihr Lieben,

man da bin ich wieder viel zu spät dran, aber das hatte ich ja angekündigt. Ich bin ja bei meiner Grinsemietz zu Besuch :)
Deswegen hab ich auch gar nicht so viel Zeit und fange direkt an mit den 5 Dingen, die mir die letzte Woche versüßt haben:

1.) Am Montag Bewerbungsgespräch gehabt - mal sehen... ;)

2.) Welttag des Buches! Ihr könnt noch bis einschl. morgen am Gewinnspiel teilnehmen... ;)

3.) Bei einer Aufgabe in der Uni recht gute Bewertung bekommen.

4.) Meine Feiglinge haben sich tatsächlich mal streicheln lassen <3

5.) Natürlich - wie könnte es anders sein - die schöne Zeit bei Grinsemietz, die jetzt dann leider auch "bald" zu Ende geht..

Was habt ihr diese Woche schönes erleben dürfen? Schreibt doch etwas dazu auf euren Blogs, verlinkt sie mir und werdet Teil dieser Aktion - Freude teilen ist doch das Schönste, was man machen kann :)

Mehr schöne Dinge findet ihr heute bei...

Bücherdiebin
Grinsemietz
MissRose

Freitag, 24. April 2015

Ultimative T.G.I.F. Lesenacht!



Herzlich Willkommen zur ersten gemeinsamen Lesenacht von Grinsemietz und mir!
Anlässlich meines Besuches bei der Lieben und nachträglich zum gestrigen Welttag des Buches ( hier kommt ihr zu meinem Gewinnspiel) wurde es nun endlich einmal Zeit für eine gemeinsame Lesenacht.

Um 20:00 wollen wir beginnen mit der ersten Frage - mit offenem Ende, mal sehen, wann uns die Äuglein zufallen werden :)  Mitmachen darf natürlich jeder, der Lust und Zeit dazu hat. Wie sieht es bei dir aus, bist du dabei?

Allmählich starten wir mit den ersten Vorbereitungen - die Bücher werden ausgesucht, der Futtervorrat wird aufgestockt, die Disney-Filme zur Hintergrunduntermalung liegen bereit. Erste Fragen sind schon ausgedacht und wir freuen uns schon jetzt, euch um Punkt 20:00 willkommen zu heißen - gern seid ihr eingeladen, auf unseren Blogs und/oder hier bei unserer Facebookseite zu kommentieren und natürlich auch dazu, euren eigenen Blogbeitrag zu erstellen und dort eure Updates für euch und eure Leser festzuhalten.


Seid ihr schon fleißig am Vorbereiten? Wie startet ihr in die Lesenacht, welchen Ort habt ihr euch hübsch gemacht, was habt ihr vorbereitet? Stehen Kaffee und Kekse bereit? Telefon ausgeschaltet? Kinder und Tiere versorgt? Wenn ja: Perfekt! Wenn nein: Noch hast du ja ein wenig Zeit ;) Vielleicht magst du uns ja schon jetzt von deinen Vorbereitungen berichten...?

20:00 Uhr
Die erste Frage und wir starten ganz klassisch!

Mit welchem Buch und auf welcher Seite startest du heute in die Lesenacht?
Und was glaubst du, wie weit du heute kommen wirst?


 Ich selbst starte mit "Engelskalt" auf Seite 292  und hoffe, zumindest bis Seite 350 zu kommen ;) Kein hoch gestecktes Ziel, ich weiß, aber ich kenne auch mich und die Lesenächte....

21:00 Uhr
Die erste Stunde ist schon wieder vorbei - wie die Zeit doch rast! In der Zwischenzeit wurden wir von Grinsemietz Männchen lecker bekocht und gehen frisch gestärkt in die nächste Runde!
Für diese Stunde möchten wir von euch Folgendes wissen:

Beschreibe uns deine/n Protagonisten/Protagonistin, do dass wir ein eingängiges Bild von
ihm bzw. ihr bekommen. 


Super, damit habe ich mir selbst ein Ei gelegt mit dieser Frage :D Ich wähle mir Mia aus. Mia, die sich noch vor kurzem das Leben nehmen wollte, ein Alkoholproblem hat und nun zurück in ihrer Einheit ist, um den Fall der verschwundenen Kinder aufzuklären. Ganz allmählich kehrt sie dabei doch ein kleines Stück zurück ins Leben, wenn sie auch noch weit weit weg ist von psychischer Stabilität. Ich mag Mia wirklich gern. Mit all ihren Ecken und Kanten und vielen vielen Macken ist sie ein unheimlich interessanter Charakter, den ich recht schnell in mein Herz schließen konnte.


22:00 Uhr
Und schon zwei Stunden vorbei! Wow! Wie die Zeit gerade rennt, das ist der Wahnsinn!
Wir haben in der letzten Stunde ja schon viel über eure Protagonisten lernen dürfen - Marcel zum Beispiel hat gar keinen,  Claudia wünscht ihren Protagonisten eine Tracht Prügel an den Hals, Cathrin hat gleich 4 Protagonisten und Ella verbringt den Abend an Katniss Everdeens Seite. Nun wollen wir für die nächste Stunde aber noch einen Schritt weiter gehen:

Dein jetziger Protagonist und der deines vorherigen Buches treffen aufeinander.
Was glaubst du, geht das gut? Würden sich die beiden mögen?
Ich glaube, Mia hätte sich durchaus mit dem werten Herrn Zweiheiliger aus "Die Spur der Tränen" verstanden - vermutlich hätten sie sich nicht sehr gemocht und sich gegenseitig runtergezogen, aber gleichzeitig hätten sie sich sicherlich auch bei den Ermittlungen gegenseitig helfen können. Das wäre eine interessante Zusammenkunft geworden!

 23:00 Uhr
Die vierte Stunde bricht an! Die letzten 3 vergingen ja wie im Flug und nun wissen wir, dass Iras Protagonisten Stoff für eine Lovestory hergeben würden, während Katjas beide Mädels wohl eher Ärger miteinander bekommen würden.  Doch wir wollen noch mehr wissen von euren Protagonisten!


Müsstest du deinem Charakter  eine Farbe, ein Tier, eine Pflanze und eine Flüssigkeit zuordnen
Welche wären dies?

Mia wäre wohl ein Raubvogel. Ich weiß nicht, warum, aber für mich ist sieein Bussard. Außerdem ist sie Lila und eine Lilie. Mit der Flüssigkeit tu ich mich ein wenig schwer, aber ich würde sagen, sie ist ein Whiskey.

00:00 Uhr
 Es ist so weit - ich liefere euch die Finalfrage. Schon auf die letzte Frage kamen kaum noch Reaktionen, also verziehen auch die Grinsemietz und ich uns mal in die Betten.  Ganz klassisch möchten wir gern zum Abschluss wissen:

Hast du dein dir gesetztes Leseziel erreichen können? Wie viele Seiten hast du geschafft?
Und - ganz wichtig - hat es dir mit uns gefallen?
Willst du so etwas vielleicht bald noch einmal haben?

Ich selbst bin jetzt auf Seite 356, habe also 64 Seiten gelesen und mein Ziel damit getoppt ;)
Ich freue mich, dass sich doch ein paar Leute eingefunden haben, um mit uns zu lesen :) Hinterlasst uns gern ein wenig Feedback, wir freuen uns sehr darüber :)

Mittwoch, 22. April 2015

Blogger schenken Lesefreude 2015!

Morgen ist der Welttag des Buches.
Es steht der Festtag unserer "Branche" an und wir feiern unser Hobby, die Bücher, die Autoren, die uns mit wundervollen Geschichten beglücken!
Wir wollen gemeinsam feiern und aus diesem Grunde nehme auch ich dieses Jahr wieder bei "Blogger schenken Lesefreude" teil.


Ihr habt die Möglichkeit, bei mir gleich 3 - streg genommen sogar 5 - Bücher zu gewinnen! Natürlich sollt ihr auch sehen, was da auf euch wartet...

Buch Nummer eins: Devil's River von Thomas Thiemeyer (signiert)

Kanada, 1878. River, eine junge Frau vom Stamm der Ojibwe, muss miterleben, wie ihr Dorf von etwas heimgesucht wird, das kein Mensch sein kann. Die Hütten von einer gewaltigen Kraft zerstört, Männer und Frauen grausam ermordet, scheint eine uralte Legende zum Leben erwacht zu sein. River schwört Rache - und verbündet sich mit einem gesuchten Mörder.

England, 2015. Durch den Tod ihrer Großmutter aufgerüttelt, begibt sich die Studentin Eve auf die Spur eines Familiengeheimnisses, das in der kanadischen Wildnis wurzelt...


Buch Nummer 2: Die komplette Eden-Trilogie von Thomas Thiemeyer (signiert)

Die Menschheit steht kurz vor ihrem Ende. Seit den "dunklen Jahren" leben Männer und Frauen in erbitterter Feindschaft. Während die Männer in den Ruinen der alten Städte hausen, haben die Frauen in der wilden Natur ein neues Leben angefangen. Nicht scheint undenkbarer und gefährlicher in dieser Welt als die Liebe zwischen der Kriegerin Juna und dem jungen Mönch David. Und doch ist sie der letzte Hoffnungsschimmer...

Buch Nummer 3: Blut vergisst nicht von Kathy Reichs (gebraucht)

Ein Mann, der nicht ein-, sondern gleich zweimal den Tod gefunden zu haben scheint, gibt Forensikerin Tempe Brennan Rätsel auf. Seine Spur führt nach Hawaii. Hier wird Tempe prompt mit den von Haien verunstalteten, seltsam tätowierten Überresten eines Kleindealers konfrontiert. Das Inselparadies wird für Tempe schnell zum heißen Pflaster. Denn die örtlichen Drogenhändler reagieren auf neugierige Ermittlerinnen so instinktiv wie Haie auf einen blutigen Köder.





Nun seid ihr dran! Ihr wollt eines der Bücher gewinnen? Oder gleich für alle in den Lostopf hüpfen? Kein Problem, kommen wir nur eben zu den Spielregeln:

Wer? - Jeder über 18 Jahre oder mit Erlaubnis der Eltern aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz. Ihr müsst nicht Leser meines Blogs sein, ich würde mich aber freuen, wenn ihr euch meinem Leserkreis anschließt, sofern das noch nicht geschehen ist.

Wie? Einfach das Formular ausfüllen, einen kurzen Kommentar hinterlassen und ihr seid dabei! Wenn ihr für mehr als ein Buch in den Lostopf springen wollt (z.B. für Devil's River und die Eden-Trilogie), bitte 2 Formulare ausfüllen. Fürs Teilen des Gewinnspiels und Beleg darüber (unten im Formular) gibt es jeweils ein zusätzliches Los.

Was noch?
- Mein Gewinnspiel läuft ab sofort bis zum 27.04.2015 00:00Uhr!! Die Auslosung erfolgt am Dienstag in Videoform ;) Ob das Video direkt am Dienstag noch online geht, kann ich aber nicht versprechen.

- Ihr bekommt nach der Auslosung nur dann eine E-Mail, wenn ihr gewonnen habt. Hört ihr bis zum 29.03.2015 12:00  nicht von mir, habt ihr leider nicht gewonnen.

- Der/Die Gewinner/in hat 3 Tage Zeit, auf die E-Mail zu antworten. Reagiert er/sie nicht, verfällt der Gewinn und geht in eine neue Verlosungsrunde.

- Datenschutz: Eure Daten werden einzig und allein zur Abwicklung des Gewinnspiels genutzt und sofort nach der Auslosung bzw. nach Versand der Gewinne von mir gelöscht. Ich behalte keine Daten ein, werde jedoch den Namen, mit dem ihr euch beim Gewinnspiel anmeldet (bei vollen Namen anonymisiert z.B. Sarah H. ) auf dem Blog veröffentlichen.

- Euer Gewinn wird mit der Post versendet - ich übernehme hierbei keine Haftung, sollte das Buch unterwegs verloren gehen oder beschädigt werden. Das geschieht zwar in der Regel nicht, kann aber immer mal vorkommen.



So ich habe euch genug aufgehalten ;) Jetzt auf auf ans Formular und mit ein wenig Glück bald schon über tolle neue Bücher freuen.

Viel Erfolg! <3


Dienstag, 21. April 2015

Gemeinsam Lesen

Hallo meine Lieben!

Hach nach langer Zeit bin ich auch wieder dabei bei Gemeinsam Lesen!
Vorab kurz zwei Dinge in eigener Sache:
Am Freitagabend findet eine kleine Lesenacht statt, die Veranstaltung dazu findet ihr hier
Zum Zweiten geht morgen mein Gewinnspielbeitrag zum Welttag des Buches online :) Ihr könnt bei mir gleich mehrere tolle Bücher gewinnen - schaut also gern morgen nochmal hier vorbei!

Kommen wir nun aber zum eigentlichen Zwecke des Beitrags:


Wie jede Woche bekommen wir vier Fragen gestellt, drei sind immer gleich, nur die Vierte variiert. Für mehr Informationen schaut doch mal hier vorbei.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese gerade "Engelskalt" von Samuel Bjørk und bin auf Seite 182 von 544, also bei 33,45%.





2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?"Das wäre doch was."

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)
Ein tolles Buch, welches ich netterweise als Rezenionsexemplar zugeschickt bekommen habe und man ist das toll gemacht! Wundervolle Veredelung, herrliche Texturen auf dem Einband - und dann liest es sich auch noch so spannend und schnell!  
4. Dass wir alle begeisterte Bücherwürmer sind und lesen, was wir so in die Finger bekommen, wissen wir ja... ;) Aber gibt es auch (bestimmte, gewisse) Bücher, die wir niemals lesen würden? Wenn ja, welche sind das und warum?
Hm...Nein. Ich glaube nicht, dass es Bücher gibt, die ich unter gar keinen Umständen lesen würde. Es gibt einige Bücher, die ich ungern bzw. nur unter Zwang (z.B. für die Uni) lesen würde. Aber ganz uns gar ausschließen? Nein.


So das war es schon wieder für heute! Nicht vergessen: Freitag ist Lesenacht und morgen beginnt mein kleines Gewinnspiel :)

Sonntag, 19. April 2015

5 Dinge

Hallo meine Lieben!

Gleich die Ankündigung vorab: Es kann gut sein, dass der Post nächste Woche etwas verspätet online kommt, denn ich werde mich "spontan" auf den Weg nach Hannover zu meiner lieben Grinsemietz machen ;)
Das ist aber noch Zukunftsmusik und heute wollen wir uns erstmal der vergangenen Woche widmen und uns die schönen Dinge in Erinnerung rufen :)

1.) Von dem lieben RoM, der hier auch immer fleißig kommentiert, habe ich vorab zum Welttag des Buches zwei ganz tolle Bücher bekommen - die Sylt-Krimis von Sina Beerwald, Mordsmöwen und Möwenalarm. Vielen vielen lieben Dank, du verrückter Kerl!

2.) Gestern einige Stunden im Stall bei Samy verbracht und ihn am Ende noch in einer langwierigen "Session" grob enthaart - 1,5 Stunden stand ich bei ihm in der Box, während er gegessen hat und habe ihn vom lästigen Fell befreien können.

3.) Am Donnerstag mit meinem vielleicht zukünftigen Arbeitgeber telefoniert und auf eine andere Bewerbung auch eine nette Antwort bekommen, die hoffen lässt :)

4.) NOCH mehr Babyzeug für mein Patenkind gekauft... Liebes, du bist noch nicht mal geboren und ich will dich jetzt schon mit Geschenken überhäufen...

5.) Ganz überraschend habe ich ein Rezensionsexemplar des Canim-Verlags zugeschickt bekommen, das unheimlich toll aussieht und sich sehr interessant anhört :)

Was gab es bei euch tolles? Was habt ihr für die kommende Woche geplant?
Ich habe in den kommenden Tagen ein wenig was vor :) Montag das Bewerbungsgespräch, Dienstag nochmal zum Stall, Mittwoch arbeiten, Donnerstags Arzttermin und am Abend geht's dann los zur Grinsemietz.
Achja: Haltet euch den Freitag abend frei ;)

Mehr schöne Dinge findet ihr heute bei...
 Speechlessly
Bücherdiebin
Taya

Donnerstag, 16. April 2015

[Buch-Rezension] Die Spur der Tränen

   Die Spur der Tränen
Mark Neustädter
Taschenbuch: 333 Seiten
Sprache: Deutsch
Verlag: Sieben Verlag
ISBN: 9783864433122
Preis Print: 12,90€

Buch beim Verlag bestellen

Die fünfjährige Ann-Kathrin verschwindet spulos.
Zwei Jahre später stellt die Polizei die Suche ein. Zur selben Zeit wir dem Vater ein Glas Honig zugesandt. Sind darin die Tränen seiner Tochter konserviert?

Eine irrsinnige Vermutung - trotzdem macht sich der Journalist Fritz Zweiheiliger auf die Suche nach dem Mädchen. Er folgt der Spur des Honigs nach Nordspanien und muss sehr bald erkenen: Nur wenn erdas Mächen findet, kann er auch sein Leben retten.

Cover/Aufmachung
  Ein schönes Cover, wie ich finde, aber leider fehlt mir ein wenig Bezug zum Inhalt des Buches. Richtig toll gestaltet finde ich den Titel und die Blutspur auf dem Buchrücken gefällt mir auch gut.

