Montag, 30. November 2015

[Challenge] Ein Jahr - 40 Bücher Runde 2

Willkommen!
Willkommen, willkommen zu den zweiten alljährlichen Hungerspi.....
Oh? Nein?

Nun, dennoch herzlich willkommen zur zweiten Runde unserer Challenge "Ein Jahr - 40 Bücher"! Wir - das sind die Grinsemietz und ich - freuen uns sehr, euch (wieder?) in unseren Reihen begrüßen zu dürfen.

Bitte, setzt euch. Bedient euch an Tee und Keksen, es ist von allem reichlich da.



Die Challenge läuft dieses Jahr ein wenig anders ab, als im vergangenen Jahr. Dazu findet ihr mehr unter dem  7. Punkt der Regeln.
 Und wo wir doch gerade von Regeln sprechen: Um die Regeln anzeigen zu lassen bitte einmal hier klicken:



Die Aufgaben von Grinsemietz:

1. Ein Wälzer 500+ Seiten
2. Ein Buch von einem amerikanischen Autor
3. Ein Cover mit Fabelwesen darauf (gut zu erkennen!)
4. Ein weißes Cover
5. Ein Horrorbuch
6. Ein Buch, das schon sechs Monate auf deinem SuB liegt
7. Ein Buch, das dein Herz erwärmt (Liebe, Romantik)
8. Ein Buch, dessen Protagonist ein Fabelwesen ist
9. Ein Buch, dessen Protagonistin eine Prinzessin ist
10. Eine Märchenadaption
11. Ein Buch, dessen Titel mit "Q" beginnt (Der, Die, Das werden ignoriert)
12. Ein Buch, das verfilmt wurde
13. Eine Biographie
14. Ein Buch dessen Darsteller allesamt Tiere sind
15. Ein rotes Cover
16. Einen Comic (amerikanisch oder Manga)
17. Ein Buch, dessen Titel auch der Titel eines Liedes ist
18. Ein Buch, aus dessen Titel du "Tanzen" bilden kannst
19. Ein Buch, aus dem Genre Dystopie
20. Ein Buch, dessen Protagonist trauert
21. Ein schimmerndes Cover
22. Ein Hardcover, das selbst ohne Schutzumschlag eine Augenweide ist
23. Ein Buch, von einem Indieautor
24. Ein Droemer Knaur Buch
25. Ein Buch, dass den Protagonisten auf eine große Reise schickt



Die Aufgaben von mir: 

1. Lies ein Buch in einer anderen Sprache
2. Lies ein Buch, aus dessen Titel du deinen Namen bilden kannst
3. Lies ein Buch, das den Plural eines Tieres im Titel trägt (z.B. "Vögel")
4. Lies ein Buch aus dem Magellan-Verlag
5. Lies ein Buch mit GENAU 196 Seiten
6. Lies ein Buch aus deinem Geburtsjahr
7. Lies ein Buch, das du in den letzten 2 Monaten geschenkt bekommen hast.
8. Lies ein Buch mit schwarzem Cover
9. Lies ein Buch mit einem (psychisch oder physisch) kranken Protagonisten
10. Lies ein Steampunk-Buch
11. Lies ein Buch, dessen Cover auffällig geprägt ist
12. Lies ein Buch, auf das du dich seit Ankündigung gefreut und das du dir zeitnah zum 

      Erscheinen zugelegt hast (zeitnah = innerhalb von 3 Monaten)
13. Lies ein Sachbuch
14. Lies ein Buch, das noch verfilmt werden soll
15. Lies ein Buch, dessen Protagonist einen Palindrom-Namen trägt
16. Lies eine Anthologie
17. Lies ein Buch, dass du dir ausschließlich (!) wegen des Covers gekauft hast
18. Lies ein Buch von einem Autor, dem du schon persönlich begegnet bist (auf 

      Lesungen,Buchmessen etc.)
19. Lies ein Buch mit der Zahl 16 im Titel (es zählt keine Reihennummerierung wie z.B. 

      Black Dagger 16!)
20. Lies ein Buch, das von mindestens 2 Autoren zusammen geschrieben wurde (z.B. 

      "Fremd" von Ursula Poznanski und Arno Strobel)
21. Lies ein schweres Buch - 500 Gramm sollte es schon haben!
22. Lies ein regionales Buch - bis zur nächsten Großstadt (in meinem Fall Stuttgart) zählt 

      es.
23. Lies ein Buch, das sich mit Büchern beschäftigt (z.B. "Die Seiten der Welt" von Kai 

      Meyer)
24. Lies ein Buch, dessen Handlungsort nicht auf dieser Welt zu finden ist.
25. Lies ein Buch, dessen Titel (ausschließlich) mit rot auf das Cover aufgedruckt ist.

Sonntag, 29. November 2015

5 Dinge

Guten morgen, ihr Lieben!

