Dienstag, 17. November 2015

[Abgebrochen] Tag Null

  Tag Null
Leif Tewes
Abgebrochen auf Seite 110 von 232


Ein Auftragsmörder schießt daneben - das Ziel, eine Frau, verfehlt. Was ist passiert? Der erfahrene Killer beginnt Fragen zu stellen und löst eine dramatische Ereigniskette aus.
  Ein Kommissar erlebt immer wieder die Auswirkungen der organisierten Kriminalität der Balkan-Mafia, die in seiner Stadt den Ton angibt.
  Bei den Ermitlungen zu einer Serie von vermutlichen Auftragsmorgen kommt es wir es kommen muss: Die Wege des Kommissars und des Killers kreuzen sich - doch bei einem eher unkonventionellen Ermittler und einem Fragen stellenden Auftragsmörder anders, als man vermuten könnte. Und was ist mit der Frau, die dem Anschlag auf ihr Lebennur knapp entkommen ist? Wird der Auftrag vollendet werden?



Nun ist es so weit - dieses hier ist das erste Buch, dass ich abbreche, seit ich meinen Blog begonnen habe. Wobei "abbrechen" vielleicht etwas sehr harsch ist - unterbrochen trifft es wohl eher.
Ich bin auf Seite 110. Und leider finde ich derzeit keinen Zugang zur Geschichte und den handelnden Protagonisten. Auf der schon erwähnten Seite fehlt mir noch immer der Punkt, an dem ich mich frage, was wohl als nächstes passiert, wie die Handlung voran gehen wird und welche Entscheidung der Protagonist in den kommenden Situationen treffen wird.
Auch für die Protagonisten selbst kann ich mich nicht erwärmen - es fehlt mir an Sympathie, ich kann mich nicht in sie einfühlen und interessiere mich kaum bis gar nicht für sie. Der Schreibstil, insbesondere die übermäßig viele indirekte Rede, tut den Rest dazu, mir das Buch derzeit einfach zu verderben.

Da ich aber die Geschichte, die Thematik und den Aufbau des Buches sehr interessant finde, werde ich das Buch bestimmt zu einem anderen Zeitpunkt fortsetzen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen