Sonntag, 29. Mai 2016

5 Dinge 21/16

Hallo meine Lieben,

es ist Sonntag und ich bin viel zu spät dran, denn aktuell habe ich noch meine liebe Ever zu Besucht (die gerade auch am Beitrag tippt ;) ). Eine aufregende Woche liegt hinter mir, auf die ich gern mit euch zusammen zurück blicken möchte.
Wollen wir direkt anfangen? Fein, dann los!

1.) Am Montag war ich bei meiner Tattoowiererin, um die letzten Kleinigkeiten für unseren Termin zu besprechen. Dadurch hat sie alle meine Zweifel beseitigt :) Fein so.

2.) Am Dienstag war ich mit meiner Lieblings-Fee in Stuttgart unterwegs und habe bei dieser Gelegenheit ein wundervolles Kleidchen ausgeführt <3

3.) Außerdem waren wir am Dienstag noch in meinem Lieblingsrestaurant und Ever ist zu uns gestoßen. Es war wie immer mega lecker, hat Spaß gemacht und ich habe von der Inhaberin noch etwas geschenkt bekommen <3

4.) Am Freitag war viel los - erst arbeiten, dann war ich bei Nessi und schließlich haben wir noch Martin von Buchwellenreiter abgeholt. War ein langer, aber erfolgreicher Tag und allein, wie sehr Nessi das Putzen genossen hat, hat es zu was Tollem gemacht <3



5.) Gestern war Stammtisch in Stuttgart und außerdem waren wir am Abend noch im Kino in Warcraft - sehr lustig, wenn man voll aufgerüscht im Kino sitzt. Für die Horde!


Wie war eure Woche? Was habt ihr Schönes erlebt?
Lasst es mich doch gern wissen!

Ich wünsche euch allen einen schönen Start in die neue Woche. <3

Sonntag, 22. Mai 2016

10 Dinge 19&20 /16

Guten Morgen meine Lieben,

bitte entschuldigt, dass ihr jetzt so lang nichts von mir gehört habt. Ich habe die letzte Zeit einfach so unheimlich viel zu tun und komme deshalb leider kaum dazu, etwas zu tun, von dem ich euch berichten könnte.
Schauen wir zusammen auf die vergangenen zwei Wochen zurück? Sehr gern :)

1.) Zahnarzttermin für dieses Jahr liegt auch wieder hinter mir - ja sowas freut mich ;)

2.) Letzte Woche Mittwoch waren wir mal wieder im Pub - natürlich ausschließlich zur Recherche und wieder vollkommen uneigennützig.

3.) Ich war wieder beim Blutspenden. Macht mir ja tatsächlich Spaß, komisch wie ich bin ;)

4.) Letzte Woche war ich das erste Mal allein ausreiten. Sowohl das erste Mal mit Nessi, als auch das erste Mal überhaupt - bisher waren immer noch andere dabei. Und ich habe auch direkt den ersten (unfreiwilligen) Galopp seit dem Unfall hingelegt. Obwohl ich Angst hatte, ist zum Glück nichts passiert. Sehr gut!

5.) Mein Tattoo-Termin wurde verschoben... Darüber freue ich mich nicht unbedingt, allerdings habe ich zeitnah einen neuen bekommen :)

6.) Wir hatten ein wirklich wundervolles Wochenende, an dem wir viel viel viel Supernatural geschaut und mindestens genauso viel gegessen haben. Es war eine wundervolle Zeit und ich hoffe, dass wir etwas in der Art bald wiederholen könenn :)

7.) Ferienwoche <3 Ich konnte einiges für die Uni aufarbeiten, auch wenn ich noch immer stark hinterher hänge ^^"

8.) Letzten Freitag (20.5.) war ich auch wieder bei Nessi und wir haben ein wenig Bodenarbeit gemacht und waren noch eine Runde spazieren :) Ein paar Runden laufen und an der Hand traben - schön :)

9.) Gestern war ich mit meiner Lieblingsfee eine Radtour durchs Siebenmühlental machen. Schön wars, auch wenn wir zwischenzeitlich ein wenig die Orientierung verloren haben ;)

10.) Außerdem waren wir dann am Abend noch Essen :) Hat mir auch gut getan und es war wieder so mega gut ... ;)

Das war es für heute schon. Mal sehen, ob ich nächstes Wochenende zum Schreiben komme, denn auch dieses Wochenende ist wieder furchtbar voll... ;)

Was habt ihr Tolles erlebt? HAttet ihr eine schöne Zeit?

Ich wünsche euch eine tolle neue Woche und einen guten Start in die Selbe!

Alles Liebe! <3

Sonntag, 8. Mai 2016

5 Dinge 18/16

Hallo meine Lieben!