Inhalt/Geschichte

    Ann-Kathrin verschwand vor zwei Jahren in Asturien - und nun stellt die Polizeit die Suche nach ihr ein. Zeitgleich wird ihrem Vater ein kleines Glas Honig aus dem beschaulichen Ort zugesandt, von dem er überzeugt ist, dass es ihm der Entführer geschickt hat und dass es die Tränen seiner verlorenen Tochter konserviert hat.
   Amrhein - Ann-Kathrins Vater - schickt also Fritz Zweiheiliger los, um herauszufinden, was es mit diesem Honig auf sich hat, woher er kommt und was mit seiner noch immer verschollenen Tochter passiert ist. Gleichzeitig verspricht er diesem, endlich die Heilung seiner psychischen Probleme in Asturien und dem "Fall Ann-Kathrin" zu finden.



   Ich hatte ein wenig Startschwierigkeiten mit dem Buch unseres lieben Stammtisch-Urgesteins, das er hier unter einem Pseudonym veröffentlicht hat.  Wirklich leicht viel mir das Lesen auch zugegebenermaßen erst ab Seite 180, also ca. ab der Hälfte. Wo ich am Anfang noch Schwierigkeiten hatte, hat mich die zweite Hälfte des Buches dafür umso mehr packen können und ich habe gern und zügig weitergelesen. Obwohl ich mir das Ende schon so zurechtgesponnen hatte, hielt ich die Idee zunächst für viel zu abwegig, als dass das wirklich so kommen könnte. Letztlich bin ich immernoch ein wenig irritiert über das Ende, freue mich aber auch darüber, dass im Epilog die Möglichkeit eines zweiten Buches offen gelassen wird. Ich jedenfalls würde mich über eine "Fortsetzung" freuen.


Charaktere
   Fritz Zweiheiliger ist - oder besser war- erfolgreicher Journalist. Nachdem er aber in die Gewalt von Extremisten geriert und in der Wüste beinahe sein Leben verloren hätte, ist er nur noch ein Schatten seiner selbst. Kann es wirklich sein, dass er sein Trauma in Asturien auf der Suche nach Ann-Kathrin vergessen kann? Oder werden ihn seine Albträume, seine Panikattacken und der Verfolgungswahn bis nach Spanien begleiten?

  Mit Fritz hat unser lieber Mark Neustädter einen unheimlich interessanten, eckigen Charakter erschaffen, an dem es viele Facetten zu entdecken gibt, die mit diesem einen Buch sicherlich noch nicht ausgeschöpft sind. Neben Fritz haben wir noch ein paar andere Charaktere in diesem Buch, die interessant sind und der Geschichte eine besondere Würze verleihen.

Schreibstil/Übersetzung
   Nun, was soll ich hier sagen? Der Autor beschreibt ausschweifend die Umgebung, teilweise so ausschweifend, dass man geneigt ist, ein oder zwei Zeilen zu überspringen. Das ist aber nicht so störend, wie die leider doch recht zahlreichen Grammatik- bzw. Tippfehler (beispielsweise "jede" statt "jeder"), die mir manchesmal den Lesefluss erschwert haben.

   Ein gut gelungenes Debüt, das Lust auf einen Nachfolger macht.

Sonntag, 12. April 2015

5 Dinge

Hallo meine Lieben,

hinter mir liegt eine emotional sehr anstrengende Woche, die ich dennoch positiv Revue passieren lassen möchte.

1.) Brief von meiner lieben Taya bekommen, an dessen Beantwortung ich immernoch hänge :-D Derzeit ist so viel los, da komme ich kaum dazu ;)

2.) Ein weiteres Rezensionsexemplar ist eingetroffen - herzlichen Dank hierfür an den Goldmann-Verlag

3.) Ich habe ein paar schöne Stunden im Stall verbracht - wir sind gerade dabei, die Pferde anzuweiden ;)



4.) Gestern einen überraschend schönen Nachmittag gehabt und (sehr sehr laienhaft) Bogenschießen gewesen :)

5.) Endlich mal geschafft, den Termin beim Lungenarzt zu machen. Wurde auch mal Zeit.


Mehr schöne Dinge findet ihr heute bei...

Speechlessly
Bücherdiebin
MissRose
Ever
Grinsemietz

Dienstag, 7. April 2015

[Buch-Rezension] Bird Box

   Bird Box - Schließe deine Augen
Josh Malerman
Hardcover: 320 Seiten
Sprache: Deutsch
Originaltitel: Bird Box
Verlag: penhaligon
ISBN: 9783764531218
Preis: 19,99€

Buch beim Verlag bestellen

Malorie versucht alles, um die Menschen, die sie liebt, zu beschützen. Doch ihre Welt wird von vier Wänden und verdunkelten Fenstern begrenzt, denn außerhalb erblickt man den Tod, sobald man nur die Augen öffnet.
Aber Malorie merkt, wie ihre Kräfte schwinden. Getrieben von Verzweiflung und einem Funken Hoffnung entschließt sie sich, eine bessere Zuflucht zu suchen. Sie lässt ihre vierjährigen Kinder Augenbinden anlegen, und sie verlassen das Haus. Doch etwas erwartet sie bereits...





Cover/Aufmachung
  Passend zum Inhalt der Geschichte sehen wir Vögel, die vom Himmel fallen auf dem Cover. Es wirkt bedrückend und ein wenig beängstigend. Wirklich erschrecken könnte man, wenn man das Buch (bzw. den Schutzumschlag) auf dem Nachttisch liegen hat, nachts die Augen öffnet und die Schrift im Dunkeln leuchtet. Ich liebe solche Veredelungen!

Inhalt/Geschichte


  Wer sie erblickt, wird wahnsinnig und tötet sich - und andere, wenn es sein muss. Zu Beginn dieser Vorfälle ist Malorie noch skeptisch, was die Berichte über die Vorfälle angeht. Als dann jedoch ihre Schwester Shannon zum Opfer dieses Wahnsinns wird, weiß sie, dass sie fliehen muss. Sie antwortet auf eine Anzeige, die sie neulich in der Zeitung sah und in der die Leute eingeladen wurden, sich einer sicheren Gemeinschaft anzuschließen.
   Es ist eine heikle Anreise, auch, weil Malorie schwanger ist.

   Wir erleben die Geschichte auf zwei Zeitebenen: Zum einen verfolgen wir Malories Zeit der Schwangerschaft in der Hausgemeinschaft, auf der anderen Seite reisen wir mit Malorie und den beiden Kindern über den Fluss in Richtung einer möglicherweise sicheren neuen Zuflucht.
   Die beiden Zeitstrahle lassen immer wieder Rückschlüsse aufeinander zu. Sie ergänzen sich gegenseitig, so dass wir am Ende des Buches einen recht umfangreichen Überblick darüber haben, was Malorie in den letzten 5 Jahren passiert ist. 


Ich habe das Buch freundlicherweise als Rezensionsexemplar bekommen und muss sagen, dass ich die Zeit, die ich mit lesen verbracht habe (wahrlich nicht lang!)  sehr genießen konnte. Obwohl mitunter recht blutig, werden Malories "Abenteuer" bildreich und eindrücklich beschrieben, so dass man wunderbar in die Geschichte eintauchen kann.
   Der versprochene Horror kommt hierbei nicht zu kurz! Anders als bei manchem Film haben wir hier einen subtileren, tiefergehenden Horror, der an die Vorstellungskraft der Leser appelliert. Lässt man sich aber auf das Buch ein und darauf, sich in die Situation des Charakters Malorie zu versetzen, so kann man den Horror erahnen. Ich selbst hatte mir ein wenig mehr davon versprochen, bin in dieser Hinsicht aber vielleicht auch etwas nervenstärker als manch anderer. Für Menschen, die gar keinen Horror vertragen und dann auch noch Probleme mit blutigen Szenen haben, empfehle ich dennoch, lieber die Finger von diesem Werk zu lassen. Für alle anderen wartet hier aber ein kurzweiliger, fesselnder Lesespaß


Charaktere
   Unsere Protagonistin ist Malorie. Wir erleben sie in zwei Zeiten: Die Zeit vor und nach der Geburt, so habe ich es in meinem Kopf eingeteilt. Auch charakterlich unterscheiden sich die beiden Malories der verschiedenen Zeitstrahlen. Die schwangere Malorie erscheint deutlich unsicherer und ist sehr auf die Hilfe anderer Menschen angewiesen, während ihr späteres Mutter-Ich diese Dinge wohl in sich vergraben hat.

  Es ist eine deutliche Entwicklung bei Malorie zu entdecken, dennovh konnte ich nur bedingt Zugang zu ihr finden, was ist sehr schade fand. Gleichzeitig bleibt aber auch zu sagen, dass wir die anderen Charaktere auch nur bedingt kennenlernen dürfen und die Geschichte mehr von der Atmosphäre lebt, als von ihren Charakteren. Ein wenig mehr Charakterdesign hätte mir aber dennoch gefallen.


Schreibstil/Übersetzung
   Das Buch lebt, wie schon erwähnt, von der Atmosphäre und damit wird auf diese auch großen Wert gelegt, was sich im Schreibstil (respektive der Übersetzung) deutlich zeigt. Es gibt einige Wiederholungen, die jedoch nicht störend wirken, die Atmosphäre wird nur wunderbar dicht gesponnen und ist somit herrausragender Teil dieses Werkes.

   Obwohl mir ein wenig Horror gefehlt hat, habe ich mit "Bird Box" eine ganz wundervolle, spannende Lesezeit verbringen können. Ich kann mir gut vorstellen, dass diese Geschichte sich auch toll für eine Verfilmung eignen würde. Klare Leseempfehlung für Horror-Thriller-Fans.


Montag, 6. April 2015

Zusammen auf der "Spur der Tränen" - Leserunde


Guten Morgen meine Lieben!

Wir starten gemütlich in die neue Woche, die uns wieder viele spannende, freudige (Lese-)Momente bieten wird, auf die wir uns freuen können. In dieser Woche jedoch erwartet mich eine kleine Besonderheit. Vom 06.04.2015 bis zum 10.04.02015 widme ich mich gemeinsam mit vier tapferen Mitstreitern vom Stuttgarter Bücher- und Blubberstammtisch einer ganz besonderen Leserunde. Gemeinsam machen wir uns auf die SPUR DER TRÄNEN.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    Die Spur der Tränen
Mark Neustädter
Taschenbuch: 333 Seiten
Verlag: Sieben-Verlag
ISBN: 9783864433122


Die fünfjährige Ann-Kathrin verschwindet spurlos. 
Zwei Jahre später stellt die Polizei die Suche ein. Zur selben Zeit wird dem Vater ein Glas Honig zugesandt. Sind darin die Tränen seiner Tochter konserviert? Eine irrsinnige Vermutung - trotzdem macht sich der Journalist Fritz Zweiheiliger auf die Suche nach dem Mädchen. Er folg der Spur des Honigs nach Nordspanien und muss sehr bald erkennen: Nur wenn er das Mädchen findet, kann er auch sein Leben retten...
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Losgeschickt wurden wir  auf diese Expediton vom Autor Mark Neustädter - der uns allen bekannter ist als Oliver Kern, einem gern gesehenen Autoren-Stammgast in unserer Runde, der uns in seinem neuen Thriller nach Nordspanien schickt, um das Rätsel um die verschwundene Ann-Kathrin zu lösen. Sicherlich erwartet uns eine spannende, nervenaufreibende Reise!
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Begleitet werde ich auf  dieser riskanten Mission von vier meiner Stammtisch-Kollegen. Wir reisen gemeinsam, um zu garantieren, dass nicht auch noch jemand von uns verloren gehen wird. Mit auf der Spur der Tränen reisen mit mir...

