Mittwoch, 27. Januar 2016

Hugin mein Engel

Mein kleiner Schatz.
Heute musste ich dich ziehen lassen.
Gestern ging es dir nicht gut und ich habe noch versucht, dir zu helfen. Du hast alles verweigert: Wasser. Futter. Sogar Bananenbrei wolltest du einfach nicht anrühren. Ich hatte wirklich noch versucht, dir zu helfen - aber es ging nicht mehr.




Vorhin sind wir zum Tierarzt gefahren.
Und ich habe dich gehen lassen, Hugin. Mein kleiner Schatz.

Wir wissen nicht, was du hattest. Und ich werde es nie wissen.
Ich weiß nur, dass du mir fehlst und dass ich dich vermisse.

Komm gut über die Regenbogenbrücke, mein Schöner.
Mein Kämpfer.
Mein Eisenherz.

Ich liebe dich. Du fehlst mir.

Kommentare:

  1. Oh nein, tut mir leid das zu lesen.
    Fühl dich gedrückt.

    AntwortenLöschen
  2. Das tut mir so leid! :( Mein herzliches Beileid!

    Lieben Gruß
    Steffi

    AntwortenLöschen
  3. Och Mensch.... mach es gut Hugin.. und grüß bitte Nao, Tora und Pon von mir... jaa sie haben lange ohren, aber... es wäre toll, wenn du das machen könntest.. die drei spielen bestimmt auch mit dir und passen auch ein wenig auf dich auf.

    *drück dich meine liebe*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir Liebes...

      Ich bin sicher, dass er Grüße ausgerichtet hat und dass sie jetzt miteinander spielen.

      Löschen
  4. Hey,

    mein Beileid. Ich musste vor nicht so langer Zeit auch meine zwei letzten Ratten gehen lassen. =(

    Liebe Grüße
    Duna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir - tut mir Leid, dass du die Flauschnasen hast gehen lassen müssen. Es ist immer wieder schwer...

      Löschen
  5. Hallo, Michelle.
    So manchen Wesen ist nur eine kurze Zeit vergönnt; Hugin nahm sie & hat Dir ein ums andere Mal Freude geschenkt. Und Freude hat er auch selbst gehabt...lecker Futter, eine aufgeräumte Bude, Spielgefährten necken & der sorgenden Herrin gelegentlich entwischen.

    bonté

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was für schöne Worte. Ich danke dir davor

      Löschen