Huch, da bin ich heute aber spät dran! Ich bin sicher, ihr könnt mir das verzeihen? Nun wollen wir aber auch gleich zu den 5 Dingen komme, die mir die die letzte Woche versüßt haben. Wie immer seid ihr herzlichst eingeladen, teilzunehmen :-)

1.) November Rain und When Lightning Strikes <3 Was sich hinter den beiden Begriffen versteckt, kann ich euch hoffentlich ganz bald schon berichten :)

2.) Ein wenig Ablenkung darf doch auch immer mal sein? Gut! Dann kann ich ja ruhigen Gewissens anfangen, The Witcher zu spielen, das ich mir gestern gekauft habe.

3.) Und wenn ich eine Pause brauche, kann ich ja weiter den Brief meiner lieben Taya beantworten, den sie mir geschickt hat.

4.) Es ist das erste Wochenende dieses Semester, das ich tatsächlich komplett "unifrei" verbracht habe - keine Vorlesungen, nichts gelernt, nichts vorbereitet. Muss auch mal sein - oder?

5.) Endlich (!) den dummen BAföG-Antrag raus geschickt. Jetzt muss ich ja "nur" noch die 10 Wochen warten. Ihr dürft mir gern die Daumen drücken ;)

Das wars auch schon - diese Woche etwas schwieriger als sonst, aber auch sowas kommt mal vor. Meine kommende Woche ist sseeeehr voll und ich weiß noch nicht, ob ich es nächste Woche schaffe, den 5-Dinge-Post rechtzeitig online zu stellen. Wenn nicht, gibt es übernächste Woche eben 10 ;)

Was habt ihr vor in der kommenden Woche? Gibt es etwas, worauf ihr euch besonders freut?

Achja und auch hier nochmal: ALLES GUTE ZUM GEBURTSTAG LIEBE ANKA!! <3

Mittwoch, 25. November 2015

[Kurzrezension] Basaltblitz

  Basaltblitz
Markus Tillmann
Taschenbuch: 218 Seiten
Sprache: deutsch
Verlag: --
Vertrieb über amazon
ASIN: B0143GWWIO
Preis: 0,99€ als eBook

Buch bei amazon
(Kleine Anmerkung am Rande: Bitte kauft keine Bücher bei Amazon, wenn ihr eine andere Möglichkeit habt! Geht lieber zu eurem örtlichen Buchhändler und besorgt das Buch dort!)




Was würdest du tun, wenn du über Nacht zum Superhelden wirst?
Der schüchterne Nick verwandelt sich, nachdem er versehentlich einen Kometen gegessen hat. Nick ist begeistert! Doch schon bald muss er festsellen: Wo ein Superheld ist, da sind die Superschurken nicht weit. Und dann ist da noch dieser merkwürdige Durst nach Blut, der nach jeder Heldentat größer wird...

  Nick ist alles andere als ein Held. Wirklich. Ein schmächtiger Nerd, der von seinen Klassenkameraden gemobbt wird und sich deshalb lieber mit seinen Comics versteckt, als in den Pausen mit den Klassenkameraden zusammen zu sein. Als dann Be neu in die Klasse kommt, findet Nick so etwas wie einen Verbündeten in ihm - und außerdem behauptet Be, dass der Komet, den Nick letzte Nacht gesehen hat, in seinem Garten gelandet wäre! 
  Wie dieser Komet und die Superkräfte, die Nick entwickelt, zusammenhängen, könnt ihr in der sehr kurzweiligen Lektüre von Markus Tillmann nachlesen. "Ein Buch von Nerds, für Nerds, über Nerds" - so hat er mir dieses Buch angepriesen und ich muss sagen, dass ich beim lesen wirklich Spaß hatte. Mit einer guten Portion Humor erzählt er eine der klassischen und doch ein wenig untypischen Heldengeschichten (zumindest kenne ich keinen mit dieser Art von "Kryptonit"). Markus hat mir netterweise eine gedruckte Version zukommen lassen und ich muss sagen, dass ich am Anfang etwas irritiert von dem Format war - allerdings habe ich mich sehr schnell daran gewöhnt und hatte das Büchlein in einem Rutsch durchgelesen.
 Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt, wie es weiter gehen wird!
 
  Eine schöne Superheldengeschichte erzählt mit Humor! Für jeden "Fan" von Marvel und/oder DC lesenswert!

Dienstag, 24. November 2015

[Buch-Rezension] Das Joshua-Profil

   Das Joshua-Profil
Sebastian Fitzek
Hardcover: 430 Seiten
Sprache: Deutsch
Verlag: Lübbe
ISBN: 9783785725450
Preis: 19,99€

Buch beim Verlag

Der erfolglose Schriftsteller Max ist ein gesetzestreuer Bürger. Anders als sein Bruder Cosmo, der in der Sicherheitsverwahrung einer psychiatrischen Anstalt sitzt, hat Max sich noch niemals im Leben etwas zuschulden kommen lassen. Doch in wenigen Tagen wird er eines der entsetzlichsten Verbrechen begehn, zu denen ein Mensch überhaupt fähig ist. Nur, dass er heute noch nichts davon weiß... Im Gegensatz zu denen, die ihn töten wollen, bevor es zu spät ist.


Cover/Aufmachung
  Dunkel, bedrückend und bedrohlich kommt das Cover des neuen Fitzek daher. Passend zum Inhalt dazu die abgebildeten Hände, die die sprichwörtlichen Fäden halten. Mit toller Prägung sieht das Cover nicht nur toll aus, sondern fasst sich auch noch schön an.
 

Inhalt/Geschichte
  Max Rhode lebt mit seiner Frau und seiner Pflegetochter Jola zusammen - er ist Schriftsteller, hatte allerdings bisher nur mit seinem ersten Buch großen Erfolg. Auch mit Kim, seiner Frau, läuft es nicht unbedingt rosig. Als Max den Anruf eines im Sterben liegenden Mannes erhält, der unbedingt mit ihm sprechen will, setzt sich eine Kette in Gang, deren Verlauf sich auch Max als Thrillerautor nicht schlimmer hätte vorstellen können. Plötzlich ist sein Leben zu einer der Geschichten worden, mit denen er sein Geld verdient (oder vielmehr: verdienen will). Spätestens als seine Tochter Jola verschwindet und er in Verdacht gerät dafür verantwortlich zu sein, gerät sein Leben aus den Fugen.

  Ich habe begonnen, dieses Buch zu lesen, als ich gerade auf dem Weg zur Lesung von Sebastian Fitzek in Schorndorf war. Voller Spannung und Neugierde, hat mich doch bisher kein Fitzek enttäuscht, wusste ich, dass mich auch diesesmal wieder eine spannende Geschichte erwartet. Auch Fitzek selbst hat diese Neugierde an dem Abend durch die Lesung nochmals verstärkt - und meine Sorgen ausgelöscht, dass man eventuell zuerst "die Blutschule" seines Alter Ego Max Rhode gelesen haben sollte.
  An dieser Stelle von mir: Ich glaube tatsächlich, dass es sinnvoll ist, "die Blutschule" zuerst zu lesen, denn einiges dieses Buches wird im Joshua-Profil gespoilert, so dass mir die Lust auf das (Hör-)Buch jetzt ein wenig vergangen ist. Das aber nur vorweg.

  Zum Buch selbst: Fitzek liefert in gewohnter Manier eine rasante, spannende Geschichte. Dennoch ist "Das Joshua-Profil" für mich definitiv eines der schwächeren Fitzek-Bücher. Die Geschichte ist zwar spannend (nicht zuletzt durch den Erzählstil), dennoch aber an vielen Stellen vorhersehbar und stark konstruiert. Natürlich ist es ein schmaler Grad zwischen dem, was wir als realistisch erachten würden und einem übermäßig konstruiert wirkenden Handlungsablauf - manchmal ist weniger aber einfach mehr.

  Die große Stärke des Buches liegt, neben seinen Charakteren, ganz eindeutig in den behandelten Themen - Voratsdatenspeicherung, PredictivePolicing und Pädophilie sind Themen, die uns heute mehr den je beschäftigen. Hierzu ist auch der Anhang sehr lesenswert, der das ganze Buch nochmal neu beleuchtet und zumindest mich mit sehr gemischten Gefühlen zurück lässt.


Charaktere
  Unser Hauptcharakter ist Max. Max Rhode, erfolgloser Schriftsteller, in einer zum Scheitern verurteilten Ehe gefangen und Vater der kleinen Jola, die er und seine Frau Kim als Kleinkind zu sich nahmen. Seine kleine Jola, die Max' ein und alles ist und die eines Tages mehr oder minder spurlos verschwindet. An diesem Tag zeigt sich dann aber auch, dass Jola alles bedeutet für Max, der sich - ungeachtet der Gefahren für ihn selbst - auf die Suche nach seiner Tochter macht.

  Tatsächlich habe ich ein Problem mit Max. Ich kann es gar nicht so genau benennen (jedenfalls nicht, ohne euch zu spoilern), aber "etwas" an ihm stört mich doch extrem. Etwas durchaus menschliches, natürliches, dennoch ist es mir negativ aufgefallen. Max war mir von Beginn an "zu glatt". Und obwohl ich eine ganz persönliche, tiefgreifende Abneigung gegen Cosmo habe, war er der für mich "angenehmere" Charakter - auch hier empfehle ich bitte einen Blick in den Anhang des Werkes, denn auch der werte Herr Fitzek hat sich hierzu geäußert.

Schreibstil/Übersetzung
  Nur wo Fitzek drauf steht, ist auch Fitzek drin! Auch bei "Das Joshua-Profil" überzeugt der Thrillerautor mit dem von ihm gewohnten Schreibstil - dennoch empfinde ich die Cliffhanger in diesem Buch nicht ganz so extrem, wie in manch einem anderen seiner Werke.


  Insgesamt ein tolles, lesenswertes Buch und mit Sicherheit auch ein recht guter Einstieg für (künftige) Fitzek-Fans. Trotz interessanter, aktueller Thematik für mich selbst dennoch leider eines der (gemessen an seinen anderen Werken) schlechteren Fitzek-Bücher.

Sonntag, 22. November 2015

5 Dinge

Hallo ihr Lieben!

Wieder ist eine Woche vorbei und dieses Mal muss ich gestehen, war ich seeehr faul.
Meine Woche habe ich zumeist mit den Herren Winchester im Bett verbracht. Schön ist es da gewesen (naja... mal mehr, mal weniger), aber natürlich gab es noch andere tolle Dinge, von denen ich berichten kann und mag.