Die Feiertagswoche liegt hinter uns und wie jeden Sonntag wollen wir wieder zurückschauen, um uns die Dinge in Erinnerungzu rufen, die uns die Zeit versüßt haben- ihr kennt das inzwischen ja schon ;) Natürlich dürft auch ihr weiterhin mitmachen und mir eure tollen Dinge der vergangenen Woche hier lassen :)

Wollen wir direkt anfangen? Klar doch :)

1.) Am Montag war ich mit meiner Lieblingsfee unterwegs, um einen neuen Reithelm zu kaufen - und anschließend bei einem guten Eis noch feiern ;)

2.) Am Mittwoch waren wir unterwegs, um ein Filmprojekt für die Uni anzufangen - hierzu waren wir im Planetarium in Stuttgart, haben dort einen tollen Interviewpartner gehabt und uns im Anschluss noch die tolle Show angesehen - sehr entspannend ;)

3.) Den freien Donnerstag habe ich tatsächlich fast frei verbracht :) Lediglich ein paar Stunden XML haben mich beschäftigt, ansonsten habe ich mir Ruhe gegönnt :)

4.) Am Freitag habe ich mir einen "Design-Block" gegönnt :) Vielleicht mal ein paar neue Divider für den Filo....?

5.) Gestern, also am Samstag, war ich das erste Mal seit meinem Unfall wieder richtig reiten. Ich war mit dem Hübschen im Wald unterwegs und es war absolut wundervoll <3 Da habe ich erst gemerkt, wie sehr ich das vermisst habe <3
Soll ich euch meinen neuen Partner denn noch vorstellen...?







Das war es auch schon wieder für heute :) Die kommende Woche wird wohl von Vorfreude und Nervosität bestimmt werden ;) Warum? Verrate ich noch nicht ;)

Noch mehr schöne Dinge findet ihr heute bei...
Taya
Speechlessly

Ich wünsche euch allen einen schönen, ruhigen und sonnigen Sonntag und einen wundervollen Start in eine tolle neue Woche.

Alles Liebe <3


Dienstag, 3. Mai 2016

[Buch-Rezension] Phobia

   Phobia
Wulf Dorn
Klappenbroschur: 400 Seiten
Sprache: Deutsch

Verlag: Heyne
ISBN: 9783453437982

Preis: 9,99€

Buch beim Verlag bestellen


Angst hat ein Zuhause

Der Wagen ihres Mannes in der Auffahrt. Sein Schlüssel in der Haustür. Seine Schritte auf dem Flur. Für Sarah Bridgewater sind es vertraue Geräusche. Doch es ist mitten in der Nacht, und der Mann auf dem Flur ist nicht Stephen. Trotzdem behauptet der Fremde, ihr Mann zu sein, und er scheint alles über sie zu wissen. Sarah bleibt zunächst keine Wahl, als sich darauf einzulassen. Denn nebenan schläft ihr sechsjähriger Sohn...



Cover/Aufmachung
  Ganz ehrlich: Dieses Cover würde ich mir im Leben nicht offen hinstellen. Ich hasse Puppen. Wirklich. Aber der abgebildete Puppenkopf passt hervorragend zur Geschichte, ergibt Sinn und löst dieses schreckliche Beklemmungsgefühl in mir aus. Demnach: Alles richtig gemacht. 

Inhalt/Geschichte



    Dass es in ihrer Ehe schon seit einiger Zeit nicht mehr sonderlich gut läuft, weiß Sarah - eingestehen will sie es sich aber nicht. Umso überraschter ist sie, als ihr Mann Stephen viel zu früh von einer Geschäftsreise zurück kommt. Es ist sein Auto in der Auffahrt, sein Koffer im Flur, seine Schlüssel auf der Kommode. Und doch: Der Mann, der dort in ihrer Küche steht und mit ihr spricht ist nicht ihr Mann, nich ihr Stephen obwohl er dessen Anzug trägt.  Sofort ist Sarah klar, dass sie nichts riskieren darf - immerhin schläft oben ihr Sohn Harvey und ihm darf nichts geschehen!
  Sarah lässt sich zunächst auf dieses "Spiel" ein und findet schon sehr bald heraus, dass es um mehr gehen wird - es geht um ihre Ängste, ihre Familie und um das Leben ihres Mannes..


  In letzter Zeit haben es die Bücher wirklich nicht leicht mit mir und ich brauchte mal wieder ein Buch, das mich packen kann. Für solche Momente habe ich immer eine kleine "Backup-Liste" mit Büchern, von denen ich mir ziemlich sicher sein kann, dass sie mir gefallen werden. So auch dieses hier. Also griff ich zu "Phobia" von Wulf Dorn.

  Was soll ich sagen? Es ist mein drittes Buch von Wulf Dorn und allmählich bekomme ich ein deutliches Gespür für seine Bücher. Hier haben wir noch Horror auf der psychischen Ebene, weit ab von dem ganzen Gemetzel, das sich gern als Thriller ausgibt.
Auch dieses Buch spielt wieder viel mit der Psyche der Protagonisten und natürlich auch mit der des Lesers.