          Anka von Ankas Geblubber
          Melissa von Die Eulenpost
          Nadine von Quietschies Bücherregal
          Uwe von Uwes Leselounge
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Die Reiseroute haben wir vorab schon festgelegt und 4 kleine Pausen eingeplant, um uns über das erlebte auszutauschen und gemeinsam zu besprechen, wie sich die Geschichte weiter entwickeln könnte. Diese 5 Reiseabschnitte sind die folgenden:

          Abschnitt 1: Kapitel 1-6
          Abschnitt 2: Kapitel 7- 10
          Abschnitt 3: Kapitel 11-15
          Abschnitt 4: Kapitel 16-19
          Abschnitt 5: Kapitel 20-22 + Epilog
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Mein Reistagebuch könnt ihr hier auf dieser Seite finden, wo ich täglich meine Updates zum Erlebten festhalten werde - schaut auch gern noch auf den Seiten der anderen vorbei und folgt mir auf Twitter  um immer auf dem Laufenden zu sein und euch mit mir über diese aufregende Reise auszutauschen.


07.04.2015, 19:59 Uhr
Ich folge meinen Mitreisenden mit einem Tag Verspätung. Ein arbeitsreicher Tag, in dessen Pausen ich zu unserer Lektüre griff, liegt hinter mir und so nähere ich mich zumindest schon dem ersten Reiseabschnitt - ich hoffe, dass ich ihn heute abend noch erreichen kann, damit ich meine Reisekollegen nicht aus den Augen verliere. Schon jetzt bin ich gefangen von der Reise und wären da nicht so viele andere, wichtigen Aufgaben, die auf mich warten, würde ich wohl auch weiter reisen.

"Es ist ein Instinkt, der mich treibt."
(Seite 46, 3. Zeile)

Schnell die letzten Aufgaben erledigen, um mich der spannenden Literatur und der Suche nach Ann-Kathrin weiter widmen zu können.

10.04.2015, 09:11 Uhr
Habe es aufgegeben, meine Mitreisenden einholen zu wollen - ich komme mit der Reiseroute gerade zeitlich nicht zurecht. Werde wohl nachreisen.

Sonntag, 5. April 2015

5 Dinge

Hallo meine Lieben!

Oh weh durch die Feiertage bin ich ganz durcheinander gekommen mit den Wochentagen ;)
Deswegen bekommt ihr jetzt auch ganz schnell meine 5 schönen Dinge der Woche:

1.) Ich hatte Besuch von einer lieben Bekannten und auch ein kleines Ostergeschenk von ihr bekommen :)

2.) Endlich habe ich die Stoffe für die Decke meines Patenkindes bestellt :) Sobald die da sind kann ich endlich anfangen - wollt ihr darüber auf dem Laufenden gehalten werden?

3.) Meine Himbeerpflanze hat den Winter hervorragend überstanden und mich mit vielen neuen Trieben überrascht <3 Ich hoffe auf eine reiche Ernte ;)

4.) Ich habe eine lesereiche Woche hinter mir, was mir mal wieder wirklich gut getan hat.

5.) Mit einem lachenden und einem weinenden Auge haben eine kleine Delegation des Stuttgarter Stammtischs und ich gestern unsere Lieblingsbuchhandlung verabschiedet. Obwohl wir alle Spaß miteinander hatten, hat es uns doch auch traurig gestimmt, unsere Buchhandlung ziehen zu lassen. Dennoch hat es mir gefallen, meine Freunde wiederzusehen und auch zwei neue Bücher durften hier einziehen, eines davon stand auch auf der Wunschliste :)

Das war es schon wieder. Nachher geht es dann zum Osteressen und morgen ist  "Osterspecial im Stall" ;) Darauf freue ich mich schon und nutze es als Krafttanken für die Uni :D
Was habt ihr so erlebt? Schreibt es auf und teilt euren Link mit mir!

Mehr schöne Dinge findet ihr heute bei...

Taya
Speechlessly
Grinsemietz
MissRose

Samstag, 4. April 2015

[Buch-Rezension] Gefährten

    Gefährten - Freundschaft überwindet alle Grenzen
Michael Morpurgo
Taschenbuch: 174 Seiten
Sprache: Deutsch
Originaltitel: War Horse
Verlag: Carlsen
ISBN: 9783551311214
Preis: 6,99€

Buch beim Verlag bestellen

Wir schreiben das Jahr 1914 und Europa rüstet sich zum großen Krieg. Wie viele andere Tiere wird das Pferd Joey an die Armee verkauft. Es muss den heimatlichen Hof in England und seinen Freund, den Bauernsohn Albert, verlassen, um mit den Soldaten an die französische Westfront zu ziehen. Dort wird Joey Zeuge grausamer Kämpfe, findet aber in all der Trostlosigkeit auch Hoffnung und Fairness, sei es von englischer, französischer oder auch deutscher Seite. Doch Joey will nur zurück auf seinen Bauernhof - und zu Albert. Ob er ihn je wiedersehen wird?

Cover/Aufmachung
   Bei dieser Version haben wir ein Bild der Verfilmung auf dem Cover, das ist ja sehr sehr hübsch finde, wenn auch das Pferd keinen Stern, sondern eine Blesse hat ;) Aber das sind nun wirklich Kleinigkeiten. Insgesamt gefällt mir das Cover sehr sehr gut und ich schaue es mir wirklich gern an.


Inhalt/Geschichte


   Schon als Joey als Fohlen auf den Hof kommt, wird Albert sein bester und einziger menschlicher Freund. Die beiden bestellen zusammen die Felder und reiten täglich miteinander zu den Schafen. Eine wahre Freundschaft. Als der Krieg ausbricht, bleibt Alberts Vater aber nichts anderes übrig, als Joey an die Armee zu verkaufen. Nachdem er das Versprechen bekommen hat, man würde sich gut um Joey kümmern, verspricht Albert, der Armee beizutreten, sobald er alt genug ist, um seinen Freund wieder zu finden.
Joey selbst wird in den folgenden Jahren an verschiedenen Schauplätzen eingesetz, wird Zeuge grausamer Taten aber auch friedvoller Momente und überraschender Fairness unter den sich bekriegenden Parteien. Bis er eines Tages fliehen muss und sich dabei böse verletzt...