1.) Meine Woche startete schon mit einem schönen Ausflug mit meiner Lieblings-Anka nach Schorndorf, um dort der Lesung von Sebastian Fitzek beizuwohnen. Der Abend war in mehrfacher Hinsicht toll - zum einen natürlich die Lesung selbst, zum anderen aber auch das Treffen mit Anka. Liebes, falls du das hier in deiner Blubber-Pause lesen solltest: Lass uns doch mal wieder zusammen weg gehen?

2.) Beide Wichtelpakete fertig gemacht - jetzt warte ich nur noch darauf, dass ich die auch abschicken darf ;)

3.) Ich habe buchige Post bekommen! Es durfte Basaltblitz bei mir einziehen  - danke, Markus, ich bin schon sehr gespannt!

4.) Des Kaisers neue Kleide? Pfft! Ich hab neue Schuhe! Ja, tatsächlich. Ich habe mir Schuhe gekauft. Ich. Die ich Schuhekaufen hasse. Die ich gerade mal... 2 (?) Paar Schuhe besitze. Naja, jetzt 3.

5.) Ich habe das erste Mal seit Jaaahren wieder etwas mit Fimo versucht - ein wenig erkennt man sogar, was es sein soll :D Ich glaube trotzdem, dass das auf Dauer nichts für mich ist ;)

Meine kommende Woche ist bisher noch ziemlich frei, wie mir gerade auffällt. Abgesehen von zwei Pflichtterminen (außerhalb der Uni) steht nur eine schöne Geburtstagsfeier am Samstag an. Vielleicht komme ich diese Woche auch mal zum Backen, wer weiß...?

Was habt ihr diese Woche tolles erlebt? Und was steht bei euch nächste Woche spannendes an?

Alles Liebe und einen guten Start in die Woche für euch <3


Mehr schöne Dinge heute bei...

Speechlessly
Taya
Ever
Grinsemietz

Dienstag, 17. November 2015

[Abgebrochen] Tag Null

  Tag Null
Leif Tewes
Abgebrochen auf Seite 110 von 232


Ein Auftragsmörder schießt daneben - das Ziel, eine Frau, verfehlt. Was ist passiert? Der erfahrene Killer beginnt Fragen zu stellen und löst eine dramatische Ereigniskette aus.
  Ein Kommissar erlebt immer wieder die Auswirkungen der organisierten Kriminalität der Balkan-Mafia, die in seiner Stadt den Ton angibt.
  Bei den Ermitlungen zu einer Serie von vermutlichen Auftragsmorgen kommt es wir es kommen muss: Die Wege des Kommissars und des Killers kreuzen sich - doch bei einem eher unkonventionellen Ermittler und einem Fragen stellenden Auftragsmörder anders, als man vermuten könnte. Und was ist mit der Frau, die dem Anschlag auf ihr Lebennur knapp entkommen ist? Wird der Auftrag vollendet werden?



Nun ist es so weit - dieses hier ist das erste Buch, dass ich abbreche, seit ich meinen Blog begonnen habe. Wobei "abbrechen" vielleicht etwas sehr harsch ist - unterbrochen trifft es wohl eher.
Ich bin auf Seite 110. Und leider finde ich derzeit keinen Zugang zur Geschichte und den handelnden Protagonisten. Auf der schon erwähnten Seite fehlt mir noch immer der Punkt, an dem ich mich frage, was wohl als nächstes passiert, wie die Handlung voran gehen wird und welche Entscheidung der Protagonist in den kommenden Situationen treffen wird.
Auch für die Protagonisten selbst kann ich mich nicht erwärmen - es fehlt mir an Sympathie, ich kann mich nicht in sie einfühlen und interessiere mich kaum bis gar nicht für sie. Der Schreibstil, insbesondere die übermäßig viele indirekte Rede, tut den Rest dazu, mir das Buch derzeit einfach zu verderben.

Da ich aber die Geschichte, die Thematik und den Aufbau des Buches sehr interessant finde, werde ich das Buch bestimmt zu einem anderen Zeitpunkt fortsetzen.

Sonntag, 15. November 2015

[Auslosung] 200-GFC-Follower Gewinnspiel

Hallo meine Lieben!

Heute ist es also so weit und ich lose aus - beziehungsweise das habe ich gerade getan. Ich freue mich sehr, 5 neue Buchfreunde im Kreis meiner Leser begrüßen zu dürfen und natürlich auch über eure rege Teilnahme am Gewinnspiel!
Auf die nächsten 200 - oder was meint ihr?

Nun will ich euch aber nicht länger auf die Folter spannen.
Gewonnen hat...



Herzlichen Glückwunsch, mein Lieber! Deine Anregung nehme ich mir natürlich gern zu Herzen ;)

Für alle anderen gilt wie immer: Nicht traurig sein! Es wird nicht die letzte Chance gewesen sein, etwas zu gewinnen und vielleicht bist das nächste Mal schon DU an der Reihe :)

Ich wünsche euch allen einen schönen Start in die neue Woche <3

5 Dinge

Hallo ihr Lieben!