  Ich mag ja Bücher, die mich zum Nachdenken animieren und die einen Eindruck hinterlassen. So auch dieses, nicht zuletzt wegen des Endes. Das Buch enthält einige Elemente, die mich zum Nachdenken gebracht haben, Aspekte, die mir noch im Kopf bleiben und auch die "Enthüllung" des Antagonisten ist etwas, das mir in dieser Form noch nicht begegnet ist.




Charaktere
   Obwohl Sarah unsere Protagonistin ist, verbringen wir doch viel Zeit mit einem alten Bekannten: Mark. Er steht seiner Jugendfreundin zur Seite, als diese die wohl schlimmste Zeit ihres Lebens durchleiden muss. Und wer ist dieser Mann, der Sarahs Familienleben bedroht?
   
Die Charaktere des Buches sind allesamt toll dargestellt und glaubwürdig mit ihren Ecken und Kanten, mit ihren Ängsten, ihren Zweifeln und ihrer Verzweiflung. Es ist problemlos möglich, sich in die Situation der beiden Protagonisten zu versetzen und sich mit ihnen zu identifizieren.
   Ich möchte nicht sagen, dass ich irgendjemandes Handlung in diesem Buch gutheißen oder entschuldigen möchte. Wirklich nicht. Und dennoch wurde mir doch der Antagonist im Laufe der Geschichte überraschend sympathisch und bis zu einem gewissen Grad kann ich seine Taten - so abscheulich sie auch gewesen sein mögen - "nachvollziehen" - ich befinde mich gerade in einer sehr ambivalenten Beziehung zu unserem Antagonisten ;) 

 
Schreibstil/Übersetzung
   400 Seiten sind ein schöner Durchschnitt für ein Buch, wie ich finde. Es ist nicht zu lang und nicht zu kurz, um eine Geschichte schön darzustellen Da stört auch der formatausnutzende Satzspiegel nicht so sehr.
  Die Seiten fliegen nur so dahin und ein Eintauchen in die Welt von Sarah und Mark fällt dank des eingehenden Schreibstils von Wulf Dorn zu keiner Sekunde schwer. Die Kapitel sind angenehm lang und auch nach einer "längeren" Pause konnte ich nach nur 2-3 Sätzen wieder vollständig in das Buch abtauchen. Hier merkt man, dass der Mann etwas von seinem Handwerk versteht!




Wie schön es ist, wenn ein Buch begeistern kann! Dicke Leseempfehlung für alle Psycho-Thriller-Fans!


Sonntag, 1. Mai 2016

5 Dinge + 3 Pictures 17/16

Hallo meine Lieben,

heute morgen bekommt ihr die "Wochenend-Posts" komprimiert zu sehen, denn Zeit ist gerade mal wieder etwas sehr sehr Kostbares und Rares ;) Aber ich bin mir sicher, dass ihr euch auch darüber freut.

Das Thema für die nächste Woche ist übrigens die Farbe rot. Oh weh. Rot... Ja... wenn ich mich hier so umschaue... Das wird lustig ;)

Schauen wir uns aber erstmal an, welche Frühlingsbilder ich euch mitgebracht habe:

Ein wichtiger kleiner Freund!



April und so - ein Schneebild habe ich heute zwar nicht für euch, dafür aber dieses hier. Kleinigkeiten, die man sieht auf dem Weg zur Uni...















Und auch noch ein paar Blüten bei Sonnenschein gefunden <3





















Und machen wir doch, weil es so schön gemütlich gerade ist, direkt mit dem nächsten Teil weiter und schauen auf die vergangene Woche zurück, um zu sehen, was Tolles passiert ist :)

1.) Im Laufe der Woche hat mich Post wegen des Welttags des Buches vom lieben RoM erreicht. Vielen vielen lieben Dank, ich habe mich SEHR gefreut <3

2.) Am Dienstag noch mit meiner Fee getroffen <3

3.) Obwohl der Mittwoch ziemlich doof angefangen hat, habe ich ihn dann doch noch sehr gut genutzt und das Aquarium mal wieder aufgeräumt und alle Pflanzen zurückgeschnitten etc.

4.) Am Freitag haben mich zwei Kommilitoninen aus einer unliebsamen Veranstaltung frühzeitig rausgeboxt - Danke dafür ;)

5.) Gestern war ich mit dem Pferdchen spazieren. Nächste Woche wollen wir es dann mal mit dem Reiten versuchen :)

Das war es auch schon wieder von mir. Aber vielleicht gibt es ja auch bei euch noch etwas, das ihr mit mir teilen wollt? Was ist euch in dieser Woche Tolles passiert?

Mehr schöne Dinge findet ihr heute bei:
Taya

Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag und einen guten Start in die Woche. <3