   Ausnahmsweise mal ein Buch, dessen Verfilmung ich zuerst gesehen habe und ich muss sagen: Ich bin immernoch von beidem begeistert, von Buch und Film. Wir erleben den Krieg in diesem Buch aus der Sicht des Pferdes Joey und bekommen so noch mehr die Sinnlosigkeit dieser Kämpfe zu spüren.
  Mit gerade mal 174 Seiten ist es nicht überraschend, dass man dieses Buch quasi sofort durchgelesen hat. Nicht zuletzt liegt das auch daran, dass wir in die Geschichte gesaugt werden und die Seiten nur so dahin fliegen.
  Für mich als bekennende Pferde-Freundin war dieses Buch natürlich besonders toll, aber ich bin mir sehr sicher, dass dieses Werk auch für alle Nicht-Pferde-Fanatiker wundervoll zu lesen ist.  


Charaktere
   Unser Protagonist ist in diesem Falle nicht menschlich. Und dennoch verlieren wir bald den Blick dafür, dass er "nur" ein Pferd ist, denn so einfühlsam und liebevoll wird beschrieben, was er tut, dass wir voll und ganz mit ihm fühlen können.
  Ein wundervoller Charakter, der mehr Menschlichkeit besitzt als manch humanoider Charakter, den ich schon "erleben" durfte.


Schreibstil/Übersetzung
  Die Seiten fliegen. Ich bin nicht ein einziges Mal gestolpert, keine Rechtschreib- oder Grammatikfehler, die mich in meinem Lesefluss gestört haben. Wunderbar einfühlsam geschrieben.

  Nicht umsonst ein oft veröffentlichtes und verfilmtes Buch, zu dem es bekannterweise ja auch ein Musical gibt (das ich jetzt nur noch lieber sehen mag!). Absolute Leseempfehlung!


Freitag, 3. April 2015

[Buch-Rezension] Die Drei

   Die Drei
Sarah Lotz
Klappenbroschur: 512 Seiten
Sprache: Deutsch
Originaltitel: The Three
Verlag: Goldmann
ISBN: 9783442313716
Preis: 14,99€

Buch beim Verlag bestellen 


 Der Tag, an dem es passiert, geht als „Schwarzer Donnerstag“ in die Geschichte ein. Der Tag, an dem vier Passagierflugzeuge abstürzen, innerhalb weniger Stunden, an vier unterschiedlichen Orten. Es gibt nur vier Überlebende. Drei davon sind Kinder, die fast unverletzt aus den Flugzeugwracks steigen. Die vierte ist Pamela May Donald, die gerade noch so lange lebt, dass sie eine Nachricht auf ihrem Handy hinterlassen kann. Eine Nachricht, die die Welt verändern wird. Eine Nachricht, die eine Warnung ist ...

 Ein wundervolles, beunruhigendes Cover, dass mich in seinen Bann ziehen konnte und dazu ein interessanter Klappentext? Wunderbar! Oder?

Abgesehen davon, dass die Materie des Buches (nämlich der Absturz der Passagiermaschienen) derzeit einen bitteren Beigeschmack hat, denkt man an die aktuellen Geschehnisse, muss ich leider sagen: Nein. Nicht wunderbar. Es ist wirklich schwer für mich, dieses Buch zu bewerten. Mir persönlich hat es leider gar nicht gefallen und ich musste mich wirklich durchkämpfen, weil ich einfach nicht der Typ bin, der Bücher abbricht.
Es wollte sich bei mir keinerlei Spannungsbogen aufbauen, ich konnte keine Verbindung zu den Charakteren aufbauen und einige der Szenarien haben mich wirklich so aufgeregt, dass ich das Buch zuklappen und beiseite legen musste, was vermutlich auch alles irgendwie zusammenhängt. Zwar fand ich die Darstellungsweise, nämlich die Geschichte in ein fiktives Sachbuch zu packen, durchaus interessant, doch leider konnte ich einfach keinen Zugang zu diesem Buch finden. Durch den häufigen Perspektivenwechsel enstand für mich kein Lesefluss; ich war schnell gelangweilt.
Dass teilweise schon 20 oder 30 Seiten früher berichtet wurde, was erst noch geschehen musste, hat es für mich leider nicht besser gemacht.
Ich kann mir aber gut vorstellen, dass dieses Buch für diejenigen, die damit kein Problem haben, durchaus angenehm zu lesen ist.

Meine Mutter hat mich ganz im Sinne von  "Wenn man nichts Nettes zu sagen hat, solle man lieber gar nichts sagen" erzogen. Ich werde es also hierbei bewenden.


Für mich leider nicht annähernd so gut, wie ich es mir erhofft hatte, aber sicherlich für den/die ein odere andere/n ein Lesehighlight



Donnerstag, 2. April 2015

[Challenge] Ein Jahr 40 Bücher - Erste Punkteübersicht!

 Hallo meine lieben Challenge-Teilnehmer!

Herzlich Willkommen zu einer ersten Punkteübersicht. Inbegriffen sind alle Aufgaben bis einschließlich März und alle Rezensionen, die bis zum 1.4.2015 online gegangen sind. Leider gab es ein paar Aufgaben, die wir nicht werten konnten - bitte beachtet die 200-Seiten-Regel. Wenn ihr euch bei einer Aufgabe unsicher seid, schreibt uns lieber noch mal :)

Nun habe ich euch aber genug aufgehalten.  Im Anschluss findet ihr die Punkteliste. Wenn ihr Fragen oder Einwände habt, schreibt sie mir bitte als Kommentar hier.
Und jetzt viel Spaß am Punkte erforschen :)