Wieder einmal überschatten Terroranschläge das Wochenende - ihr habt sicherlich alle mitbekommen, was dort geschehen ist. Meine Gedanken gehen zu den Familien, die ihre Liebsten verloren haben.


Trotzdem  - gerade deshalb! - wollen wir uns der schönen Dinge erinnern, die wir erlebt haben. Wir dürfen den Terror nicht gewinnen lassen!

Ich mache den Anfang - und ihr seid herzlich eingeladen, euch mir anzuschließen.

1.) Die ersten unliebsamen Uniaufgaben sind abgeschlossen und können jetzt aus meinem Gedächtnis gelöscht werden.

2.) Die liebe Grinsemietz hat mir "Das Joshua-Profil" geschenkt, so dass ich am Montag auch was zu signieren habe ;)

3.) Ein kleines Video mit der Grinsemietz gedreht  - hat Spaß gemacht :) Zu zweit ist das auch alles viel einfacher als allein ^^"

4.) Der "Beratungstermin" fand zwischenzeitlich auch statt und hat mich zumindest ein klein wenig weiter gebracht.

5.) Insgesamt haben mit die paar Tage "Urlaub" sehr gut getan und jetzt kann ich wieder ein wenig gestärkter in die neue Woche gehen!

Die kommende Woche ist wieder seeeehr voll gepackt! Am Montag ist abends die Lesung von Sebastian Fitzek (Lieblings-Anka, wir müssen da nochmal miteinander reden!), Mittwoch ist der 2. wichtige Termin, Donnerstag geht es auf Exkursion zu einer Druckerei. Samstag ist (inoffizieller) Stammtisch und am Sonntag ist Drehtag ;) Ihr seht, ich habe wieder einiges zu tun in der kommenden Woche!

Wie ist das bei euch? Was habt ihr diese Woche Tolles erlebt und was habt ihr in der kommenden Woche noch Tolles vor?

Alles Liebe <3

Mittwoch, 11. November 2015

[Buch-Rezension] Die Nacht gehört den Wölfen

  Die Nacht gehört den Wölfen
Wulf Dorn
Klappenbroschur: 464 Seiten
Sprache: Deutsch
Verlag: cbt
ISBN: 9783570163979
Preis: 14,99€

Buch beim Verlag kaufen

Nimm dich in Acht vor den Wölfen!
Seit dem tödlichen Autounfall seiner Eltern, den er selbst miterlebt hat, leidet Simon unter Albträumen und Angstzuständen. Nach einem Psychiatrieaufenthalt zieht er zu seiner Tante und seinem Bruder, aber es fällt ihm schwer, sich in seinem neuen Leben zurechtzufinden. Vor allem, als er feststellen muss, dass seine schlimmen Träume Wirklichkeit werden: Etwas Böses scheint im Dunkel, das Simon umgibt, erwacht zu sein. Und das Verschwinden eines Mädchens ist erst der Anfang...


Cover/Aufmachung
   Zugegebenermaßen hat mich das Bild des Wolfes auf dem Cover zunächst doch ein wenig verunsichert. Das Cover erreicht vor allem eines: Unbehagen! Der schwarze Hintergrund mit der roten Schrift und dem "gekritzelten" Wolf mit dem unheimlichen Auge und den blutigen Zähnen lösen in mir ein nicht zu leugnendes Gefühl von Unwohlsein aus. Und das Gefühl, dass ich mich vom Wolf fern halten sollte. Insgesamt also sehr gelungen!



Inhalt/Geschichte


   Für Simon ist es schwer, mit Veränderungen umzugehen - war es schon immer. Umso schlimmer ist es für ihn, als er einen schweren Autounfall überlegt - seine Eltern aber nicht. Nach einem gescheiterten Suizidversuch landet Simon in der Kinder-&Jugendpsychiatrie. Als er aus dieser entlassen wird, beginnt ein weiterer neuer Abschnitt für ihn - er soll zu seiner Tante Tilia und seinem Bruder Mike ziehen. Und auch dort soll er nicht lange bleiben, denn Tilia möchte Simon gern im Internat unterbringen. Als Simon Caro kennenlernt und mitbekommt, dass ein Mädchen aus der Umgebung - Leonie - verschwunden ist, reift ganz allmählich ein Verdacht in Simon, der nicht nur für ihn alles ändern wird... 

 Wow. Ich habe dieses Buch vor mittlerweile 5 Stunden beendet und bin noch immer hin und weg. Die Geschichte, die uns der Autor Wulf Dorn hier liefert, reißt mich mit und nimmt mich gefangen. Obwohl ich ja nun doch recht viel Leseerfahrung habe und von mir selbst behaupten mag, dass ich die Auflösung einer Geschichte oft recht bald herausfinde, so wurde ich hier zugegebenermaßen vollkommen überrumpelt - und das mag ich!
  Es fällt mir schwer, in Worte zu fassen, was das Buch in mir ausgelöst hat. Ich wurde emotional total abgeholt, habe vieles meiner eigenen emotionalen Realität in den Gedanken und Gefühlen Simons wiedergefunden. Mich vom Buch zu lösen wurde von Seite zu Seite immer schwieriger und als ich dann auf den letzten Seiten und bei der Auflösung der Geschichte angekommen war, hatte ich eine so "schlimme" Gänsehaut, dass es mir beinahe schon weh getan hat. Ja, wirklich.

  Obwohl die Entwicklung der Geschichte vollkommen anders ablief, als ich es mir gedacht hatte (wobei ich wirklich nicht wusste, wie sie ausgehen würde!), verlief alles absolut glaubwürdig und keinesfalls irgendwie erzwungen. Zwar dachte ich mir recht früh im Buch schon, dass "da etwas nicht stimmt", konnte aber nicht genau den Finger darauf legen. Ihr kennt das sicher, wenn ihr spürt, dass etwas da nicht stimmt, aber nicht sagen könnt, was genau es denn nun ist ;)

  Insgesamt ein Buch, dass mich nicht losgelassen hat und das ich als besonderen Schatz wahren werde!

Charaktere
  Simon ist ein Sonntagskind - zumindest sagte das sein Vater. Ein Glückspilz, wie man so schön sagt. Das zeigt sich auch darin, dass er den Unfall als einziger überlebt hat - und doch empfindet Simon das als ganz und gar nicht glücklich. Der Junge mit den autistischen Zügen hat ein großes Problem damit, sich mit den neuen Lebensumständen zu arrangieren. Jetzt, wo er seine Eltern verloren hat, ist sein Bruder Mike alles, was ihm noch bleibt.

  Was an Simon ganz besonders auffällt, ist seine enorme Wandlung während der Geschichte. Wo er am Anfang noch schüchtern und ängstlich ist, wird er im Laufe des Buches immer zuversichtlicher und mutiger.

Wulf Dorn hat einen wundervollen Charakter geschaffen, mit dem ich problemlos mitfühlen konnte,  der mich voll und ganz in Beschlag genommen hat. Schon nach wenigen Seiten hatte ich Simon in mein Herz geschlossen und trotz (oder gerade wegen?) seiner "kleinen" Macken ist er umso liebenswerter!

Schreibstil/Übersetzung
   "Die Nacht gehört den Wölfen" war mein erster Dorn. Ich hatte von dem sympathischen Autor bisher noch nichts gelesen, wohl aber viel Gutes über ihn und seine Art zu schreiben gehört. Oft wurde sein Schreibstil neben den tollen Geschichten gelobt - und ich möchte mich in diese Riege der Lobenden gern einreihen.
  Das Buch hat sich unheimlich schnell gelesen und rückblickend frage ich mich doch so ein wenig, wo die 464 Seiten denn nun eigentlich hin sind? Kurze Kapitel und der eingängige Stil lassen die Seiten an uns vorrüber fliegen und katapultieren uns direkt in die Geschichte rund um Simon und die Wölfe. Chapeau! 

  Wenn die Wölfe dich einmal haben, lassen sie dich nicht wieder los! Wer gezweifelt hat, ob dieses Buch lesenswert ist, dem sei gesagt: ja! Nicht zweifeln - lesen!






Montag, 9. November 2015

[Gewinnspiel] 200 GFC-Follower

Hallo meine Lieben,

schon vor einigen Tagen habe ich sie endlich geknackt - die Marke der 200 GFC-Follower! Das ist unheimlich toll und freut mich und bedeutet mir wirklich eine Menge! Ich bin unheimlich froh darum, dass es 200 Leute da draußen gibt, die Interesse an dem haben, was ich so zu erzählen weiß.

Als kleines Dankeschön gibt es mal wieder etwas zu gewinnen - dieses Mal auch ganz ohne Aufgabe oder Frage.


Natürlich wollt ihr wissen, was es zu gewinnen geben wird, nicht wahr?
  Tjahaaa~ diesesmal werde ich das nicht verraten. Seid euch aber gewiss, dass es eine buchige Überraschung sein wird! Damit ich euch nichts schicke, womit ihr so gar nichts anfangen könnt, gibt es ein extra Feld unten im "Fragebogen".

Doch nun zum Formellen:

Wer? - Jeder über 18 Jahre oder mit Erlaubnis der Eltern aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz. Da es sich dieses mal um ein Gewinnspiel für meine Leser handelt, solltest du natürlich auch Leser sein - dabei ist es ganz egal, wie lange du Leser bist - auch Neulinge sind gern gesehen!

Wie? Einfach das Formular ausfüllen und ihr seid dabei! Fürs Teilen des Gewinnspiels und Beleg darüber (unten im Formular) gibt es ein zusätzliches Los.

Was noch?
- Mein Gewinnspiel läuft ab sofort bis zum 15.11.2015 13:00Uhr!! Die Auslosung erfolgt am selben Abend via random.org

- Ihr bekommt nach der Auslosung nur dann eine E-Mail, wenn ihr gewonnen habt. Hört ihr bis zum 20.11.2015 12:00  nicht von mir, habt ihr leider nicht gewonnen.

- Der/Die Gewinner/in hat 3 Tage Zeit, auf die E-Mail zu antworten. Reagiert er/sie nicht, verfällt der Gewinn und geht in eine neue Verlosungsrunde.