1.) Dunkelbunt        hat mit 4 Hauptaufgaben 8 Punkte erreicht
2.) Anne Kruggel  (abgebrochen)
3.) Buch Bria         hat mit 7 Haupt- und 4 Nebenaufgaben 18 Punkte erreicht
4.) Yen          hat mit 7 Haupt- und 5 Nebenaufgaben 19 Punkte erreicht
5.) Duna      hat mit einer Haupt- und 4 Nebenaufgaben 6 Punkte erreicht
6.) Claudia      hat mit 9 Haupt- und 6 Nebenaufgaben 24 Punkte erreicht
7.) Saskia (Lovelybooks)   
8.) Nini     hat mit 8 Haupt- und 6 Nebenaufgaben 22 Punkte erreicht
9.) Melty   hat mit einer Nebenaufgabe einen Punkt erreicht
10.) Eva    hat keine Punkte erreicht
11.) Taya    hat mit 5 Haupt- und 3 Nebenaufgaben 13 Punkte erreicht
12.) Chrissy   hat mit 2 Haupt- und 6 Nebenaufgaben 10 Punkte erreicht
13.) Mikka    hat mit 8 Haupt- und 5 Nebenaufgaben 21 Punkte erreicht
14.) Claudias Bücherhöhle     hat mit 12 Haupt- und 6 Nebenaufgaben 30 Punkte erreicht
15.) Sally    hat mit 8 Hauptaufgaben 16 Punkte erreicht
16.) Kristina    hat mit 5 Haupt- und 6 Nebenaufgaben 16 Punkte erreicht
17.) Anruba          hat mit 12 Haupt- und 6 Nebenaufgaben 30 Punkte erreicht
18.) Anne von Litterae Artesque
    hat mit 9 Haupt- und 6 Nebenaufgaben 24 Punkte erreicht
19.) Tanjas Bücherblog   hat mit 6 Haupt- und 5 Nebenaufgaben 17 Punkte erreicht
20.) Jade    hat mit 4 Haupt- und 2 Nebenaufgaben 10 Punkte erreicht
21.) Anna         hat mit 9 Haupt- und 6 Nebenaufgaben 24 Punkte erreicht
22.) Saras Büchermus  Blog ist leider gelöscht
23.) Zauberfeder Challenges   
hat mit 9 Haupt- und 4 Nebenaufgaben 22 Punkte erreicht
24.) Jacqueline    hat mit 10 Haupt- und 6 Nebenaufgaben 26 Punkte erreicht
25.) Nadine    hat keine Punkte erreicht
26.) Anka      hat mit 2 Haupt- und 3 Nebenaufgaben 7 Punkte erreicht
27.) Steffis Bücherkiste     hat mit 4 Hauptaufgaben 8 Punkte erreicht
28.) Dandelion
   hat mit 4 Haupt- und 4 Nebenaufgaben 12 Punkte erreicht
29.) Svü    hat mit 5 Haupt- und 5 Nebenaufgaben 15 Punkte erreicht
30.) Theresa    hat leider keine Challengeseite
31.) Melanie  hat mit 4 Nebenaufgaben 4 Punkte erreicht
32.) Fjola  hat mit 3 Haupt- und 4 Nebenaufgaben 10 Punkte erreicht
33.) Anja   hat mit 4 Haupt- und 5 Nebenaufgaben 13 Punkte erreicht
34.) Conro  hat leider keine Bücher verlinkt
35.) bquadrat    hat leider keine Bücher verlinkt
36.) Heike (bei lovelybooks)    hat mit 4 Haupt- und 6 Nebenaufgaben 14 Punkte erreicht
38.) Sonja    hat mit 10 Haupt- und 4 Nebenaufgaben 24 Punkte erreicht
39.) Laura (ab Februar)   hat mit 3 Hauptaufgaben 6 Punkte erreicht
40.) Abendsternchen   hat mit 2 Haupt- und 6 Nebenaufgaben 10 Punkte erreicht
41.) Jessica (ab März)  hat mit 2 Hauptaufgaben 4 Punkte erreicht
42.) Viktoria auf Facebook    hat mit 5 Haupt- und 3 Nebenaufgaben 13 Punkte erreicht

Mittwoch, 1. April 2015

Monatsstatistik März

Hallo meine Lieben!

Herzlich Willkommen im April! Schon ein Viertel des Jahres ist vorbei, der Frühling ist (zumindest offiziell ;) )schon da und der Sommer wird wohl auch nicht mehr allzu lang auf sich warten lassen :)
Im April findet außerdem einer der spannendsten "Feiertage" für unsere Szene statt: der Welttag des Buches!

Um Bücher soll es auch heute gehen in meiner Monatsstatistik für den vergangenen Monat März.


♣ Gelesene Bücher ♣
1.)  Die Bestimmung - Letzte Entscheidung
2.) Nachtherz
3.) Bald ruhest du auch
4.) Die Drei (Rezi folgt)

♣ Neuzugänge
Inklusive Leihgaben sind es diesen Monat 14 Bücher...
Kommissar mit Herz
Hallo Japan
Der Wolf
Die Drei
Bald ruhest du auch
Nachtherz
Bird Box
Die Gefährten
Nach dem Sommer
Ruht das Licht
In deinen Augen
Krähenmädchen
Narbenkind
Siebenschön

♣ SuB
116 inklusive aller Leihgaben... ( -4, + 14, + 5 Leihgaben aus dem letzten Monat, die ich bisher nicht im SuB aufgenommen hatte)

♣ Gelesene Seiten
1408 - scheint sich um den Dreh rum einzupendeln, was?

♣ Seitenaufrufe

2.087 :) Das ist toll! Über 2000 Aufrufe im März. Das gefällt mir sehr :)

♣ Lieblingsposts im Februar
1.) Gewinnspiel für Daheimgebliebene (nicht wirklich überraschend, oder? ;) )
2.) 5 Dinge vom 15.03.201
3.) 9. Stuttgarter Bücher- und Blubberstammtisch & Book-Release-Party mit Thomas Thiemeyer

♣ Pläne für April?
Natürlich erwartet uns der Welttag des Buches und die damit einhergehende Aktion Blogger schenken Lesefreude - es wird bei mir gleich 3 tolle Gewinne geben, also haltet die Augen offen! Außerdem erwartet euch eine ganz wundervolle Aktion mit lieben Stuttgarter Bloggerkollegen, zu denen ich euch aber leider noch keine Informationen geben kann/darf - lasst euch überraschen!!
Außerdem sollen morgen die Punkte für unsere kleine Challenge veröffentlicht werden und am Freitag könnt ihr euch auf die Rezension zu "Die Drei" freuen. :)