- Datenschutz: Eure Daten werden einzig und allein zur Abwicklung des Gewinnspiels genutzt und sofort nach der Auslosung bzw. nach Versand der Gewinne von mir gelöscht. Ich behalte keine Daten ein, werde jedoch den Namen, mit dem ihr euch beim Gewinnspiel anmeldet (bei vollen Namen anonymisiert z.B. Sarah H. ) auf dem Blog veröffentlichen.

- Euer Gewinn wird mit der Post versendet - ich übernehme hierbei keine Haftung, sollte das Buch unterwegs verloren gehen. Das geschieht zwar in der Regel nicht, kann aber immer mal vorkommen.


Und nun: schnell ran ans Formular und viel Glück euch allen!

Liebe Grüße!

Sonntag, 8. November 2015

5 Dinge

Hallo ihr Lieben,

wieder ist eine Woche vorbei - meine Güte, wie schnell das diese Woche ging! Viel passiert ist dabei gar nicht - wir wollen trotzdem wieder versuchen, 5 Dinge aufzuzählen, die mir die letzten 7 Tage etwas versüßt haben.

Ihr wollt dabei sein? Gern! Wenn ihr mögt, hinterlasst mir einen Kommentar mit den 5 positiven Dingen eurer Woche, gerne auch mit einem Link zu eurem Blogbeitrag.

Fangen wir also an :)

1.) Ich habe endlich abklären lassen, ob diese rausstehende Schraube an meinem Sprunggelenk etwas gefährliches ist oder nicht - mit dem Ergebnis, dass alles in Ordnung ist und das schon so bleiben kann :)

2.) Weiter mit dem Klumpfuß: Seit Dienstag bin ich permanent ohne Krücken unterwegs und es geht ganz gut, auch in der Uni :)

3.) Ich habe endlich einen sehr sehr wichtigen Termin hinter mich gebracht, der längst überfällig und sehr wichtig war. Und er verlief gut und vielversprechend.

4.) Eine weitere Entscheidung ist schon gefallen - ich brauche nur auch hier noch einen entsprechenden (Beratungs-)Termin, um zu wissen, ob das alles so umsetzbar ist.

5.) Ein lieber Freund hat mir die neue ASP-CD zugeschickt, so dass ich neue Musik habe <3 Vielen lieben Dank dir dafür!


Das war es ja schon wieder - das ging nun doch deutlich einfacher, als ich befürchtet hatte. :) Umso besser, nicht wahr?
Ich freue mich schon sehr auf kommende Woche, denn da steht endlich ein weiterer Besuch bei der Grinsemietz und meiner kleinen Maus an - ich freue mich auf euch <3

Was ist euch so passiert? Hattet ihr eine schöne Woche? Was habt ihr in der kommenden Woche vor?

Liebe Grüße an euch und einen guten Start in die Woche <3


Mehr schöne Dinge heute bei...

Taya
Grinsemietz

Samstag, 7. November 2015

[Buch-Rezension] Layers

   Layers
Ursula Poznanski
Klappenbroschur: 448 Seiten
Sprache: Deutsch
Verlag: Loewe
ISBN: 9783785582305
Preis: 14,95€

Buch beim Verlag bestellen


Seit Dorian von zu Hause abgehauen ist, schlägt er sich auf der Straße durch – und das eigentlich recht gut. Als er jedoch eines Morgens neben einem toten Obdachlosen aufwacht, der offensichtlich ermordet wurde, gerät Dorian in Panik, weil er sich an nichts erinnert: Hat er selbst etwas mit der Tat zu tun?
In dieser Situation bietet ihm ein Fremder unverhofft Hilfe an und Dorian ergreift die Gelegenheit beim Schopf – denn das ist seine Chance, sich vor der Polizei zu verstecken. Der Unbekannte engagiert sich für Jugendliche in Not und bringt Dorian in eine Villa, wo er neue Kleidung, Essen und sogar Schulunterricht erhält.
Doch umsonst ist nichts im Leben, das erfährt Dorian recht schnell. Die Gegenleistung, die von ihm erwartet wird, besteht im Verteilen geheimnisvoller Werbegeschenke – sehr aufwendig versiegelt. Und als Dorian ein solches Geschenk nach einem unerwarteten Zwischenfall behält, wird er von diesem Zeitpunkt an gnadenlos gejagt.


Cover/Aufmachung
    Wow. Das trifft es schon ziemlich gut, finde ich. Das Cover von "Layers" hat absolut alles richtig gemacht - von der Farbgestaltung über den eingesetzen Relieflack bis hin zu der wundervollen Idee, die Mitte mehrschichtig zu machen - gerade auch die Einbindung des Klappentextes in den Schichten ist eine wundervolle Idee - hier wurde wirklich sehr gute Arbeit geleistet!


Inhalt/Geschichte
   Bisher ist Dorian recht gut zurecht gekommen - auch auf der Straße. Er nimmt keine Drogen und kommt ohne Diebstahl über die Runden. Doch als er eines morgens im Blut eines ermodeten Obdachlosen erwacht, wird sein Leben einmal auf den Kopf gestellt - hat er Emil getötet? Immerhin liegt dort sein Taschenmesser... Als Nico auftaucht und Dorian Hilfe anbietet, ist er zunächst skeptisch - nimmt das Angebot aber an. Nach und nach verliert Dorian seine (verständliche)  Skepsis gegenüber Bornheim und dessen Absicht, ihm ein gutes Leben zu bieten. Er wird zu Arbeitsdiensten eingesetzt und soll schließlich auch "Werbegeschenke" überbringen. Bis etwas schief geht und Dorian sich plötzlich als Jagdopfer wieder findet. Dabei hat er doch keine bösen Absichten! Doch bald schon wird klar: Es geht hier um mehr, als Dorians Leben und es ist an ihm, nicht nur sich selbst zu retten.

  Augmented Reality. Ein Thema, dass auch außerhalb der Buchwelt immer weiter entwickelt wird und immer größere Bedeutung gewinnt. Was, wenn jemand diese neue Realität manipuliert? Wenn jemand Informationen über dich hat, dich deinen persönlichen Alptraum durchleben lassen kann?

  Das alles darf Dorian erleben. Und wir mit ihm. Nicht nur, dass Ursula Poznanski uns also eine kleine Denkaufgabe geliefert hat, sie hat diesen Denkanstoß auch noch in eine spannende, intensive Geschichte verpackt. So können wir uns zum einen, nach dem Zuklappen des Buches, mit der Grundidee des Buches auseinander setzen, zum anderen aber auch herrlich in eine Welt abtauchen, die so weit weg gar nicht weg ist.

  Mit "Layers" liegt uns hier also ein wundervolles, spannendes und tiefgründiges (Jugend-?) Buch vor, das mich nicht nur gut unterhalten sondern auch nachdenklich zurück lässt.     


Charaktere
  Mit Dorian haben wir einen unheimlich sympathischen Jugendlichen, dessen Charakter nicht zuletzt durch seine unschöne Vergangenheit glaubwürdig und echt wirkt. Den emotionalen Kontakt zu Dorian herzustellen, fällt unwahrscheinlich leicht, schon nach wenigen Seiten kann man ihn ins Herz schließen. 
 
  Für mich persönlich gibt es allerdings einen "Charakter", den ich mindestens genauso sehr ins Herz geschlossen habe: Hugo <3 Dieses kleine virtuelle Vögelchen, das so gern in Rätseln spricht hat sich (trotz seines Hintergrundes) klammheimlich auf der Sympathie-Leiste neben Dorian auf die oberste Sprosse gesetzt und zupft dort nun munter an seinem Gefieder.

  Auch was die Antagonisten angeht, hat Ursula es geschafft, diese glaubhaft als solche darzustellen - ich glaube, ich habe schon lange keine solche Abscheu mehr gegenüber Charakteren empfunden, wie diesem.... Aber ja. Ihr seht schon, auch hier hat Ursula gute Arbeit geleistet.

  Lediglich Dorians absolute Obsession gegenüber Stella konnte ich nicht ganz nachvollziehen - genauso wie sein naives Vertrauen.
Schreibstil/Übersetzung
   Dies ist das erste Buch, das ich von Ursula Poznanski gelesen habe - obwohl ich durch ihre Lesung schon einen Eindruck ihres Schreibstils bekommen konnte, fand ich es doch überraschend, wie schön und flüssig das Buch zu lesen war. Durch die angenehme Länge von Kapiteln und Sätzen lässt sich das Buch schnell und angenehm lesen, der eingängige Schreibstil tut sein Übriges.


  Selbst nach Zuklappen des Buchdeckels wirkt das Buch noch nach - Lesen? Ja!



Sonntag, 1. November 2015

5 Dinge

Hallo ihr Lieben!

Wieder ist eine Woche und sogar ein ganzer Monat vorbei! So gaaanz langsam neigt sich das Jahr seinem Ende zu. Bevor wir allerdings zurück schauen auf das ganze Jahr werfen wir heute erstmal einen Blick auf die vergangene Woche.

Wie immer seid ihr herzlich eingeladen, eure Woche mit mir/uns zu teilen :)

1.) 200 Follower via GFC! Wie toll! Ich werde euch noch ein kleines Gewinnspiel online stellen, aber dazu brauche ich noch ein, zwei Tage ;)

2.) Neue Bücher durften einziehen :) "Die Nacht gehört den Wölfen" von Wulf Dorn und "Ein Sommer und vier Tag" von Adriana Popescu durften einziehen.

3.) Ich habe mich mit lieben Freunden getroffen, endlich mal wieder, was unheimlich gut getan hat.

4.) Freitag war nicht nur ein tolles, angenehmes Shooting, sondern am Abend auch noch die Lesung von Adriana - es hat wirklich riesigen Spaß gemacht.

5.) Beim gestrigen Halloween-Lolita-Treffen hatte ich viel Spaß und durfte dank einer lieben Freundin ein ganz wundervolles Outfit tragen :)

So das wars auch schon wieder von mir für heute :) Ich hatte eine wirklich schöne Woche und die nächste wird hoffentlich mindestens genau so toll!
Wie geht es euch denn so? Was habt ihr getrieben?